Campusleben_HAW_Hamburg_13

Lehrende_HAW_Hamburg_21

Studierende_HAW_Hamburg_3

Informationen für:

1. Juli 2009

Wie wär's mit Kultur- und Kreativwirtschaft in Hamburg?
   
Neue Konzepte, neue Köpfe bieten neue Chancen für Kreativität: Podiumsdiskussion im Forum Finkenau (HAW Hamburg) mit Senatorin Prof. Dr. Karin von Welck und Dr. Rainer Esser von DIE ZEIT


Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur müssen an einem Strang ziehen, wenn es um kreative Lösungen und innovative Konzepte hinsichtlich globaler Fragestellungen zur Wirtschaftsmisere und zum Klimawandel geht. Zu diesem Thema diskutieren Experten aus der Politik und der Wirtschaft, den Medien und der Wissenschaft.

Kultur- und Kreativwirtschaft in Hamburg?
Neue Konzepte, neue Köpfe, neue Chancen...
Am 14. Juli 2009 von 18 bis 20 Uhr in der HAW Hamburg,
Armgartstraße 24, 22087 Hamburg

Die Podiumsdiskutanten:

- Dr. Rainer Esser, Geschäftsführer DIE ZEIT, Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG, Hamburg
- Claus Grossner, Lehrbeauftragter im Lehrgebiet "Medienkonzeption und -produktion", Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
- Karl Dietrich Seikel, Medienkoordinator der Freien und Hansestadt Hamburg, Förderer der Hamburg Media School Stiftung (HMS) und Mitglied im Hochschulrat der HAW Hamburg
- Michael Söndermann, Büro für Kulturwirtschaftsforschung Köln/Zürich, Mitautor der Studie "Gesamtwirtschaftliche Perspektiven der Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland"
- Senatorin Prof. Dr. Karin Freifrau von Welck, Präses der Behörde für Kultur, Sport und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg (parteilos)
- Prof. Dorothea Wenzel, Dekanin der Fakultät Design, Medien und Information (DMI) der HAW Hamburg

Jedermann ist herzlich zur Diskussion eingeladen. Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos.

Kontakt:
Prof. Dorothea Wenzel
HAW Hamburg, Fakultät DMI
040/428 75 - 4635
dorothea.wenzel(@)design.haw-hamburg.de

Weitere Informationen:
www.elbe-studios.de - Live-Übertragung der Veranstaltung
www.forum-finkenau.de
www.haw-hamburg.de

Letzte Änderung: 09.03.11

An die Redaktion