Campusleben_HAW_Hamburg_50

Lehrende_HAW_Hamburg_17

Studierende_HAW_Hamburg_6

Informationen für:

8. Mai 2006

Weiterbildung in Musiktherapie an der HAW Hamburg

 

Musiktherapie ist eine praxisorientierte Wissenschaft, die einerseits vom Praxisbezug und andererseits von der Kooperation zu den Nachbarwissenschaften lebt wie beispiels­weise zu der Medizin, den Sozialwissen­schaften, der Psychologie, der Musikwissenschaften und der Pädagogik. Beide Aspekte werden in der Theo­rie und Praxis der Musik­therapie berücksichtigt.

 

Ziel der Weiterbildungsmaßnahme „Musiktherapie in Sozialer Arbeit - Gesundheit und Pflege“ an der Hoch­schule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) ist die Vermittlung von Theorie und Praxis zur Erlangung standardorientierter musiktherapeutischer Handlungs­fähigkeit. Die Teil­nehmerInnen erhalten mit dieser Weiterbildung einen Abschluss, die sie dazu befähigt, eigenverantwort­liche musikthera­peutische Arbeit in ihrer speziellen Berufspraxis zu leisten. Sie arbeiten mit Menschen, die körperliche, see­lische und soziale Behinderungen und Störungen haben. Sie entwickeln mit ihren Klien­tinnen und Kli­enten Alltags- und Lebensbewältigungsstrategien und tragen darüber hinaus zur besseren musikalischen, musik­pä­­da­gogischen und musiktherapeutischen Versorgung in ihrer speziellen Berufspraxis bei. Die Arbeit findet in der Regel mit Kindern und Jugendlichen, Behinderten, Psychisch Kranken, Senioren/Dementen statt.

 

Die Weiterbildung richtet sich an Personen aus helfenden und beratenden Berufen (SozialpädagogInnen, LehrerInnen, Sonder- und HeilpädagogInnen, MusikerInnen, Psycho­lo­gInnen, ÄrztInnen, Gesundheits- und PflegewirtInnen, ErgotherapeutInnen, PsychotherapeutInnen, AltenpflegerInnen). Voraussetzung für das angestrebte Zertifikat „Musiktherapie in Sozialer Arbeit und Pflege“ ist die regelmäßige Teilnahme an Se­mina­ren, Selbsterfahrung, Supervision und Intervision. Das Zertifikat wird vom Zentrum für Praxisent­wicklung ZEPRA der Fakultät Soziale Arbeit und Pflege der HAW Hamburg verliehen.

 

Das Aufnahmeverfahren ist kostenlos. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium und eine mindestens einjährige Berufserfahrung in den Tätigkeitsfeldern der Pädagogik, Psychologie, Sozialarbeit, Gesundheit und Pflege. Musikalische Voraussetzungen sind vokale Fähigkeiten (Umgang mit der Stimme, Chorer­fahrung) und instru­men­tale Fähigkeiten (Spielen eines Harmonie- oder Melodieinstrumentes, Lied- und Songbegleitung).

 

Weitere Informationen:

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Zentrum für Praxisent­wicklung ZEPRA

Martina Stehn

Tel. +49.40.428 75-7037

 

Letzte Änderung: 09.03.11

An die Redaktion