Campusleben_HAW_Hamburg_52

Lehrende_HAW_Hamburg_9

Studierende_HAW_Hamburg_3

Informationen für:

7. Juni 2007

Blue Goals werden Blue Notes

 

— Der bekannte Hamburger Lichtkünstler Michael Batz lässt zur Nacht des Wissens das Blaue Haus der HAW Hamburg am Berliner Tor erstrahlen —

 

Überraschung zur Nacht des Wissens am 9. Juni 2007 – Der bekannte Hamburger Lichtkünstler Michael Batz lässt das blaue Hauptgebäude der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg), kurz „Blaues Haus“ genannt, in der Nacht des Wissens erstrahlen. Das Projekt mit Namen „Blue Notes“ ist speziell auf die HAW Hamburg zugeschnitten und verwendet die Originalleuchtstoffröhren der Blue Goals, die Michael Batz zur Welt­meister­schaft 2006 auf die Hamburger Dächer gebracht hatte (die HAW Hamburg war ebenfalls dabei).

 

Insgesamt erstrahlen in der Nacht des Wissens vom 9. auf den 10. Juni rund 750 Leuchtstoffröhren, die kurzfristig in die Fenster vom Blauen Haus eingebaut werden. Das Lichtprojekt wird von Studenten der HAW Hamburg organisatorisch wie operativ begleitet und durchgeführt. Michael Batz und die HAW Hamburg möchten damit an die „blauen“ Stunden der Hamburger Weltmeisterschaft anknüpfen und die BesucherInnen der Nacht des Wissens am Berliner Tor verzaubern.

   

„Als ich vor drei Woche von der HAW Hamburg zu dieser Installation angesprochen wurde, hatte ich spontan Lust zu diesem tollen Projekt. Das Material, die Leuchtstoffröhren, lagen ja vor. Auch hatten mich das Baue Haus und die zentrale Lage am Berliner Tor angesprochen und inspiriert. Das Arbeiten mit den Studierenden klappt gut und so freue ich mich darauf, das Blaue Haus in seiner himmelstürmenden Architektur herauszustellen, und auf die Nacht des Wissens am 9. Juni 2007“, so der Lichtkünstler Michael Batz in der Hansestadt.

 

Weitere Informationen: www.nachtdeswissens.de

Letzte Änderung: 09.03.11

An die Redaktion