26. September 2006

Am Start: der neue duale Studiengang Pflege
HAW Hamburg und Albertinen-Diakoniewerk präsentieren Kooperationsstudiengang
 

Neue Organisationsformen, Themenschwerpunkte und Aufgabenfelder, die erweiterte Kompetenzen erfor­dern – sowie eine Persönlichkeitsbildung, die auf ein neues Selbstbewusstsein der Pflegenden abzielt: die Studier­enden, die zum Wintersemester 2006 das zukunftsorientierte duale Studium Pflege an der Hochschule für Ange­wandte Wissenschaften Hamburg (HAW Ham­burg) und dem Albertinen-Diakoniewerk (ADW)  auf­nehmen, werden im Hinblick auf die aktuellen Entwicklungen im Gesundheitswesen qualifiziert.

 

Gemeinsam haben die HAW Ham­burg und das ADW diesen Studiengang entwickelt, der Studierende künftig in den zwei Institutionen zum "Bachelor of Arts" ausbildet. Das Albertinen-Diakoniewerk, umfassender Ge­sund­heitsdienstleister, bietet mit seiner Generali­sierten Pflegeausbildung der Albertinen-Schule ein zukunfts­weisendes Ausbildungsmodell; die HAW Hamburg bringt ihre Erfahrungen aus den wissenschaft­lichen Stu­dienangeboten im Bereich Pflege/Management ein: Auf dieser Basis wurde der neue Studien­gang Pflege ent­wickelt. Das "Hamburger Studienmodell" steht in seiner Konzeption einer intensiven Verzahn­ung von The­orie und Praxis in Deutschland einzigartig da. Die Ko­opera­tionspartner passen mit dem dualen Stu­dien­gang Pflege die Qualifikation für Pflege­berufe dem akade­mischem Niveau der europäischen Ent­wicklung an.

Einladung zum Pressegespräch am Freitag, den 29. September 2006,

9.30-10.15 Uhr, in der HAW Hamburg, Berliner Tor 5,

Raum 14.34 (14. Stock)

Vorstellung des neuen dualen Studiengangs Pflege durch:

- Prof. Dr. Michael Stawicki, Präsident der HAW Hamburg: Grußwort (ca. 5 Min)

- Prof. Dr. Fokko ter Haseborg,  Vorstandsvorsitzender ADW: Kurzreferat (ca. 8 Min)

- Prof. Dr. Peter Stratmeyer, HAW Hamburg: Kurzreferat (ca. 8 Min)

- Karin Schiller, Leiterin der Albertinen-Schule: Kurzreferat (ca. 8 Min)

-  Studierende oder Studierender im Dualen Studiengang Pflege (ca. 5 Min)

 

Für Rückfragen:

HAW Hamburg, Presse und Kommunikation, Dr. Katharina Jeorgakopulos

Tel. +49.40.428 75-9132• Fax 428 75 9019 • E-Mail presse(@)haw-hamburg.de

Postanschrift: Berliner Tor 5 • 20099 Hamburg

 

Albertinen-Haus, PR und Unternehmenskommunikation: Gabi Stoltenberg

Tel. +49.40.55 81-1708 • Fax: 040.55  81-1206 • E-Mail gabi.stoltenberg(@)albertinen.de

Postanschrift: Sellhopsweg 18-22, 22459 Hamburg