Campusleben_HAW_Hamburg_52

Lehrende_HAW_Hamburg_29

Studierende_HAW_Hamburg_3

Informationen für:

Glossar – „A-Z“ der HAW Hamburg

Partnerhochschule des Spitzensports

Die HAW Hamburg ist Partnerhochschule des Spitzensports in Hamburg. Sie unterstützt studentische SpitzensportlerInnen dabei, die Anforderungen von Studium und Leistungstraining zu bewältigen. Für die Athletinnen und Athleten sollen Wege geschaffen werden, um die zeitlichen Verpflichtungen von Trainings- und Wettkampfbetrieb mit Prüfungsterminen und Studienfristen flexibel zu koordinieren.

Partnerhochschulen

Die HAW Hamburg hat weltweit ein großes Netzwerk an Partnerhochschulen, das Studienaufenthalte im Ausland ermöglicht. Die meisten Kooperationen sind für Bachelorstudierende, aber wir bauen die Kontakte auf Masterebene kontinuierlich aus.

Patente

Beschäftigte der HAW Hamburg müssen jede Erfindung, die sie gemacht haben, dem Dienstherrn, also der HAW Hamburg, melden. Zu einer Diensterfindung zählen sowohl Erfindungen, die direkt im Dienst getätigt wurden als auch solche, die außerhalb der Dienstzeit gefallen sind, aber inhaltlich mit der dienstlichen Tätigkeit verbunden sind. Die Stabsstelle Forschung und Transfer berät Sie bei der Verwertung Ihrer Erfindung, wie zum Beispiel bei der Patentanmeldung.

PEER to PEER – von Studierenden für Studierende

Aus eigener Erfahrung wissen Studierende selbst am besten, welche Schwierigkeiten ihnen im Studium und darüber hinaus begegnen, welche Infos und Betreuungsangebote sie brauchen, welche Freizeitaktivitäten sie interessieren. Gleichzeitig bringen sie vielfältige Kompetenzen und Kenntnisse mit. Dieser Gedanke steht hinter vielen bereits fest etablierten PEER-to-PEER-Projekten an der HAW Hamburg.
Die Idee der Peer-to-Peer-Beratung und –Begleitung beispielsweise ist die Beratung von Studierenden für Studierende. Denn aus eigener Erfahrung lässt sich oft am besten helfen. Das Projekt richtet sich in erster Linie an Studierende mit psychischen Erkrankungen. Daneben sind aber auch jene Studierende willkommen, die sich durch Probleme und Schwierigkeiten im Studium beeinträchtigt fühlen. 

Pentiment

Seit 1988 ist Pentiment die Internationale Sommerakademie für Kunst und Gestaltung des Department Design an der Fakultät DMI. Die praktische Kursarbeit wird geleitet von hochkarätigen in- und ausländischen Künstlerinnen und Künstlern als GastprofessorInnen.

Personalrat

Der Personalrat ist die kollektive Interessenvertretung aller Beschäftigten der HAW Hamburg auf Grundlage des Hamburger Personalvertretungsgesetzes. Bei sozialen und personellen Angelegenheiten der HAW Hamburg bestimmt der Personalrat im Interesse der Beschäftigten mit. Dabei handelt es sich zumeist um die Einstellung von Personal und die Entwicklung von Dienstvereinbarungen. Die Zusammensetzung des Personalrates wird durch die jeweilige Anzahl Beamter bzw. Angestellter an der HAW Hamburg bestimmt. Der Vorsitzende wird mit Stimmenmehrheit gewählt.

Praktikum

Die HAW Hamburg zeichnet sich durch einen hohen Praxisbezug aus. Neben Projekten und Lehrenden, die aus eigener Berufserfahrung wissen, was Sie später im Berufsfeld brauchen, sind Praktika in fast allen Studiengängen ein Pflichtteil des Studiums.
Es wird unterschieden zwischen der Vorpraxis, die vor dem Studium abgeleistet werden sollte und dem Hauptpraktikum während des Studiums.

Praktikum im Ausland

Das International Office berät Sie bei Fragen zum Thema "Praktikum im Ausland" und stellt eine Auswahl an Praktikabörsen, Organisationen und Informationen bereit.

Presse und Kommunikation

Die Stabsstelle Presse und Kommunikation ist zuständige Schnittstelle für alle, die professionell Informationen über die und aus der HAW Hamburg haben möchten. Sie vermittelt ExpertInnen für wissenschaftliche Anfragen und informiert über aktuelle Themen rund um die Hochschule. Die Stabsstelle Presse und Kommunikation erstellt Publikationen, wie das News Online Journal oder das Hochschulmagazin Impetus, und berät die Einrichtungen der HAW Hamburg in allen Fragen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und des Corporate Designs.

Pressemitteilungen

 Aktuelle Pressemitteilungen der HAW Hamburg.

Pressespiegel

Was an der HAW Hamburg passiert, womit sich die ProfessorInnen und Studierenden beschäftigen – darüber berichtet auch die lokale und manchmal die überregionale Presse. In unserem Pressespiegel halten wir die Pressestimmen zu unserer Hochschule fest.

Profilbereiche

Die HAW Hamburg kennzeichnet eine enorme Vielfalt an Themen und Kompetenzen. Um diese effizient zu bündeln, haben wir seit 2006 mit dem Aufbau sogenannter Competence Center begonnen. Fakultätsübergreifend und interdisziplinär befassen wir uns so mit wichtigen Themenfeldern der Zukunft – und positionieren unsere Hochschule im Wettbewerb um Studierende, Lehrende, finanzielle Mittel und interessante Kooperationspartner. Diese Schärfung unseres Profils fördert auch die Berufschancen unserer AbsolventInnen.

Projekt Studium international (PSi)

Klausuren erfolgreich bestehen und nebenbei interkulturelle Kompetenzen aneignen? Beim Projekt Studium international (PSi) bekommen Sie durch die Teilnahme an einer internationalen Arbeitsgruppe oder an einem internationalen Fachtutorium, geleitet von einer studentischen Tutorin / einem studentischen Tutor, die Möglichkeit, sich gezielt auf schwierige Lehrveranstaltungen und wichtige Klausuren vorzubereiten.

Promotion

Grundsätzlich haben Fachhochschulen / Hochschulen für Angewandte Wissenschaften kein Promotionsrecht. Die Landeshochschulgesetze sind jedoch dahingehend angepasst worden, dass für besonders qualifizierte FachhochschulabsolventInnen Promotionsmöglichkeiten ohne vorherigen Universitätsabschluss bestehen. Die Forschungsprojekte der HAW Hamburg schaffen diese Möglichkeit, in Kooperation mit einer Universität zu promovieren. Unterstützt werden diese Promotionen durch ein Promotionskolleg.

Promotionskooperationen

Bis Ende 2013 haben 102 Promovenden an der HAW Hamburg ein Promotionsvorhaben begonnen. Unsere Partneruniversitäten: University of the West of Scotland, Universität Frankfurt, Universität Hamburg, Universidad Politècnica de València.

Prüfungsausschuss

Für jeden Studiengang wird ein Prüfungsausschuss gebildet, der für die Organisation der Prüfungen und die durch die Prüfungs- und Studienordnungen zugewiesenen Aufgaben zuständig ist. Ihm gehören ProfessorInnen, eine akademische Mitarbeiterin oder ein akademischer Mitarbeiter und Studierende des Studienganges an. Die Amtszeit der studentischen Mitglieder beträgt ein Jahr, die der übrigen Mitglieder zwei Jahre. Der Prüfungsausschuss achtet darauf, dass die Bestimmungen der Prüfungs- und Studienordnung eingehalten werden. Der Prüfungsausschuss tagt nichtöffentlich. Die Mitglieder sind zur Verschwiegenheit über alle mit der Prüfung einzelner Studierender zusammenhängenden Vorgänge und Beratungen verpflichtet.

Präsidium

Der Präsidentin / dem Präsidenten obliegt innerhalb des Präsidiums die Richtlinienkompetenz. Die Präsidentin / der Präsident vertritt die Hochschule und übt neben der Außendarstellung auch das Hausrecht und die Ordnungsgewalt aus. Unterstützt wird diese Arbeit durch zwei VizepräsidentInnen und die Kanlerzin / den Kanzler.

Psychologische Beratung

Das Studium stellt Sie vor viele neue Herausforderungen und manchmal gibt es dabei Probleme, die Sie vielleicht lieber mit einer außenstehenden, nichtparteilichen Person besprechen möchten. Dies können studienbezogene Themen sein, wie z.B. Arbeitsstörungen, Motivationsprobleme, (Prüfungs-) Ängste oder aber auch persönliche Konflikte in Beziehungen, Familie oder im Kontakt mit KommilitonInnen. Bitte wenden Sie sich an die psychologische Beratung der HAW Hamburg.

Publikationen

Die Publikationen der HAW Hamburg auf einen Blick.

Letzte Änderung: 11.12.14

An die Redaktion