Campusleben_HAW_Hamburg_41

Lehrende_HAW_Hamburg_29

Studierende_HAW_Hamburg_22

Informationen für:

25. Oktober 2004

Ansturm auf die Armgartstraße der HAW Hamburg

 

Auch dieses Jahr bewarben sich wieder über 800 Studienwillige mit ihren Bewerbungsmappen am Fachbereich Gestaltung der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg). Nach einer intensiven Eignungsprüfung können dort nur etwa 15 Prozent der Studieninteressierten mit dem Studium beginnen. Der Run auf die Plätze ist also enorm. Grund dafür ist der bundesweit exzellente Ruf des Fachbereichs Gestaltung.

 

Die „Armgartstraße“, wie der Fachbereich Gestaltung kurz genannt wird, gilt als international bekannt. Wie die gerade erfolgte Illustration der deutschen Jubiläumsausgabe des Harvard Business Managers zeigte, greifen auch internationale Firmen und Hochschulen auf das Know-how der Kreativen aus der Armgartstraße zurück (die Presse berichtete). Weiteres Highlight des Fachbereichs Gestaltung sind die Designer, die 2003 im Ranking des ADC (Art Directors Club Deutschland) bundesweit den dritten Platz belegten. Ebenso sammeln die Modedesignerinnen vielfach Preise in renommierten Wettbewerben von Turin bis Tokio. Genannt sei hier nur die einzige deutsche Teilnahme der Armgart-Absolventin Heike Wiedenhold am Diesel-Award 2004 in Italien. Jüngstes Erfolgsbeispiel ist die Illustration der neuen Sonderbeilage ZEIT-CHANCEN Studium und Karriere. Die 36-seitige Sonderbeilage liegt der ZEIT Nr. 44 vom 21. Oktober 2004 bei.

 

Kontakt:

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Fachbereich Gestaltung

Armgartstraße 24

22087 Hamburg

Telefon: 040 / 428 75 - 0

Fax: 040 / 428 75 - 46 99

Letzte Änderung: 09.03.11

An die Redaktion