Campusleben_HAW_Hamburg_42

Lehrende_HAW_Hamburg_16

Studierende_HAW_Hamburg_26

Informationen für:

15. Oktober 2010

Kick-Off der virtuellen Klimakonferenz KLIMA 2010/CLIMATE 2010 in der Hansestadt

 

Klimawandel und nachhaltiges Management von Wasserressourcen erfordern grenzüberschreitende Lösungen. HAW Hamburg lädt ein zum öffentlichen Kick-Off-Event. Hochkarätige Referenten läuten die Konferenzwoche ein.

 

Im Vorfeld der nächsten Runde der internationalen UN-Klimaschutzverhandlungen in Cancún/Mexico thematisiert die weltweite, wissenschaftliche und CO2-freundliche Onlinekonferenz KLIMA 2010/CLIMATE 2010 (www.climate2010.net) die Frage, welchen Einfluss der Klimawandel auf das Management der weltweiten Wasserressourcen haben wird. Bereits zum dritten Mal wird die Klimakonferenz von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) organisiert.

 

Unter der Schirmherrschaft des Bundesumweltministers Dr. Norbert Röttgen können sich Forscher, Unternehmen, Behörden genauso wie die interessierte Öffentlichkeit auf der Konferenzplattform unter http://www.klima2010.net (deutsche Seite) und http://www.climate2010.net (internationale Seite) vom 1. bis 7. November 2010 über den Klimawandel informieren und miteinander diskutieren. Ziel der Online-Konferenz ist es, die Suche nach globalen und regionalen Lösungen gegen die Folgen des Klimawandels für die Wasserversorgung voranzutreiben und die Dringlichkeit der Thematik ins Licht der breiten Öffentlichkeit zu rücken.

 

Das Forschungs- und Transferzentrum „Applications of Life Sciences“ der HAW Hamburg lädt ein zur offiziellen öffentlichen

 

Eröffnungsveranstaltung am:

 

Montag, den 1. November 2010,
10.00 bis  13.30 Uhr,
HAW Hamburg,
Berliner Tor 21 (Aula), 20099 Hamburg

 

Während der Eröffnungsveranstaltung nehmen hochkarätige Referenten zu wasserwirtschaftlichen Aspekten des Klimawandels Stellung:

•          Dr. Michael Kurt Klingler, Internationale Wasserpolitik und Infrastruktur (Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH)
•          Rainer Scheppelmann, Internationale Klimaschutzkooperation (Leitstelle Klimaschutz)
•          Prof. Dr. Walter Trösch (Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB)
•          Klaus Krieger (Hamburg Wasser)

 

Anmeldung bis 20. Oktober 2010 per E-Mail an klima(@)ls.haw-hamburg.de

 

Die Veranstaltung ist für alle kostenfrei.

 

Fakten zur Klimakonferenz im Netz: http://www.klima2010.net
1. bis 7. November 2010 online und klimaneutral

 

Veranstalter: Forschungs- und Transferzentrum „Applications of Life Sciences“, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg)
Leiter der Konferenz: Prof. Dr. Dr. h.c. (mult.) Walter Leal

 

Offizielle Konferenzpartner sind das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP), der Weltklimarat (IPCC), die Welternährungsorganisation, das Sahara and Sahel Observatory, die Global Water Partnership (GWP), die Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ), die KfW Entwicklungsbank sowie weitere renommierte Organisationen. Diverse Medienpartner wie die WELT Gruppe, NDR Info oder auch Comment:Visions begleiten die interaktive Konferenz. Auch die Daimler AG unterstützt wie in den letzten Jahren erneut die Onlinekonferenz.

 

Weitere Informationen:
Die Veranstalter: Das Forschungs- und Transferzentrum „Applications of Life Sciences“ der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg wurde im August 2007 gegründet und wird von Professor Walter Leal geleitet. Es bietet lokale, nationale und internationale projektbezogene Lösungsansätze – vor allem auf dem Gebiet der Life Sciences (inklusive Biotechnologie, Medizintechnik, Pharma- und Umweltschutztechnik) sowie bei übergeordneten Themen wie Energie, Klimaschutz und Nachhaltigkeit.

 

Kontakt und Rückfragen
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
Forschungs- und Transferzentrum "Nachhaltigkeit und Klimafolgenmanagement
Franziska Mannke
Lohbrügger Kirchstraße 65, 21033 Hamburg
Tel.: +49.40.42875-6324, Fax : +49.40.42875-6079
e-mail: franziska.mannke(@)haw-hamburg.de oder info(@)klima2010.net.
www.haw-hamburg.de/ftz-nk.html

 

Programm zum Download

Letzte Änderung: 09.03.11

An die Redaktion