Campusleben_HAW_Hamburg_32

Lehrende_HAW_Hamburg_23

Studierende_HAW_Hamburg_9

Informationen für:

Glossar – „A-Z“ der HAW Hamburg

GasthörerInnen

Als GasthörerIn können Sie an der HAW Hamburg Veranstaltungen besuchen - auch wenn Sie an keiner Hochschule studieren oder kein Studium an der HAW Hamburg aufnehmen möchten. Ein Gaststudium kann jeweils im Rahmen von Maßnahmen und Veranstaltungen der Weiterbildung oder für die Dauer eines Semesters in einzelnen Lehrveranstaltungen stattfinden.

Gaststudierende

Studierende einer Hochschule, die einen Kooperationsvertrag zum Zwecke des Studierendenaustausches oder der Durchführung gemeinsamer Studiengänge mit der HAW Hamburg abgeschlossen hat, können die Immatrikulation als Gaststudierende beantragen. Gaststudierende sind berechtigt, Prüfungs- und Studienleistungen abzulegen.

Geschichte der HAW Hamburg

1970 wurde die Fachhochschule Hamburg als eine der ersten Fachhochschulen Deutschlands gegründet. Im Zuge der Internationalisierung der Studiengänge wurde sie im Juli 2001 in Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg umbenannt und um die englische Terminologie Hamburg University of Applied Sciences ergänzt. 2010 konnte sie ihr 40-jähriges Jubiläum feiern.

Geschäftsbericht

Alle zwei Jahre veröffentlicht die HAW Hamburg einen Geschäftsbericht. In diesem legt die Hochschule Rechenschaft über das abgelaufene Geschäftsjahr ab. Die Redaktion übernimmt das Präsidium in Zusammenarbeit mit der Stabsstelle Presse und Kommunikation – und ist dabei so erfolgreich, dass der Bericht 2004/2005 bei einer Bewertung der Geschäftsberichte deutscher Universitäten und Fachhochschulen als bester aller deutschen Fachhochschulen abschnitt.

Gesundheitsschutz

Sicherheit und der Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz gehören zu den Unternehmerpflichten nach dem Arbeitsschutzgesetz und werden durch eine Vielzahl an Vorschriften geregelt. Diese machen den Arbeitgebern zur Auflage, Maßnahmen für die Sicherheit und den Gesundheitsschutz der Arbeitnehmer zu treffen und Arbeitsbedingungen zu schaffen, die eine Gefährdung von Leben und Gesundheit vermeiden und die Belastungen auf ein Minimum reduzieren. Konkrete Umsetzungshilfen der HAW Hamburg finden sich unter anderem im Handbuch für Sicherheits- und Gesundheitsschutz.

Girls‘ Day

Am Girls’ Day haben Mädchen die Möglichkeit, Berufe kennenzulernen, in denen überwiegend Männer arbeiten. Auch die HAW Hamburg bietet an diesem Aktionstag ein Programm an.

Gleichstellung

Die HAW Hamburg setzt sich für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein. Unsere Frauen- und Gleichstellungspolitik setzt an den Strukturen unserer Hochschule und der Wissenschaftspolitik an und zielt auf ein egalitäres Geschlechterverhältnis ab. Im Sinne des Gleichstellungsgedankens, der von der Anerkennung der weiblichen und männlichen Identität sowie der Bereitschaft zu einer gemeinsamen Übernahme der Verantwortung von Frauen und Männern ausgeht, sollen systematisch alle Entscheidungen und Entwicklungen an der HAW Hamburg darauf hin geprüft werden, in wieweit sie den Arbeits- und Lebensbedingungen von Frauen und Männern als Studierende und Beschäftigte gerecht werden. Die Stabsstelle Gleichstellung ist die Schnittstelle zwischen den Ansprechpartnern in Wissenschaft, Studium und Verwaltung und leistet einen wichtigen Teil der Arbeit für Gleichberechtigung und Diversität an der Hochschule.

Gleichstellungsbeauftragte

Die Gleichstellungsbeauftragte der Hochschule ist vom Hochschulsenat gewählt und wirkt als Vermittlungsinstanz zwischen den frauenpolitisch aktiven Beschäftigten der HAW Hamburg und der Verwaltung, den zentralen Gremien und den Departments. Für jede Fakultät der HAW Hamburg werden zusätzlich Gleichstellungsbeauftragte gewählt, die die Departments- und Fakultätsleitungen in Gleichstellungsfragen beraten, an Berufungsausschüssen beteiligt sind und Ansprechpartnerinnen für die Studentinnen und Mitarbeiterinnen vor Ort sind.

Graduate School Key Technologies for Sustainable Energy Systems in Smart Grids

Gemeinsam mit der Universität Hamburg bildet die HAW Hamburg seit Ende 2011 an der Graduate School Key Technologies for Sustainable Energy Systems in Smart Grids DoktorandInnen aus der Chemie, Physik, Biotechnologie und Ingenieurwissenschaften aus: Schwindende fossile Energieessourcen und der Ausstieg aus der Atomenergie stellen für die Energieversorgung eine große Herausforderung dar, bieten aber Chancen für den Aufbau neuer Wirtschaftsbereiche. Die Verfügbarkeit von fluktuierenden erneuerbaren Energiequellen wie Sonne und Wind deckt sich häufig nicht mit dem realen Strombedarf. Für die sichere Energieversorgung und zur effizienten Nutzung sind deshalb neue Speicherverfahren als Schlüsseltechnologien erforderlich, für deren Entwicklung multidisziplinär ausgebildete Ingenieure und Ingenieurinnen und NaturwissenschaftlerInnen unabdingbare Voraussetzungen sind. Das kooperative Graduiertenkolleg liefert hierzu einen entscheidenden Beitrag und macht dabei den Brückenschlag zwischen der angewandten und Grundlagenforschung.

Gremien

Die Selbstverwaltung der HAW Hamburg erfolgt unter anderem durch Gremien auf der zentralen Ebene und der Ebene der Departments. Die Mitglieder der Gremien werden jährlich (Studierende) bzw. alle zwei Jahre (Mitarbeiter der Hochschule) gewählt.

Gründerstipendium – EXIST

Das EXIST- Gründerstipendium ist ein bundesweites Förderprogramm, das innovative Unternehmensgründungen aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen in der Frühphase unterstützt. Mit dem EXIST- Gründerstipendium werden die Umsetzung der Geschäftsidee, d. h. die Entwicklung der Produkt-/Dienstleistungsidee, und die Ausarbeitung eines Businessplans bis zur Unternehmensgründung unterstützt.

Gründerwerkstatt

Die Gründerwerkstatt unterstützt innovative Existenzgründungen aus der HAW Hamburg sowie deren Forschungseinrichtungen. Im Vordergrund stehen technologieorientierte Unternehmensgründungen und Existenzgründungen aus dem Bereich Dienstleistungen. Die Gründungswerkstatt bietet individuelle Beratung, Coaching und Finanzierungen sowie speziell eingerichtete Arbeitsplätze und eine Infrastruktur für den Unternehmensstart.

GründungsGeschichten

Jeden Montag um 11:30 Uhr stellt der GründungsService die aktuellen Startup-Unternehmen der HAW-Hamburg vor. Zusätzlich gibt es vielfältige Tipps von GründerInnen an NeugründerInnen und Antworten auf die wichtigen Fragen bei der Existenzgründung: Wie finde ich die richtige Idee? Welche Schritte sind danach zu beachten?

GründungsService

Der GründungsService unterstützt alle Studierenden, AbsolventInnen, wissenschaftlichen MitarbeiterInnen und ProfessorenInnen der HAW Hamburg (und auch anderer Hamburger Hochschulen) in der Phase Ihres Gründungsvorhabens hinsichtlich Existenzgründungsfragen und der freiberuflichen Tätigkeiten.

Letzte Änderung: 11.12.14

An die Redaktion