Wissensexport in die Metropolregion

HAW Hamburg und Hamburg Innovation GmbH sind Kooperationspartner der neuen Akademie für Erneuerbare Energien Lüchow-Dannenberg

 

Nach Ablauf der europaweiten Ausschreibung der Geschäftsbesorgung für die neue Akademie für Erneuer­bare Energien Lüchow-Dannenberg hat die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) in Kooperation mit der Hamburg Innovation GmbH den Zuschlag erhalten. Der Geschäfts­besorgungsvertrag wurde am 3. September 2008 in Lüchow-Dannenberg unterschrieben. Darin festgelegt sind die Entwicklung und Durchführung eines akkreditierten Masterstudienganges Erneuerbare Energien, der im Wintersemester 2009/2010 offiziell starten wird. Ein erster Probestudiengang beginnt bereits im April 2009 in Lüchow.

 

„Ich freue mich sehr, dass wir gemeinsam mit der HAW Hamburg den Zuschlag bekommen haben“, erklärt Dr. Helmut Thamer, Geschäftsführer der Hamburg Innovation GmbH und der TuTech Innovation GmbH. „Die HAW Hamburg ist geradezu prädestiniert, die Studieninhalte zum Thema erneuerbare Energien zu liefern. Wir haben in den vergangenen Jahren diesen Bereich stark ausgebaut und unser Studienangebot darauf darauf fokussiert. So macht es Sinn diesen wichtigen Wissenstransfer auf hohem Niveau in die Metro­polregion nach Lüchow-Dannenberg zu leisten.“, so der Präsident der Hochschule Prof. Dr. Michael Stawicki.

 

Der Landrat des Landeskreises Lüchow-Dannenberg, Jürgen Schulz, sieht großes Potential für die Akademie für Erneuerbare Energien Lüchow-Dannenberg in der Metropolregion: „Die Metropolregion ist ein boomender Wirtschaftsraum, im dem die Kooperation zwischen den drei Bundesländern Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein und den 14 Landkreisen einzigartig ist.“ „Insbesondere die Vernetzung und der Transfer des Know-Hows auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien wird ein Kernziel des Angebotes der Akademie sein“, so Martina Grud, Geschäftsführerin der Akademie für erneuerbare Energien Lüchow-Dannenberg GmbH.

 

Der Gründung der neuen Akademie vorangegangen war eine umfangreiche Machbarkeitsstudie durch die GLC Glücksburg Consulting AG, Hamburg, deren Ergebnisse im April 2007 vorgestellt wurden und die sowohl bei den Unternehmen der Branche bundesweit als auch bei den Zielgruppen, d.h. vor allem Inge­nieure, Landwirte, Banken, Dienstleister, Kommunen usw., einen hohen Bedarf an qualifizierter Aus- und Weiterbildung im Bereich der erneuerbaren Energien bestätigte. Ende 2007 hatte daher der Kreistag des Landkreises Lüchow-Dannenberg die Umsetzung der Akademie beschlossen, deren Geschäftsbesorgung Ende April 2008 ausgeschrieben worden war.

 

Mit dem neuen Kooperationspartner HAW Hamburg hat die Akademie nun die Möglichkeit, qualitativ hochwertige Lehre mit international anerkannten Masterstudien-Abschlüssen zu verleihen. Geplant sind weiterhin die Vernetzung mit anderen international tätigen Hochschulen sowie auch der Einsatz von innovativen E-Learnings-Modulen. Studieninteressierte sowie auch Gastdozenten können sich über das Angebot der Akademie für Erneuerbare Energien Lüchow-Dannenberg auf der Website www.erneuerbare-energien-akademie.de detailliert informieren.

 

Kontakte: HAW Hamburg

Maschinenbau und Produktion, Prof. Helmut Horn, Departmentleitung,

Tel. +49.40.428 75-8600, E-Mail: horn(@)rzbt.haw-hamburg.de

www.haw-hamburg.de

 

Hamburg Innovation GmbH

Public Relations bei TuTech Innovation GmbH, Tina Schmidt-Nausch

Tel.: 040 76629-6121, Fax.: 040 76629-6129

Email: schmidt-nausch(@)tutech.de

http://www.tutech.de

 

Akademie für Erneuerbare Energien
Lüchow-Dannenberg GmbH, Martina Grud, Geschäftsführerin
Telefon: +49 58 41 - 9 78 67-14, Telefax: +49 58 41 - 9 78 67-20

www.erneuerbare-energien-akademie.de