Campusleben_HAW_Hamburg_51

Lehrende_HAW_Hamburg_27

Studierende_HAW_Hamburg_12

Informationen für:

18. Februar 2008

Für die Hamburger Klimafachtagung am 29. Februar 2008 sind noch Anmeldungen möglich

 

Chancen und Beschäftigungsperspektiven durch den Klimawandel in der Metropolregion Hamburg – Thema der Fachtagung des neuen Forschungs- und Transferzentrums " Applications of Life Sciences" (FTZ-NK) der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg). Während des Klimagipfels in Bali haben über 180 Staaten beschlossen, sich aktiv dafür einzusetzen, die negativen Auswirkungen des Klimawandels zu bekämpfen. Welche Chancen und Beschäftigungsper­spektiven dabei der Klimawandel für Hamburg und die Metropolregion mit sich bringt, ist Thema der Fachtagung „Chancen und Beschäftigungs­perspektiven durch den Klimawandel in der Metropolregion Hamburg“.

 

Programm von 9 bis 13 Uhr (Auszug)

9.40 Uhr Von Bali nach Hamburg: Ausgewählte globale Herausforderungen des Klimawandels, Prof. Dr. Walter Leal, Fakultät Life Sciences, FTZ-NK

10.00 Uhr Klimawandel: Klimatische Wirkungen in der Metropolregion Hamburg, Dr. Daniela Jacob, Max-Planck-Institut für Meteorologie, Hamburg

10.30 Klimawandel und Wandel in der Energieversorgung: Wirtschaftliche  Wirkungen in der Metropolregion Hamburg, Dr. Norbert Kreidel, Hamburgisches Weltwirtschafts-Institut (HWWI), Hamburg

11.15 Klimawandel und Klimaschutz in Hamburg: Das Arbeitsprogramm des Hamburger Senats, Peter Lindlahr, Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, Leitstelle Klimaschutz, Hamburg

11.45 Podiumsdiskussion: Klimawandel und Klimaschutz in Hamburg – Chancen für Handel, Handwerk und Hochschulen, Panel: Adrian Ulrich, Handelskammer Hamburg, Dr. Kai Hünemörder, Handwerkskammer Hamburg, Prof. Dr. Walter Leal, HAW Hamburg, Prof. Dr. Michael Braungart, Uni Lüneburg/EPEA Internationale Umweltforschung GmbH

12.50 Schlussfolgerungen und Zusammenfassung

 

Moderation: Angelika Hillmer, Hamburger Abendblatt

 

Das neue Forschungs- und Transferzentrum "Nachhaltigkeit und Klimafolgenmanagement der HAW Hamburg präsentiert die Eckpunkte der Bali-Konferenz, die Leitstelle Klimaschutz wird das Hamburger Klimaschutz­programm vorstellen. Des Weiteren geben Experten einen Einblick in die klimatischen Wirkungen auf die Metropolregion Hamburg und schildern mögliche Auswirkungen auf die Energieversorgung der Region. Hören Sie abschließend von den Podiumsteilnehmern und diskutieren Sie mit, welche Chancen der Klimawandel insbesondere für Handel, Handwerk und Hochschulen in der Metropolregion mit sich bringen kann. Das FTZ-NK ist eine Forschungs- und Entwicklungseinrichtung, die durch Fort- und Weiterbildung sowie durch lokale, nationale und internationale projektbezogene Ansätze, F&E-Probleme vor allem auf dem Gebiet der Life Sciences (inkl. Biotechnologie, Gesundheit, Ökotrophologie, Medizintechnik, Pharma und Umwelt- und Verfahrenstechnik) sowie Energie, Klima und Nachhaltigkeit analysiert und Lösungen vorschlägt.

 

Anmeldungen bis 22. Februar 2008 erbeten.

 

Das ganze Programm inklusive Anmeldeformular unter: www.haw-hamburg.de/ftz-nk.html oder beim Weiter­bildungszentrum WINQ der HAW Hamburg unter Telefon: 428 75-7575; www.haw-hamburg.de < News

 

Kontakt:

HAW Hamburg/ Forschungs- und Transferzentrum "Nachhaltigkeit und Klimafolgenmanagement

Fakultät Life Sciences, Franziska Mannke

Tel.: +49-40-42875-6324, Fax : +49-40-42875-6499

E-mail: franziska.mannke(@)haw-hamburg.de

 

Letzte Änderung: 09.03.11

An die Redaktion