Campusleben_HAW_Hamburg_13

Lehrende_HAW_Hamburg_18

Studierende_HAW_Hamburg_11

Informationen für:

Glossar – „A-Z“ der HAW Hamburg

Lagepläne

Lagepläne aller vier Standorte der HAW Hamburg.

Lebenshaltungskosten

Welche Kosten fallen während des Studiums an? Und wie können Sie finanziert werden? BAföG, Stipendium, Jobben? Alle wichtigen Informationen rund um die Finanzierungs- und Förderungsmöglichkeiten für das Studium.

LebensLanges Lernen

Bildung ist ein wichtiges persönliches Gut und auch ein individueller Anteil an der Ausprägung einer erfolgreichen Gesellschaft. Die Globalisierung, der Fachkräftemangel und der demographische Wandel stellen die Menschen vor große Herausforderungen. Aus diesem Grund darf die Weiterbildung auch nach Schule, Ausbildung oder Studium nicht aufhören. Wer es schafft, seine eigenen Interessen und Fähigkeiten lebensphasenübergreifend weiterzuentwickeln, wird auf dem Arbeitsmarkt der Zukunft erfolgreich sein und auch im Alter aktiv an der Gesellschaft teilhaben können. Das Konzept des Lebenslangen Lernens setzt an diesem Punkt an und versucht, für alle Lebensphasen und Lebenswelten passende Bildungsangebote zu gestalten. Im Competence Center für LebensLanges Lernen (CC3L) der HAW Hamburg arbeiten die vier Bereiche CareerService, GründungsService, Alumni HAW Hamburg und Wissenschaftliche Weiterbildung synergetisch zusammen, um Weiterbildungskonzepte für unterschiedliche Lebensphasen zu erarbeiten und anbieten zu können. Ergänzend dazu bietet die Senioren-Uni der HAW Hamburg allen Interessierten die Möglichkeit, auch nach dem Ende von Berufstätigkeit oder Familienphase, ihre Kompetenz und ihr Wissen zu erweitern. Die Senioren-Uni ist eine akademische Vorlesungsreihe, die speziell auf die Bedürfnisse und Interessen des höheren Erwachsenenalters zugeschnitten ist.

Lehrbeauftragte

Lehrbeauftragte unterstützen die Lehre an der HAW Hamburg. Sie vermitteln ihr kompetentes Wissen aus der Praxis und ermöglichen eine engere Vernetzung mit Einrichtungen und Institutionen aus der Region. Die Lehrbeauftragten unserer Hochschule finden Sie in der Beschäftigtendatenbank

Lehre lotsen

Lehre zu lotsen, das bedeutet, Stärken in Studium und Lehre auszubauen, Probleme zeitnah zu identifizieren und effiziente Lösungen zu entwickeln. Im Rahmen des Drittmittelprojektes "Lehre lotsen. Dialogorientierte Qualitätsentwicklung für Studium und Lehre" werden auf Basis der Studiengangsanalysen, die die Einschätzung der Studierenden zu Studieninhalten und -bedingungen wiedergeben, hochschulweite und fakultätsinterne Teilprojekte zur Verbesserung der Studienbedingungen und für eine höhere Qualität in der Lehre initialisiert. Ziel ist es, das bestehende Qualitätsmanagement der HAW Hamburg weiterzuentwickeln.

Lehren lernen

In dem Projekt "Lehren lernen - Coaching der Lehrenden zur nachhaltigen Verbesserung der Lehre" steht die studierendenzentrierte Lehr- und Lernkultur mit allen Beteiligten – auch den Studierenden – im Fokus. Die HAW Hamburg bietet ihren Lehrenden seit Jahren ein akkreditiertes, für alle Neuberufenen verbindliches hochschuldidaktisches Workshop-Programm zur Weiterentwicklung methodisch-didaktischer Kompetenz an. Einzelcoaching soll einen zusätzlichen Beitrag zur Umsetzung der Grundlagen der Hochschuldidaktik leisten. Auch erfahrene Lehrende haben häufig Bedarf an Beratung und Fragen zur Didaktik und suchen deshalb Austausch und Anregung. Mit dem Format "Teamcoaching" erhalten sie ein Angebot, das über die Themen der bisherigen Workshops hinausgeht und zum offenen Gespräch über die eigene Lehre inspiriert.

Lernen mit Medien

Digitale Medien nehmen zunehmend Einfluss auf Lehr- und Lernprozesse an den Hochschulen - auch an der HAW Hamburg spielen sie zunehmend eine wichtige Rolle. Sie können eine sinnvolle Unterstützung zur Aufbereitung und Aneignung von Studieninhalten darstellen. Vorteile der mediengestützten Lehre bzw. des E-Learnings können in der Kollaboration und Kooperation der Studierenden untereinander oder mit den Lehrenden liegen. Eine vertiefende Beschäftigung mit fachlichen Inhalten über die Seminarzeit hinaus stellt ein weiteres Potenzial digitaler Lehre dar. Diese kann den Studienverlauf positiv beeinflussen. In den einzelnen Fakultäten stehen AnsprechpartnerInnen zur Verfügung und unterstützten Sie bei der Erstellung und Umsetzung von mediendidaktischen Konzepten.

Letzte Änderung: 11.12.14

An die Redaktion