Campusleben_HAW_Hamburg_13

Lehrende_HAW_Hamburg_21

Studierende_HAW_Hamburg_3

Informationen für:

25. Mai 2009

Neuer Termin für Pressekonferenz zum CC4E

Die HAW Hamburg stellt ihr neues Competence Center für Erneuerbare Energien (CC4E) am 16. Juli 2009 im Hamburger Rathaus vor.Das Vernetzungsprojekt "Virtuelles Kraftwerk" des CC4E ermöglicht Energie-Einsparungen in Millionenhöhe. Neue Studiengänge starten zum Wintersemester 2009.

Der schwarz-grüne Senat in Hamburg will die Hansestadt zu einer Vorzeigemetropole für Klimaschutz machen. Die HAW Hamburg wird mit dem neu gegründeten Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz (CC4E) einen wesentlichen Beitrag hierzu leisten. Unter der Marke CC4E werden künftig alle Aktivitäten zu diesem Thema in der Ausbildung, der angewandten Forschung und im Transfer zu Unternehmen gebündelt.

Außerdem hat die HAW Hamburg dazu passend ein Studienprogramm für zukunftsfähige Bachelor- und Masterstudiengänge entwickelt. Mit der Gründung von CC4E profiliert sich die HAW Hamburg weiter im Bereich der Erneuerbaren Energien und Energieeffizienz. Als größter Ingenieurausbilder der Metropolregion kann die HAW an eine enge Zusammenarbeit mit der Industrie anknüpfen. Das neue Studienprogramm und aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse des CC4E werden am 16. Juli 2009 im Rathaus vorgestellt.

Wir laden interessierte Medienvertreter herzlich zur Präsentation des CC4E ein. Für die Teilnahme im Rathaus ist eine Akkreditierung bei Frau Katharina Jeorgakopulos erforderlich. 

Achtung: Neuer Termin! Donnerstag, den 16. Juli 2009, 11.30 -12.30 Uhr im
Hamburger Rathaus, LPK-Raum 151, Rathausmarkt, 20095 Hamburg

Programm / Themen
11.30 Uhr: Begrüßung durch die Senatorin Dr. Herlind Gundelach, Behörde für Wissenschaft und Forschung

11.40 Uhr: Präsentation des Competence Center für Erneuerbare Energien und Energie­effizienz (CC4E) an der HAW Hamburg mit Vorstellung des neuen Studien­programms und wesentlichen Beispielen aus der angewandten Forschung durch Prof. Dr. Michael Stawicki, Präsident der HAW Hamburg:

  • Kraftstoffe der dritten Generation: katalytisch/thermische Umwandlung von Abfallstoffen und Biomasse in flüssige Kraftstoffe  
  • Virtuelles Kraftwerk: Im Rahmen des Projekts wurde ein Internet-basiertes Netzwerk aufgebaut. Öffentliche Gebäude werden miteinander vernetzt und kön­nen dadurch Energie und CO2 einsparen. Hochrechnungen für verschiedene Sze­na­rien zeigen, dass Einsparpotenziale für die Stadt Hamburg in Millionenhöhe möglich sind
  • Vorstellung des ECO-Teams: Beim diesjährigen ECO-Marathon im Mai 2009 traten über 3.000 Teilnehmer aus 29 Ländern an. Auch das ECO-Team der HAW Hamburg war mit seinem durch Brennstoffzellen angetriebenen Pingu II dabei. Als drittbestes deutsches Studenten-Team schaffte sein ultra-sparsames Fahrzeug 1.622 km mit umgerechnet 1 Liter Normalbenzin .

12:00 Uhr: Fragen und Antworten
12.10 Uhr: ECO-Team: Fahrzeug mit Fahrern vor Ort
12.30 Uhr: Ende der Veranstaltung

Für Rückfragen und Akkreditierung:
Presse und Kommunikation,
Dr. Katharina Jeorgakopulos
Tel.: 040/428 75-9132  
Fax: 040/428 75 90 19
E-Mail: presse(at)haw-hamburg.de

 

Für Rückfragen:
Pressestelle der Behörde für Wissenschaft und Forschung,
Timo Friedrichs
Tel.: 040/42 863 - 2322
Fax: 42 863-3722
E-Mail: timo.friedrichs(at)bwf.hamburg.de

Letzte Änderung: 09.03.11

An die Redaktion