Campusleben_HAW_Hamburg_49

Lehrende_HAW_Hamburg_23

Studierende_HAW_Hamburg_18

Informationen für:

2. Juni 2008

Forum-Finkenau (HAW Hamburg) lädt ein zur öffentlichen Podiumsdiskussion:

Unter dem Titel: Politischer Alzheimer oder öffentliches Gedächtnis:
Wie "öffentlich-rechtlich" darf das Internet sein?

Am Donnerstag, den 5. Juni, im Studio 9 auf dem Studio Hamburg-Gelände in Hamburg –Wandsbek (Jenfelder Allee 80) um 20 Uhr (live im Internet gestreamt unter: www.ELBE-studios.de www.elbe-studios.de/). Vier Einspielfilme strukturieren die Diskussion zu strukturieren. Hintergrund der Diskussion ist die absehbare Novellierung des 12. Rundfunkänderungs­staatsvertrags, die derzeit von Staats­­kanzleien ausgehandelt wird und die das bisherige Duale Fern­sehsystem möglicherweise völlig verändern wird.

Folgende Fragen stehen im Mittelpunkt des Streitgesprächs: Darf oder soll beispielsweise ein Magazin wie "panorama" Filmbeiträge archivieren, die die politische Diskussion geprägt haben? Ist das "elektronische Presse" oder öffentlicher Programmauftrag? Wettbewerbsverzerrung oder Kulturtechnik?

Wir diskutieren mit: Jörg Sadrozinski /tagesschau.de; Frank Thomsen / stern.de; Michael Konken / Deutscher Journalistenverband (djv); Prof. Jens Wendland / TU Dortmund und Lomonossov-Universität Moskau (vormals Sender Freies Berlin und FAZ); Prof. Dr. Mike Friedrichsen / Hochschule der Medien, Stutt­gart; Moderation: Johannes Ludwig

Anmeldungen unter: info@forum-finkenau.de (das Studio umfasst nur 67 Plätze).  Gegebenenfalls auch kurzfristig unter 0174 – 291 76 01 (Hr. Eggert).

Kontakt:
HAW Hamburg
Fakultät Design - Medien - Information (DMI)
Prof. Dr. Johannes Ludwig
Tel. +49.40.428 75-76 11
E-Mail: mail@johannesludwig.de;
www.johannesludwig.de

Weitere Informationen:
www.design.haw-hamburg.de/index.php?id=185

Letzte Änderung: 09.03.11

An die Redaktion