Campusleben_HAW_Hamburg_4

Lehrende_HAW_Hamburg_14

Studierende_HAW_Hamburg_0

Informationen für:

22. Oktober 2010

Kooperatives Organisationsmodell für Pflege und Medizin – ECO: Expert Care Organisation – wird von der Robert-Bosch-Stiftung gefördert

 

Seit 2008 unterstützt das Team des Forschungs- und Transferzentrums „Kooperatives Prozessmanagement im Gesundheitswesen“ (KoPM-Zentrum) der HAW Hamburg das Clementinenhaus – ein Krankenhaus des Deutschen Roten Kreuzes in Hannover –  das ECO-Projekt zu entwickeln und zu implementieren (www.kopm-zentrum.de). ECO sieht vor, Elemente der Prozessorganisation konsequent als Organisationsprinzip zu verankern, um den Patienten uneingeschränkt in den Mittelpunkt zu stellen. Als Ergebnis einer umfassenden Organisationsentwicklung wird jeder Patient im Clementinenhaus zukünftig durch einen Arzt und eine Pflegekraft betreut, die primär für alle individuellen Belange des Patienten zuständig sind und den Behandlungsprozess kooperativ steuern. Da es sich um ein richtungweisendes Projekt handelt, wird es jetzt von der Robert Bosch-Stiftung gefördert. ECO: Expert Care Organisation läuft bis zum Jahr 2013.

 

Das hat Konsequenzen für die Strukturorganisation: Neu definierte Leitungsrollen und insbesondere die Schaffung einer neuartigen Abteilungsleitungsfunktion sollen für die wirksame Unterstützung der integrierten Medizin- und Pflegeprozesse sorgen. Zum Konzept gehört, dass innerhalb der Kernteams Arzt–Pfleger/in besonders qualifizierte Pflegende für die Versorgung verantwortlich sind (ECO-Pflegefachkräfte). In einem internen Auswahlverfahren wurden besonders engagierte und befähigte Pflegende gefunden und in einem zweijährigen Fortbildungsprogramm unter Federführung des KoPM-Teams auf ihre umfassenden Aufgaben vorbereitet. Zu diesen erweiterten Aufgaben zählen insbesondere: eine Patientenedukation, Aufgaben im Bereich des Medizinprozesses (z.B. Unterstützung des Medikamentenmonitorings) sowie die Übernahme der Funktion von Case Managern in der Steuerung und Überwachung des Patientenversorgungsprozesses.

 

Weitere Informationen:
www.kopm-zentrum.de

 

Kontakt:
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
Department Pflege und Management
Prof. Dr. Peter Stratmeyer
Tel.: 040.428 75-7107
peter.stratmeyer(@)haw-hamburg.de

Letzte Änderung: 09.03.11

An die Redaktion