Campusleben_HAW_Hamburg_42

Lehrende_HAW_Hamburg_16

Studierende_HAW_Hamburg_26

Informationen für:

18. Dezember 2009

Vizepräsidentin der HAW Hamburg im Amt bestätigt

Mitte Dezember hat der Hochschulsenat Frau Prof. Prof. Dr. Monika Bessenrodt-Weberpals als Vizepräsidentin der HAW Hamburg bestätigt. Er befürwortete damit die Wahl des Präsidenten, der Prof. Bessenrodt-Weberpals für eine zweite Amtszeit vorgeschlagen hatte.


In der Begründung seiner Wahl betonte Prof. Dr. Michael Stawicki ihre entscheidenden Leistungen für Lehre und Studium. Nachdem Frau Prof. Dr. Monika Bessenrodt-Weberpals im Jahr 2004 zur Professorin an die HAW Hamburg (Fakultät Design, Medien und Information) berufen wurde, übernahm sie im März 2007 das dreijährige Amt der Vizepräsidentin für Studium und Lehre. Ihre Leistungen in diesem Bereich wurden gerade wieder belohnt:

In dem von Kultus­ministerkonferenz und Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft ausge­schriebenen Wettbewerb "Exzellente Lehre" erhielt das Konzept der HAW Hamburg zur nachhaltigen Ver­bes­­serung der Lehre eine Million Euro. Eine Kommission renommierter Gutachterinnen und Gutachern aus dem In- und Ausland hatten zunächst die 108 aus ganz Deutschland eingereichten Konzeptentwürfe geprüft.

Sechs Universitäten und vier Fach­hochschulen hatten im Oktober 2009 das Rennen gemacht. Prof. Monika Bessenrodt-Weberpals war maßgeblich an der Entwicklung des Konzepts "Lehren lernen. Coaching der Lehrenden zur nachhaltigen Verbesserung der Lehre" beteiligt, das auf die Methode des professionellen Coachings der Lehrenden setzt.

Ab März 2010 wird Frau Prof. Prof. Dr. Monika Bessenrodt-Weberpals für drei weitere Jahre Vizepräsidentin der Hochschule sein.

Kontakt:
Prof. Prof. Dr. Monika Bessenrodt-Weberpals
Tel. 040.428 75-9005
E-Mail: vizepraesidentin(@)haw-hamburg.de

Weitere Informationen:
http://www.haw-hamburg.de/noj_newsdetails.html?&tx_ttnews[tt_news]=1337&tx_ttnews[backPid]=10374&cHash=308cf24149 Details zur Lehrexzellenz (mit Handout) an der HAW Hamburg

Letzte Änderung: 09.03.11

An die Redaktion