Campusleben_HAW_Hamburg_41

Lehrende_HAW_Hamburg_29

Studierende_HAW_Hamburg_22

Informationen für:

Mobilitätslabor Hamburg

Einladung zum Update Mobilität:

Das Mobilitätslabor Hamburg zu Gast an der HAW Hamburg

Der Wettbewerb „50 Ideen für die Zukunft“ ist in Schwung: Nach den Brown Bag Lunches, dem Kreativ-Workshop und dem ideensprühenden Barcamp haben sich schon 17 Projekte angemeldet; weitere sind in der Pipeline. Auch die neue Ausgabe des Hochschulmagazins, Impetus #27, widmet sich intensiv dem Thema Mobilität und hat sich in Inhalt und Form vom Wettbewerbsdesign inspirieren lassen.

Auch außerhalb der Hochschule ist man auf den Wettbewerb aufmerksam geworden, ist das Thema „Mobilität“ doch in aller Munde. Wir laden nun alle HAW-Mitglieder, die sich mit dem Thema übergreifend  auseinandersetzen wollen, Partner in der Stadt oder noch Anregungen für ihren Wettbewerbsbeitrag suchen, zum Mobilitätslabor an der HAW Hamburg ein, am

Mittwoch, den 5. Juni 2019, 14:15 -17:30 Uhr, Aula Berliner Tor 21

Wie sieht die Mobilität von morgen in Hamburg aus? Was bedeuten die Veränderungen des Mobilitätsverhaltes der Hamburger*innen für die Stadt? Auf diese und viele weitere Fragen sollen junge Hamburger*innen im Mobilitätslabor Hamburg Antworten finden, und so Vordenker*innen für eine nachhaltige Entwicklung ihrer Stadt werden.

Vordenken, Querdenken, Überdenken!

Gesprächsrunde zur Mobilität der Zukunft mit Guido Sempell (BSW), Dr. Tina Wagner (BWVI),
Hans Gabanyi (BUE), Moderation: Dr. Anke Butscher

anschließend: Kreative Stationen zu Mobilitätsthemen.

Was ist das Mobilitätslabor Hamburg?

Das Mobilitätslabor Hamburg ist eines der konkreten Projekte zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele (SDGs) der Vereinten Nationen in Hamburg. Das Projekt ist unter der Federführung der Behörde für Umwelt und Energie (BUE) und in Zusammenarbeit mit der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI), der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen (BSW), der Technischen Universität Hamburg (TUHH), der HafenCity Universität Hamburg (HCU), sowie der Hamburger Hochbahn AG entwickelt worden.

Im Mobilitätslabor an der HAW Hamburg soll ein neuartiger Blick auf die lokalen und globalen Herausforderungen im Bereich Mobilität gelingen. In inter- und transdisziplinären Teams beleuchten Studierende und andere Mitglieder der Hochschule soziale, wirtschaftliche und ökologische Aspekte sowie ihre persönlichen Perspektiven auf die Zukunft der städtischen Mobilität und urbane Transformationsprozesse. Hierbei spielen auch die Bedürfnisse verschiedener Nutzer*innengruppen, die Bedarfe in den unterschiedlichen urbanen Siedlungsgebieten und die Möglichkeiten alternativer Technologien eine entscheidende Rolle. In dem experimentellen Ansatz suchen die Teilnehmenden in Zusammenarbeit mit städtischen Akteuren aus dem Mobilitätssektor nach innovativen Ideen und Lösungskonzepten für aktuelle und zukünftige Herausforderungen innerstädtischer Mobilität.

Wissenstransfer

Die Ergebnisse des Mobilitätslabors sollen von der Politik und Verwaltung aufgegriffen werden und in die Weiterentwicklung der Verkehrsentwicklungsplanung (VEP) einfließen. Sind dienen auch als Impulse für den ITS-Weltkongress, der 2021 in Hamburg stattfindet.

Die Teilnahme ist kostenfrei, für einen kleinen Imbiss ist gesorgt. 
Bei Fragen: Dr. Ralf Schlichting, ralf.schlichting(@)haw-hamburg.de

Letzte Änderung: 31.05.19

An die Redaktion

Plakat und Fotos: Mobilitätslabor Hamburg