Campusleben_HAW_Hamburg_4

Lehrende_HAW_Hamburg_14

Studierende_HAW_Hamburg_0

Informationen für:

15. April 2004

Wie viel Pflege leisten wir uns? Der Studiengang „Pflege“ an der Hochschule für Ange-wandte Wissenschaften Hamburg diskutiert hochaktuelle Fragen rund um die Pflege

 

Die derzeitige Konzeption der Pflege ist von betriebswirtschaftlichem Denken geleitet. Damit wird der Komplexität der Pflege und ihrer vielfältigen fachlichen Voraussetzungen keine Rechnung getragen. Die vom Studiengang Pflege an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) in Kooperation mit dem Zentrum für Praxisentwicklung (ZEPRA) veranstaltete Vortragsreihe stellt Interessierten und Professionellen aktuelle Methoden und Forschungsergebnisse zur Pflege vor. Es diskutieren Expertinnen und Experten der Pflege-fachrichtung. Dabei geht es um die Frage der Zufriedenheit in Altenpflegeheimen und um die Entwicklung eines Qualitätsmanagements zu ihrer Bewertung. Die gesundheitspolitisch brisante Frage einer Zeitrichtlinie zur Begutachtung des Pflegezeitbedarfs steht ebenfalls zur Diskussion. Den Abschluss des dreiteiligen Vortragszyklus bildet ein Einblick in den neuen Studiengang „Pflege“ an der HAW Hamburg.

 

Programm

• 29. April 2004, PD Dr. Udo Kelle (Universität Vechta)

Zufriedenheit von BewohnerInnen in Altenpflegeheimen

• 27. Mai 2004, Prof. Dr. Sabine Bartholomeyczik  (Universität Witten-Herdecke)

Zeitrichtlinien zur Begutachtung des Pflegezeitbedarfs – Evaluation der Orientierungswerte

• 3. Juni 2004, Prof. Dr. Susanne Busch (HAW Hamburg)

Studienverlauf und Erfolg im Studiengang Pflege – Zwischenergebnisse

 

Zeit: jeweils von 15 bis 17 Uhr

Ort: Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Fachbereich Sozialpädagogik

Saarlandstraße 30

22303 Hamburg

Der Veranstaltungsraum wird jeweils im Foyer bekannt gegeben

 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Letzte Änderung: 09.03.11

An die Redaktion