Campusleben_HAW_Hamburg_50

Lehrende_HAW_Hamburg_17

Studierende_HAW_Hamburg_6

Informationen für:

24. September 2007

Kolloquium Maritime Logistik im Wintersemester 2007/2008 

Kolloquium der Uni Hamburg, HAW Hamburg und der deutschen Verkehrswissen­schaftlichen Gesellschaft

 

Die Universität Hamburg, die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) und die  Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft e.V. (DVWG) veranstalten im kommenden Winter­semester ein öffentliches Kolloquium zur maritimen Logistik. Die Ringvorlesung behandelt Themen wie die Leistungsfähigkeit der Containerterminals und Hinterlandverkehre, Transportfinanzierung und Personalge­winnung. Für das Kolloquium konnten Fachexperten gewonnen werden.

Programm „Maritime Logistik“ im WS 2007/2008:

 

– 29. Oktober 2007: „Engpässe im Hamburger Hafen“, Referent: Hans Stapelfeldt, Verband Straßengüterverkehr Hamburg/Logistikinitiative; an der Uni Hamburg.

           

– 26. November 2007: „Personal in der Logistik“, Referent: Elmar Zitz, Hertzog & Partner, geschäftsführender Gesellschafter; an der HAW Hamburg.

           

– 10. Dezember 2007: „Das Marktumfeld der Hamburger Hafen- und Logistik AG (HHLA) im Kontext – Anforderungen an den Betrieb eines modernen Containerterminals“,           

Referent: Volker Werner, HHLA; an der Uni Hamburg.

           

– 21. Januar 2008: „Maritime Logistik aus Sicht einer Containerreederei“, Referent: Dr. Heino Schmidt, Hamburg Süd / Member of the Executive Board; an der HAW Hamburg.

 

Die Seeverkehrs- und Hafenwirtschaft spielt für Hamburg eine herausragende Rolle. 2006 wurden in Hamburg zirka 8,9 Millionen TEU (Twenty Foot Equivalent Unit: Maßeinheit für die Container-Transportkapazität von Schiffen und Hafeneinrichtungen) umgeschlagen. Für 2015 wird mit einer Verdoppelung der Containermengen gerechnet. Ein Hafen ist jedoch nur so attraktiv wie seine Hinterland­anbindungen. Bereits heute kommt es auf Straße und Schiene zu Engpässen bei den Zu- und Ablauf­verkehren. Das rasante Wachstum der Logistik ist nur mit Hilfe anderer Felder wie der Finanzierung des notwendigen Anlagevermögens (das sind langlebige Wirtschaftsgüter) oder der personellen Verstärkung durchzuführen.

 

Veranstaltungsorte: Universität Hamburg, Von-Melle-Park 5, Raum Wiwi B1; HAW Hamburg, Berliner Tor 5, Raum 1.11, Beginn jeweils 18 Uhr.

 

Das Kolloquium ist kostenfrei.

 

Weitere Informationen und Anmeldung:

HAW Hamburg, Fakultät Wirtschaft und Public Management

Prof. Dr. Lars Stemmler

Tel. +49.40.428 75-6918

E-Mail stemmler(@)wiwi.haw-hamburg.de

Letzte Änderung: 09.03.11

An die Redaktion