Campusleben_HAW_Hamburg_30

Lehrende_HAW_Hamburg_10

Studierende_HAW_Hamburg_27

Informationen für:

9. Juli 2009

Hamburger Lehrpreis ging an drei Lehrende der HAW Hamburg
   
Der heute im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung durch Hamburgs Wissenschaftssenatorin Dr. Herlind Gundelach verliehene Hamburger Lehrpreises ging u.a. an drei Lehrende der HAW Hamburg, darunter die einzige Frau und Lehrbeauftragte, Stefanie Harjes. Insgesamt wurden 12 Einzelpreise für im Jahre 2008 erbrachte herausragende Lehrleistungen an staatlichen Hamburger Hochschulen verliehen. Ausgezeichnet wurden innovative Lehrleistungen oder Lehrvorträge an staatlichen Hamburger Hochschulen. Vorschlagsberechtigt waren die Studierenden.


Begründung der Jury für die Nominierung von Stefanie Harjes, Lehrbeauftragte für Buchillustration am Department Design: "Die Studierenden hoben in ihrer Begründung hervor, Frau Harjes schaffe es "Woche für Woche, sie mit ihrem Kurs für den Bereich Illustration zu begeistern. Ihr Unterricht sei ernsthaft, fröhlich und mitreißend zugleich. Ihr gelinge es spielerisch, eine fruchtbare und kreative Arbeitssituation zu schaffen, der sich niemand entziehen kann. Ihr Unterricht zielt somit gleichermaßen auf die Vermittlung von Kenntnissen der Illustrationsmethoden wie auch auf die Förderung der künstlerischen Persönlichkeit der Studierenden."

Begründung der Jury für die Nominierung von Prof. Dr. Gunter Klemke, Professor am Department Informatik: "Die Studierenden heben in ihrer Begründung hervor, dass es Prof. Klemke meisterhaft gelinge, schwierige Themen einfach und verständlich zu vermitteln. Durch die von ihm mitinitiierten interdisziplinären Projekte an der HAW und durch seine internationalen Kontakte zum Shenkar-College in Israel, ermögliche er es den Studenten zugleich, ihren Horizont auch international zu erweitern."

Begründung der Jury für die Nominierung von Prof. Dr. Bernd Kellner, Professor für Medizinische Gerätetechnik am Department Verfahrenstechnik: "In seinen Vorlesungen versetzt Prof. Kellner die Studierenden in die Lage, ihr Wissen auf andere Disziplinen zu übertragen und selbstständig Weiterzuarbeiten. Regelmäßig lädt er Vertreter der Wirtschaft in seine Lehrveranstaltungen ein, um Studium und Praxis zu vernetzen. Auch vor der Organisation von ungewöhnlichen Unterrichtsmaterialien wie einem ABC-Erkunder-Fahrzeug der Feuerwehr schreckt er dabei nicht zurück."

Das Preisgeld von je 10.000 Euro steht den Preisträgern zum persönlichen Gebrauch zur Verfügung. Mit der erstmaligen Verleihung des Hamburger Lehrpreises will die BWF ein Zeichen setzen und hervorragender Lehre Wertschätzung und Anerkennung entgegen bringen.

Rückfragen: Behörde für Wissenschaft und Forschung, Pressesprecher Timo Friedrichs, Tel.: 040 42863-2322, E-Mail: pressestelle(@)bwf.hamburg.de

 

Weitere Informationen:
http://www.Wissenschaft.Hamburg.de
http://www.Hamburg.de/BWF

Letzte Änderung: 09.03.11

An die Redaktion