Informationen für:

HIBS
Hochschulinformations- & Bibliotheksservice

Direkte Übernahme von Datenbank-Suchergebnissen

Sie können Rechercheergebnisse aus bibliographischen Datenbanken in wenigen Schritten in Ihr eigenes RefWorks-Literaturverzeichnis importieren. Viele Datenbanken bieten einen "Direkt-Export"-Link zu RefWorks. Für zahlreiche weitere Datenbanken gibt es Import-Filter, die gespeicherte Ergebnisdateien ins RefWorks-Format umwandeln.

Die folgende Übersicht zeigt die Datenbanken aus unserem Angebot, die über einen Direkt-Export oder Import-Filter für RefWorks verfügen. Über den Anbieter in der Tabelle finden Sie genaue Anleitungen, wie Sie beim Datenimport Schritt für Schritt vorgehen.

Wenn Sie eine Datenbank in der folgenden Liste nicht finden, achten Sie bitte auf alternative Export-Möglichkeiten.

Anbieter Datenbank
OVID BIOSIS
Elsevier Elsevier ScienceDirect
CSA Lisa Online
Proquest PAO
CSA PILOTS Database
Proquest PIO
National Library of Medicine PubMed
Springer SpringerLink

Exportanleitungen nach Anbieter

fold faq

CSA (Lisa Online, PILOTS Database, PsycInfo)


Direkt-Export:

1. Führen Sie Ihre Suche durch.
2. Wählen Sie die zu exportierenden Einträge aus und klicken Sie auf RefWorks. Hinweis: Wenn Sie keinen RefWorks-Link sehen, klicken Sie auf Save, Print, Email.
3. Klicken Sie auf "Export to RefWorks" (im unteren Bereich der Seite) und die Einträge werden automatisch in RefWorks exportiert.
4. Ihre neuen Einträge erscheinen jetzt im "Last Imported Folder".

Import-Filter:

1. Nach Abschluss Ihrer Suche, wenn Sie sich in der Trefferliste befinden, klicken Sie auf Save/Print/E-mail.
2. Wählen Sie entweder "Marked References" (Nur die ausgewählten Treffer werden gespeichert.) oder "Use Records from the Current Search" (Alle Ergebnisse ihrer Suche werden gespeichert!).
3. Wählen Sie "Full Format".
4. Scrollen Sie die Seite herunter und klicken dann auf "Save".
5. Sie können sich jetzt zwischen "Open" oder "Save" entscheiden (die Datei ist bereits benannt und ist eine Textdatei).
6. Wählen Sie einen Speicherort, benennen Sie die Datei und wählen Sie Text als den "Save As Type".
7. Loggen Sie sich in RefWorks ein.
8. Wählen Sie "References/Import" in der Navigationsleiste.
9. Wählen Sie "CSA" als Datenquelle ("Import Filter/Data Source") und die verwendete Datenbank ("Database").
10. Über "Browse" gehen Sie zu Ihrer abgespeicherten Datei auf Ihrem Rechner.
11. Klicken Sie auf "Import".
12. Ihre neuen Einträge erscheinen jetzt im "Last Imported Folder".

 

fold faq

Elsevier (ScienceDirect)


Direkt-Export

1. Führen Sie Ihre Recherche wie gewohnt durch und markieren Sie die Treffer, die sie in RefWorks importieren möchten.
2. Klicken Sie auf den Button "Export Citation".
3. Wählen Sie als Export Format "RefWorks direct export".
4. Klicken Sie den Export-Button.
5. Melden Sie sich bei Ihrer RefWorks-Datenbank an.
6. Ihre neuen Einträge erscheinen jetzt im "Last Imported Folder" in RefWorks.

 

fold faq

National Library of Medicine (PubMed)


Integrierte Suche in RefWorks

RefWorks bietet unter "Search" / "Online Catalog or Database" eine direkte Suchmöglichkeit in PubMed. Die Treffer liegen sofort im RefWorks-Format vor.

Zudem hat RefWorks ein automatisiertes und nahtloses Verknüpfen zwischen RefWorks und PubMed geschaffen. Jeder Datensatz von PubMed wird mit einem PubMed-Link in RefWorks dargestellt und es werden automatisch mehrere verknüpfende Optionen importiert:

  • View in PubMed ? - verlinkt Sie direkt zum originalen Datensatz in PubMed
  • Related Articles ? - verlinkt Sie direkt zu verwandten Datensätzen in PubMed
  • More by Author Name ? - erlaubt Ihnen einen weiteren Autor auszuwählen, und verlinkt Sie direkt zu den Datensätzen die durch diesen Autor in PubMed verfasst wurden


Diese Funktion kann unter "Tools" > "Benutzerspezifisch anpassen" ein- und ausgeschaltet werden. Unter "Help" finden Sie hierzu weitere Information.

Import-Filter

1. Führen Sie in PubMed Ihre Recherche durch und markieren Sie alle Einträge, die Sie Exportieren möchten.
2. Wechseln Sie im Dropdown-Menü "Display" von "Summary" zu der Option "MEDLINE" (oberhalb der Trefferliste).
3. In den Dropdown-Menü "Send to" (oberhalb der Trefferanzeige bzw. am Ende der Seite) wählen Sie "Text". Ein neues Browserfenster mit der reinen Textdarstellung Ihrer Treffer öffnet sich.
4. Über das Browser-Menu (Datei > Speichern unter) speichern Sie nun die Seite als .txt-Datei ab.
5. Melden Sie sich bei Ihrer RefWorks-Datenbank an.
6. Wählen Sie "References/Import" von der Navigationsleiste.
7. Wählen Sie "NLM PubMed" als Datenquelle ("data source") und "PubMed" als Datenbank ("database").
8. Über die "Durchsuchen"-Funktion wählen Sie die .txt-Datei, die sie in Schritt 4 erstellt haben, aus.
9. Klicken Sie auf "Import".
10. Ihre neuen Einträge erscheinen jetzt im "Last Imported Folder" in RefWorks.

 

fold faq

OVID (BIOSIS)


Direkt-Export

1. Markieren Sie die Datensätze, die Sie exportieren möchten.
2. Im "Results Manager" (am linken Rand) unter "Fields" wählen Sie "Complete Reference".
3. Im "Results Manager" unter "Results format" wählen Sie "Direct Export".
4. Klicken Sie dann im "Results Manager" auf das "Save"-Icon.
5. Wählen sie "Export results to RefWorks" und klicken dann auf "Continue".
6. Das Exportprogramm öffnet RefWorks, wenn es nicht bereits geöffnet ist, und importiert die Treffer automatisch.
7. Ihre Treffer sollten im Refworks "Last Imported Folder" angezeigt werden. Beachten Sie: Wenn die "Export results to RefWorks"-Option bei Ihnen nicht angezeigt wird, informieren Sie uns (Mail-Adresse unten auf dieser Seite).

Import-Filter

1. Markieren Sie die Datensätze, die Sie exportieren möchten.
2. Im "Results Manager" (am linken Rand) unter "Fields" wählen Sie "Complete Reference".
3. Im "Results Manager" unter "Results format" wählen Sie "Ovid".
4. Klicken Sie im "Results Manager" den "Save"-Button.
5. Wählen Sie "... Style Linefeeds" und klicken auf "Continue".
6. Speichern Sie die Daten in einem Verzeichnis auf Ihrem lokalen Rechner und vergeben Sie einen Dateinamen.
7. Melden Sie sich bei Ihrer RefWorks-Datenbank an.
8. Wählen Sie "References/Import" in der Navigationsleiste.
9. Wählen Sie "Ovid" als Datenquelle ("data source") und die verwendete Datenbank, z.B. ATLA ("database").
10. Suchen Sie mit der "Durchsuchen"-Funktion nach Ihrer Textdatei auf Ihrem Rechner.
11. Klicken Sie auf "Import".
12. Ihre neuen Einträge erscheinen jetzt im "Last Imported Folder" in RefWorks.

 

fold faq

Proquest (PAO, PIO)


Direkt-Export

1. Führen Sie Ihre Suche durch und markieren Sie die für den Export gewählten Datensätze.
2. Klicken Sie auf ""Persönliche Liste" bzw. "Selected Records" / "Marked List" .
3. Klicken Sie auf "Ausgewählte Angaben herunterladen" bzw. "Export" / "Download Citations".
4. Klicken Sie auf den Link "Direkt in RefWorks exportieren" bzw. "Export Directly to RefWorks".
5. Loggen Sie sich in RefWorks ein und Ihre neuen Einträge erscheinen automatisch im "Last Imported Folder".

Importieren mittels E-mail

1. Führen Sie Ihre Suche durch.
2. Wählen Sie die zu exportierenden Einträge aus.
3. Klicken Sie auf "Persönliche Liste" bzw. "Marked List". Hinweis: Sie müssen die Liste für jede Sektion öffnen und die einzelnen Sektionen separat exportieren.
4. Wählen Sie "Ausgewählte Angaben per E-Mail verschicken" bzw. "Email Records".
5. Bei "Angabenformat" wählen Sie "Mit ProCite, EndNote, Reference Manager und RefWorks kompatibles Format" aus bzw. bei "Citation Format" wählen Sie "RefWorks" und "Plain Text" als E-mail-Option.
6. Klicken Sie auf "E-Mail verschicken" bzw. "Send".
7. Öffnen Sie Ihre E-mail und Select all text or select and copy the two letter tagged information.
8. Loggen Sie sich bei RefWorks ein.
9. Wählen Sie References/Import in Ihrer Navigationsleiste.
10. Wählen Sie RIS Format als Datenquelle und RIS Format als Datenbank.
11. Legen Sie die Informationen, die sie aus der E-mail kopiert haben, im Textfeld von Import Data from the Following Text ab.
12. Klicken Sie auf Import.
13. Ihre neuen Einträge erscheinen jetzt im Last Imported Folder.

 

fold faq

SpringerLink


Import-Filter

1. Führen Sie Ihre Recherche wie gewohnt durch und markieren Sie die Treffer, die sie in RefWorks importieren möchten.
2. Gehen Sie auf "Markierte Beiträge" und dann auf das Download-Symbol "Download this list" oben rechts. Danach wählen Sie "RIS".
3. Sie werden aufgefordert, die Datei auf Ihrem Rechner zu speichern; klicken Sie auf den "Save"-Button. Die gespeicherte Datei soll die Endung .txt haben.
4. Melden Sie sich bei Ihrer RefWorks-Datenbank an.
5. Wählen Sie "References/Import" von der Navigationsleiste.
6. Wählen Sie RIS Format als "Data source" und als "Database".
7. Über die "Durchsuchen"-Funktion wählen Sie die .txt-Datei, die sie erstellt haben, aus und klicken auf "Open".
8. Klicken Sie auf "Import".
9. Ihre neuen Einträge erscheinen jetzt im "Last Imported Folder" in RefWorks.

 

fold faq

Alternative Import-Filter für weitere Datenbanken


Wenn die Datenbank eine Export/Save-Option für EndNote bietet, können Sie so gespeicherte Daten mit dem "Refer Format"-Importfilter in RefWorks importieren.

Wenn die Datenbank eine Export/Save-Option für Reference Manager bietet, können Sie so gespeicherte Daten mit dem "RIS Format"-Importfilter in RefWorks importieren.

Wenn die Datenbank eine Export/Save-Option für Medline bietet, können Sie so gespeicherte Daten mit dem "NLM PubMed"-Importfilter in RefWorks importieren.

 

Letzte Änderung: 13.04.11

An die Redaktion