Campusleben_HAW_Hamburg_50

Lehrende_HAW_Hamburg_17

Studierende_HAW_Hamburg_6

Informationen für:

5. September 2006

„Herausforderung China“: Hochkarätige Referenten berichten über China, Studenten feiern Karaoke-Party

und präsentieren chinesische Mode …

Die HAW Hamburg beteiligt sich an der China Time 2006 in Hamburg

 

Im Herbst 2006 ist in Hamburg CHINA TIME 2006. Vom 13. September bis zum 1. Oktober 2006 zeigt sich Hamburg neunzehn Tage lang von seiner chinesischen Seite. Anlass ist die 20-jährige Städtepartnerschaft mit Shanghai. Hamburg will damit seine in Europa herausragende China-Kompetenz ausbauen und öffent­lich verankern. Neben der starken wirtschaftlichen Kompetenz – rund 400 chinesische Firmen sind in der Hansestadt angesiedelt, über 700 Hamburger Unternehmen treiben Handel mit China  – sind es vor allem die kulturellen und wissenschaftlichen Einrichtungen, die intensive Verbindungen zu China haben.

 

Die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) blickt auf eine über zwanzig­jährige Partnerschaft mit China zurück. Als erste deutsche Hochschule hat sie ihre gemeinsamen Bachelor-Studien­gänge im Bereich Maschinenbau, Elektrotechnik und Wirtschaft mit der University of Shanghai for Science and Technology (USST) in Shanghai entwickelt und dort z.T. bis zum Jahr 2010 akkreditiert bekom­men. Die vier­jährigen Bachelor-Studiengänge zeichnet eine starke Praxisorientierung aus. Weitere Beson­derheit ist, dass die chinesischen Studierenden im ersten Unterrichtsjahr intensiv Deutsch lernen und so deutsch­sprachigen Seminaren und Vorlesungen folgen können, die von Professoren der HAW Hamburg an der USST angeboten werden. Der DAAD stellte für diese Kooperation insgesamt 500.000 Euro zur Verfü­gung.

 

Unser Programm:

— Ausstellung Kooperation HAW Hamburg – USST

Fotodokumentation der Zusammenarbeit der HAW Hamburg mit der USST in Shanghai: Präsentation der gemeinsamen Studiengänge und der Ergebnisse eines gemeinsamen interkulturellen Workshops in Shanghai im Frühjahr 2006. Im spannenden sozialen und fachlichen Austausch wurden kulturelle Unterschiede erfahrbar und konnten interkulturelle Kompetenzen auf beiden Seiten weiterentwickelt werden.

Termin: 22.-25. September 2006, Ort: HAW Hamburg, Berliner Tor 21 (Foyer), 20099 Hamburg

 

— Modenschau „Ein Abend im September“

Die HAW Hamburg präsentiert anlässlich der China Time 2006 eine Modenschau aus der Armgartstrasse. Unter dem Motto „Spätsommerliche Impressionen aus einer Hafenmetropole“ zeigen 27 Studierende unter der künstlerischen Leitung der Modeprofessorin Alexandra Albrand und von Bernhard Westermann aktuelle Semester- und Diplomarbeiten zu chinesisch inspirierten, aber auch auf Hamburg bezogenen Themen. Licht und Ton realisieren Studierende des Departments Technik unter der Leitung von Prof. Roland Greule.

Termin: 22. September 2006, Beginn: 19 und 21 Uhr; Ort: HAW Hamburg, Berliner Tor 21, 20099 Hamburg. Kartenvorverkauf: Vom 19. bis 21. September von 12 bis 14 Uhr in der HAW Hamburg, Fakultät DMI, Armgartstrasse 24 ( U-Bahnstation Uhland­strasse). Und vom 19. bis 21. September im Ladenlokal „AMT“ Sternstrasse 21 (U-Bahnstation Feldstrasse) von 16 bis 20 Uhr. Eintritt 10,- €

 

— Karaoke-Party für chinesische Studierende in Hamburg

Anlässlich des Vollmonds am 22. September greifen wir Traditionen des chinesischen Mondfestes auf und laden alle chinesischen Studierenden in Hamburg ein zu einer Karaoke-Party. Neben der Party gibt es eine Dokumentation der Kooperation der HAW Hamburg mit der University of Shanghai for Science and Techno­logy (USST).

Termin: 22. September 2006, Beginn: 19 Uhr; Ort: HAW Hamburg „Blaues Haus“, Berliner Tor 5, 20099 Hamburg. Eintritt frei.

 

— „Herausforderung China“ (Vortragsreihe)

Geht von China eine „Gelbe Gefahr“ aus? Die steigende Nachfrage Chinas nach Rohstoffen treibt die Preise in die Höhe, immer mehr Arbeits­plätze gehen an die chinesische „Werkbank“ verloren; das schürt alte Ängste vor der „Gelben Gefahr“. Solchen Befürchtungen kann nur begegnet werden, wenn die gegensätz­lichen Interessenlagen erkannt und das Wissen von- und übereinander vermehrt wird. Namhafte und ausgewiesene China-Kenner auch aus China berichten über die aktuelle politische, kulturelle, wirt­schaftliche und rechtliche Lage in China heute.

 

Programm (Auszüge)

9.15 Uhr Wolfgang Hirn, Manager Magazin Hamburg: 

„Der Aufstieg Chinas zur wirtschaftlichen und politischen Weltmacht“

 

11.15 Uhr Prof. Dr. Li Haohao, Dekan der Business School der USST Shanghai: 

 „Chinas Entwicklung aus der Sicht eines chinesischen Wirtschaftsfachmanns“

 

14. 00 Uhr Dr. Karl Pilny, Internationaler Wirtschaftsjurist und Buchautor aus  Berlin:

„Kulturphilosophische Grundlagen und ihre Auswirkungen auf die Wirtschaft Chinas“

 

16.00 Uhr Herwig Haunschmid, Managing Director Voestalpine Mechatronics aus Linz (Öst.): 

 „Der chinesische Markt aus der Sicht von Unternehmen“

 

Termin: 25. September 2006, Beginn: 9 Uhr; Ort: HAW Hamburg „Blaues Haus“, Berliner Tor 5, 20099 Hamburg. Das gesamte Programm zur Vortragsreihe unter: www.haw-hamburg.de/news > Termine (www.chinatime-hamburg.de). Die deutschen und chinesischen Referenten stehen den Medienvertretern auf Anfrage für ein Interview zur Verfügung.

 

Kontakt China Time 2006

HAW Hamburg, Presse und Kommunikation

Dr. Ralf Schlichting

Tel. +49.40.428 75-9007• Fax 428 75 90 19

E-Mail web(@)haw-hamburg.de

 

„Herausforderung China“ (Vortragsreihe)

HAW Hamburg, Studiendepartment Wirtschaft

Prof. Joachim Kellner

Tel. +49.40.428 75-6917• Fax 428 75 6999

E-Mail kellner(@)wiwi.haw-hamburg.de

Letzte Änderung: 09.03.11

An die Redaktion