Campusleben_HAW_Hamburg_4

Lehrende_HAW_Hamburg_25

Studierende_HAW_Hamburg_27

Informationen für:

7. April 2010

Bundesumweltminister Röttgen übernimmt Schirmherrschaft der weltweiten Online-Klimakonferenz

Dr. Norbert Röttgen, Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU), hat die Schirmherrschaft für die weltweite globale Online-Konferenz KLIMA 2010 übernommen. Der Bundesumweltminister unterstützt damit die globale Klimawandel-Informationsveranstaltung, die einen wertvollen Beitrag leistet, die globale Diskussion über die Fortschritte des Klimaschutzes zu fördern. Konferenzschwerpunkt in 2010 ist "Klimawandel und das nachhaltige Management von Wasserressourcen". Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Behörden, Nichtregierungsorganisationen und interessierte Bürger sind aufgerufen, noch bis zum 15. April 2010 Beiträge einzureichen.


Die bereits zum dritten Mal in Folge stattfindende weltweite Online-Klimakonferenz KLIMA 2010 findet ausschließlich im Internet statt. Auf den Websites www.klima2010.net (deutsche Seite) und www.climate2010.net (internationale Seite) können sich Forscher, Unternehmen, Behörden und die interessierte Öffentlichkeit vom 1. bis 7. November 2010 über den Klimawandel austauschen. Beiträge zur Online-Klimakonferenz können noch bis zum 15. April 2010 eingereicht werden. Sämtliche Beiträge werden von den Koordinatoren nach wissenschaftlichen Kriterien geprüft.

"Dass wir den deutschen Bundesumweltminister als Schirmherren für KLIMA 2010 gewinnen konnten, spricht für die zunehmende Bedeutung internetbasierter Klimakonferenzen", freut sich Professor Walter Leal, der Leiter der Tagung. Gerade Entwicklungsländer seien durch den Klimawandel stark gefährdet und müssen große Anpassungsleistungen vollbringen. "Daher besteht besonders in den Entwicklungsländern immer noch großer Bedarf an Zugang zu Klimawissen, um sich auf zukünftige klimatische Einflüsse bestmöglich einzustellen" so Professor Leal.

Schwerpunkt der 7-tägigen Konferenz ist in diesem Jahr das Thema "Der Klimawandel und das nachhaltige Management von Wasserressourcen". Renommierte Partner der Konferenz sind das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP), der Weltklimarat (IPCC), die Welternährungsorganisation, das Sahara and Sahel Observatory, die Global Water Partnership (GWP) und weitere globale Organisationen. Als Medienpartner unterstützen die WELT Gruppe, NDR Info sowie Comment:Visions die interaktive Konferenz.

Veranstalter der Konferenz ist das Forschungs- und Transferzentrum "Nachhaltigkeit und Klimafolgenmanagement (FTZ-NK) der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg. Das FTZ-NK wurde im August 2007 gegründet und wird von Professor Walter Leal geleitet. Es bietet lokale, nationale und internationale projektbezogene Lösungsansätze auf dem Gebiet der Life Sciences sowie bei übergeordneten Themen wie Energie, Klimaschutz und Nachhaltigkeit.

Kontakt:
Franziska Mannke
Forschungs- und Transferzentrum "Nachhaltigkeit und Klimafolgenmanagement
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
Tel.: 040.428 75-6324
franziska.mannke(@)haw-hamburg.de oder info(@)klima2010.net

 

Weitere Informationen:


www.klima2010.net
www.climate2010.net
www.haw-hamburg.de/ftz-nk.html

Letzte Änderung: 09.03.11

An die Redaktion