Campusleben_HAW_Hamburg_3

Lehrende_HAW_Hamburg_8

Studierende_HAW_Hamburg_1

Informationen für:

31. Mai 2010

Expertise der HAW Hamburg für den 5. Weltklimabericht gefragt

 

Prof. Walter Leal, Leiter des Forschungs- und Transferzentrum "Nachhaltigkeit und Klimafolgenmanagement" (FTZ-NK) der HAW Hamburg, wurde zum Gut­achter für den nächsten Weltklimabericht des IPCC bestellt.


Der Weltklimarat IPCC ist eine u.a. von den Vereinten Nation ins Leben gerufene Organisation, die die neuesten Ergebnisse der weltweiten Klimaforschung sammelt und Einschätzungen über Ausmaß, Aus­wirkungen und Handlungs­möglichkeiten abgibt. Über 1000 Wissenschaftler sind in verschiedenen Arbeitsgruppen an der Erstellung des IPCC-Berichts beteiligt, der alle sieben Jahre erscheint und Politikern weltweit als Grundlage für klimapolitische Entscheidungen dient.

Wie sich die globale Klimaerwärmung auf die Menschen und Umwelt auswirken wird – damit beschäftigt sich die 2. Arbeitsgruppe des IPCC. Für diese Gruppe ist Prof. Walter Leal als Gutachter bestimmt worden. Das heißt, er und andere Wissenschaftler lesen und korrigieren die entsprechenden Aufsätze der IPCC-Wissenschaftler zu diesem Themenbereich. Prof. Walter Leal, Leiter des FTZ-NK, gilt als ausgewiesener Klima-Experte. Er organisiert mit seinem Team zahlreiche Veranstaltungen, die sich mit dem Klimawandel auseinander­setzen: Zum Beispiel den World Climate Teach-In Day 2010 am 4. Juni sowie die rein virtuelle Klimakonferenz „Climate 2010“ vom 1. bis zum 7. November, die zum dritten Mal im Internet stattfindet.

Kontakt: HAW Hamburg, FTZ-NK, Prof. Dr. Walter Leal, Tel: 040.428 75-6324, walter.leal(@)haw-hamburg.de

 

Weitere Informationen:
www.haw-hamburg.de/ftz-nk.html
www.ipcc.ch
www.klima2010.net
www.world.climateday.net

Letzte Änderung: 09.03.11

An die Redaktion