Campusleben_HAW_Hamburg_38

Lehrende_HAW_Hamburg_8

Studierende_HAW_Hamburg_18

Informationen für:

21. November 2006

Ingo Schulze liest in der Armgartstraße (HAW Hamburg)

 

Am 28. November 2006 ist der Berliner Schriftsteller Ingo Schulze – den der Londoner "Observer" zu den 21 Autoren rechnet, nach denen man im 21. Jahrhundert Ausschau halten sollte – zu Gast im Seminar von Wolfgang Hegewald, Professor für Poetik am Department Design der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg). Traditionsgemäß findet am Abend um 19 Uhr wieder eine öffentliche Lesung in der Aula der Armgartstraße statt.

 

Ingo Schulze wurde 1962 in Dresden geboren, studierte klassische Philologie in Jena und arbeitete in Altenburg als Schauspieldramaturg und Zeitungsredakteur. Seit 1993 lebt er in Berlin. Für sein erstes Buch „33 Augenblicke des Glücks“ (Berlin Verlag 1995) wurde er u. a. mit dem aspekte-Literaturpreis ausgezeichnet. Für „Simple Storys“ (Berlin Verlag 1998) erhielt er den Berliner Literaturpreis mit der Johannes Bobrowski-Medaille. Der New Yorker zählte ihn im gleichen Jahr zu den "Six Best European Young Novelists". Im Jahr 2000 erschien „Von Nasen, Faxen und Ariadnefäden“ (zusammen mit Helmar Penndorf), 2001 erhielt er den Joseph-Breitbach-Literaturpreis. Seine Bücher wurden bislang in 24 Sprachen übersetzt. Ingo Schulze wird aus seinem neuen Roman „Neue Leben“ (Berlin Verlag 2006) lesen.

 

Lesung von

Ingo Schulze am Department Design (HAW Hamburg)

am 28. November 2006, um 19 Uhr,

Armgartstraße 24, 22087 Hamburg, Aula.

Moderation: Prof. Wolfgang Hegewald

 

Eintritt: Euro 7,- Euro (ermäßigt 3,- Euro); kein Vorverkauf, Einlass ab 18 Uhr.

Für Studierende und Mitarbeiter der HAW Hamburg ist die Veranstaltung kostenlos.

 

Kontakt:

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Fakultät Design Medien Information

Prof. Wolfgang Hegewald

E-Mail: whegewald(@)surfeu.de

Letzte Änderung: 09.03.11

An die Redaktion