Campusleben_HAW_Hamburg_40

Lehrende_HAW_Hamburg_17

Studierende_HAW_Hamburg_26

Informationen für:

15. Februar

Kinder-Vorlesungsreihe „Technik für Kinder: Faszination Fliegen“ erfolgreich gestartet

 

Hamburg, 15. Februar 2006 – Mit großem Erfolg hat heute Nachmittag die erste Vorlesung aus der Reihe „Technik für Kinder: Faszination Fliegen“ an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW Hamburg) stattgefunden. In einem randvollen Vorlesungssaal mit rund 200 gespannt lauschenden „Nachwuchs-Wissenschaftlern“ im Alter von 8 bis 12 Jahren erklärte Prof. Dr. Robert Mores im Vortrag „Töne, Geräusch, Schall?“, warum man Flugzeuge hören kann und was es mit der Schallgeschwindigkeit auf sich hat. Nebenan verfolgten ebenso viele Eltern die Leinwandübertragung. Anschließend sorgte ein Rahmenprogramm mit einem Flugsimulator, dem Basteln von Balsafliegern und der Fertigung von Schlüsselanhängern aus echtem „Flugzeug-Material“ für Begeisterung unter den kleinen Besuchern. Zu den weiteren Publikumsmagneten zählten die wissenschaftlichen Versuche für Kinder der Luftfahrtwerkstatt und des DLR_Schoollab_Hamburg.

 

„Die Zukunftsperspektive der Hamburger Unternehmen hängt ganz entscheidend davon ab, dass technische Nachwuchskräfte in der Stadt zur Verfügung stehen, denn nur so können qualifizierte Arbeitsplätze entstehen“, erklärte Staatsrat Gunther Bonz, Luftfahrtkoordinator der Freien und Hansestadt Hamburg, anlässlich der ersten Vorlesung. „Angebote wie ‚Technik für Kinder: Faszination Fliegen’ vermitteln den Schülerinnen und Schülern schon früh, wie spannend Wissenschaft sein kann. In der Schule Gelerntes erscheint auf einmal in einem ganz neuen Licht. Und vielleicht entdeckt der eine oder andere sogar: Das ist ein Bereich, in dem ich später einmal beruflich tätig sein möchte. Für die Behörde für Wirtschaft und Arbeit ist es selbstverständlich, die Nachwuchsförderung zu unterstützen und dafür zu sorgen, dass Hamburg auch weiterhin einer der weltweit führenden Standorte der zivilen Luftfahrtindustrie bleibt.“

 

Die Vizepräsidentin der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Prof. Ulrike Arens-Azevedo führte aus: „Mit der Veranstaltungsreihe ‚Faszination Fliegen’ möchte die HAW Hamburg Kinder frühzeitig für Technik begeistern, ihre Neugier wecken und auf diesem wichtigen Wissensgebiet die Kompetenz der Hochschule und die gute Vernetzung mit den einschlägigen Unternehmen verdeutlichen. Begeisterte Kinder sollen später einmal wissbegierige Studierende an unserer Hochschule werden."

 

„Technik für Kinder: Faszination Fliegen“ wurde von der Qualifizierungsoffensive Luft- und Raumfahrtindustrie im Rahmen der Initiative Luftfahrtstandort Hamburg gemeinsam mit der HAW Hamburg entwickelt. Unterstützt wird die Veranstaltung von Airbus, Lufthansa Technik, Hamburg Airport, NORDMETALL, AGV Nord und National Geographic World. Die Vorlesungen finden an der HAW Hamburg, Berliner Tor 5 statt. Für die kommenden Veranstaltungen gibt es noch Restkarten zum Preis von 1,50 Euro an der Tageskasse.

 

Auf Wunsch erhalten Sie druckfähiges Fotomaterial von der ersten Vorlesung.

 

Die kommenden Vorlesungen auf einen Blick:

Mittwoch, 22. Februar 2006: „Warum ein Flugzeug fliegt“ von Prof. Dr. Hartmut Zingel

Mittwoch, 1. März 2006: „Kraft der Luft“ von Prof. Dr. Monika Bessenrodt-Weberpals

Mittwoch, 8. März 2006: „Luft zum Atmen“ von Prof. Dr. Franz Vinnemeier

Mittwoch, 15. März 2006: „Können Flugzeuge fühlen und denken?“ von Prof. Dr. Stephan Pareigis

Mittwoch, 22. März 2006: „Wie wird ein Flugzeug gebaut?“ von Prof. Dr. Carlos Jahn

 

Über die Initiative Luftfahrtstandort Hamburg

Unter dem Namen Luftfahrtstandort Hamburg haben die Unternehmen der Hamburger Luftfahrtindustrie sowie Verbände, Institutionen, Behörden und Hochschulen eine gemeinsame Initiative gegründet. Airbus Deutschland, Lufthansa Technik, der Flughafen Hamburg, DGLR, VDI, Hanse Aerospace e.V., Hecas e.V., für die Bundesagentur für Arbeit die Agentur für Arbeit Hamburg, die IG Metall Bezirk Küste, die Handelskammer Hamburg, NORDMETALL und die Freie und Hansestadt Hamburg bündeln darin ihre Aktivitäten zur Förderung des Luftfahrtstandortes Hamburg.

 

Gemeinsames Ziel ist es, Hamburg national und international als einen der weltweit führenden Standorte der zivilen Luftfahrtindustrie mit entsprechenden Perspektiven für Unternehmen und Arbeitskräfte zu repräsentieren. Die Hansestadt hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem Kompetenzzentrum entwickelt, in dem alle Facetten rund um das System Flugzeug vorhanden und mehr als 30.000 Beschäftigte tätig sind. Diese Position soll nachhaltig gestärkt werden.

 

Der Luftfahrtstandort Hamburg ist Mitglied von kompetenznetze.de, einer Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

 

Kontakt

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Presse und Kommunikation

Dr. Katharina Jeorgakopulos

Berliner Tor 5

D-20099 Hamburg

Tel.: +49 (0) 40 428 75 -91 32

Fax: +49 (0) 40 428 75 -90 19

Mail: presse(@)haw-hamburg.de

Initiative Luftfahrtstandort Hamburg

 

Faktor 3 AG

Catrin Meyer

Kattunbleiche 35

D-22041 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 67 94 46-85

Fax: +49 (0)40 67 94 46-11

Mail: presse(@)luftfahrtstandort-hamburg.de

 

Websites:

www.haw-hamburg.de

www.luftfahrtstandort-hamburg.de

Letzte Änderung: 09.03.11

An die Redaktion