Campusleben_HAW_Hamburg_50

Lehrende_HAW_Hamburg_22

Studierende_HAW_Hamburg_25

Informationen für:

26. Januar 2007

Behindertenhilfe im Reformprozess – Entwicklungen und Potenziale

Thema des neuen Hefts „standpunkt : sozial“ der Fakultät Soziale Arbeit und Pflege der HAW Hamburg.

 

Die Arbeit mit behinderten Menschen steht im Mittelpunkt der jüngsten Ausgabe von standpunkt : sozial, der Zeitschrift der Fakultät Soziale Arbeit und Pflege der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg).

 

Im Heft werden aktuelle Fragen und Entwicklungen in Deutschland, speziell auch in Hamburg beleuchtet. Das Heft diskutiert dabei vor allem die „Ambulantisierung“, einen Prozess der De-Institutionalisierung, der das Ziel hat, ein Drittel aller stationären Plätze in ambulante Betreuungsformen umzuwandeln. Folgende Aspekte werden u. a. thematisiert: Die reformierte Behindertenhilfe; Community Care: „Von der Wohnung in die Gemeinde“, Ambulantisierung in Hamburg: mehr als nur ein Sparmodell? Ergänzt wird der Themenschwerpunkt durch Berichte über Forschungsprojekte aus der Behindertenhilfe, u.a zur Evaluation der Ambulantisierung, sowie durch Vorstellungen einzelner Einrichtungen, die den Reformprozess in Hamburg innovativ umgesetzt haben.

 

Den Info-Teil dieses Heftes umfassen Themen wie das „Stand-up-Training“, bei dem jugendliche Opfer lernen, mit Gewalt umzugehen; das Konzept der „Evidenz-basierten Pflege und Versorgung demenziell Erkrankter“; das brandneue internetbasierte Studienberatungsangebot; das zukunftsträchtige Seminarkonzept „Umgang mit Vielfalt und Differenz“, das erstmals auf der Weltkonferenz für Soziale Arbeit in München vorgestellt wurde; die STEEP-Fachtagung „Stärkung der Eltern-Kind-Bindung – Schutzschild für riskante Kinderwelten“ 2006 im KörberForum; der neue „Duale Studiengang Pflege (B.A.)“ in Kooperation mit dem Albertinen-Diakoniewerk Hamburg; der postgraduale, berufs­begleitende Masterstudiengang „Konfliktmanagement und Gewaltprävention“. Weitere Informationen aus der Fakultät, Personalien, Veranstaltungshinweise und Buchbe­sprechungen kommen hinzu.

 

Das Heft umfasst 116 Seiten und kann für 7 € (inkl. 2 € Versand) bestellt werden.

 

Bestellungen:

HAW Hamburg, Fachbereich Sozialpädagogik,

standpunkt : sozial

Saarlandstraße 30, 22303 Hamburg 

dietrich.treber(@)sp.haw-hamburg.de

Letzte Änderung: 09.03.11

An die Redaktion