14. Mai 2008

Amtseinführung des neuen Dekans der Fakultät Wirtschaft & Soziales
an der HAW Hamburg
— Prof. Dr. Karl-Heinz Boeßenecker —


Am Donnerstag, 15. Mai wird Prof. Dr. Karl-Heinz Boeßenecker, Dekan der Fakultät Wirtschaft & Soziales der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg), in sein neues Amt einge­führt. Der Präsident der HAW Hamburg, Prof. Dr. Michael Stawicki, wird die Amtseinführung vornehmen.

Die Fakultät Wirtschaft und Soziales wurde bereits im September 2007 gegründet. Sie war aus den beiden früheren Fakultäten Soziale Arbeit und Pflege sowie Wirtschaft und Public Management (Puma) der HAW Hamburg hervorgegangen. Mit der Amtseinsetzung des neuen Dekans vollzieht die HAW Hamburg den letzten Schritt der operativen Umsetzung des Dohnanyi-Gutachtens zur Neuordnung der Hamburger Hoch­schullandschaft. Zur Feier werden über 100 Gäste und Kooperationspartner aus den Departments Wirt­schaft, Puma, Pflege und Management, Soziale Arbeit erwartet.

Ablauf
Ort: Fakultät Wirtschaft & Soziales, Saarlandstraße 30, Hörsaal, 22303 Hamburg
Zeit: 16 bis 19 Uhr


16.15 Uhr        Einführung Prof. Dr. Harald Ansen, Fakultät Wirtschaft & Soziales der HAW Hamburg
16.30 Uhr        Grußwort Prof. Dr. Michael Stawicki, Präsident der HAW Hamburg
16.45 Uhr        Talking Horns (Musik) und Moderation
16.55 Uhr        Grußwort Prof. Dorothea Wenzel, Dekanin Fakultät Medien, Design, Informtion
17.05 Uhr        Prof. Dr. Karl-Heinz Boeßenecker „Social Work meets business – damit nachhaltige Entwicklungen möglich werden“, neuer Dekan der Fakultät Wirtschaft & Soziales der HAW Hamburg
Ab 17.10 Uhr   Spontane Beiträge und Get Together mit Talking Horns
ca. 19.00 Uhr   Ende der Veranstaltung

Moderation: Prof. Dr. Harald Ansen, Fakultät Wirtschaft & Soziales

Sektempfang (ab 15.45 Uhr), musikalische Begleitung (Talking Horns), anschließend Büffet



Prof. Dr. Karl-Heinz Boeßenecker absolvierte im zweiten Bildungsweg das Studium der Sozialarbeit, Soziologie und Politikwissenschaft und promovierte im Fach Soziologie. Danach folgten mehrjährige Leitungs- und Managementerfahrungen in der Jugend- und Erwachsenenbildung, Lehrerfortbildung sowie in der Kulturarbeit. Er war freiberuflich tätig als Wissenschaftsunternehmer in der Sozialplanung und Politikberatung. Von 1988 – 1991 war er Bundesgeschäfts­führer der Stiftung Mitarbeiter, seit 1991  ordent­licher Professor für „Verwaltungs- und Organisations­wissenschaft“ an der FH Düsseldorf und Leiter des Forschungsschwerpunktes Wohlfahrtsverbände / Sozialwirtschaft. Von 2005-2007 amtierte er als Mitglied der HS-Leitung und Präsident der DRK-Fachhochschule in Göttingen. Er hat zahlreiche Publikationen und Vorträge zu Themen der Organisations- und Qualitätsentwicklung in sozialwirtschaftlichen Betrieben, Non-Profit-Organisationen sowie zur Reform des Hochschulwesens (Bologna-Prozess) verfasst.