Campusleben_HAW_Hamburg_44

Lehrende_HAW_Hamburg_21

Studierende_HAW_Hamburg_0

Informationen für:

Nacht des Wissens 2017 am Campus Bergedorf

Life Sciences setzen natur- und humanwissenschaftliche Erkenntnisse in innovative Technologien um – für die Verbesserung der Lebensumstände vieler Menschen. Sie vereinen natur- und ingenieurwissenschaftliche Disziplinen sowie Gesundheits- und Ernährungswissenschaften. 3.835 Studierende, 80 Professor*innen, 63 wissenschaftliche und 48 Mitarbeiter*innen in Technik und Verwaltung sowie 147 Lehrbeauftragte wirken am forschungsstärksten Campus Bergedorf der HAW Hamburg.

Das Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz (CC4E) der HAW Hamburg hat in Bergedorf das Technologiezentrum Energie-Campus Hamburg errichtet. Es soll die Vernetzung zwischen Unternehmen, Hochschulen und Einrichtungen zur Entwicklung anwendungsnaher Lösungen und Innovationen für Erneuerbare Energien fördern, die einen hohen Nutzen für die Allgemeinheit haben.

Diese Standorte sind barrierefrei.

Zwischen dem Standort Campus Bergedorf (Ulmenliet 20) und dem Technologiezentrum Energie-Campus (Am Schleusengraben 24) der HAW Hamburg fährt von 17 Uhr bis 21.40 Uhr alle 20 Minuten ein kostenloser Bus-Shuttle (Fahrzeit: 10 Minuten).

Zusätzlich fährt die Buslinie 419 alle 20 min zum Eingang Ulmenliet 20.

Für das leibliche Wohl sorgen Marco Drevs mit dem Team der Mensa Bergedorf.

Veranstaltungen Campus Bergedorf, Ulmenliet 20

Antwort auf/zuklappen Essen und Trinken. Mitmach-Aktion, 17:00 bis 24:00 Uhr, Foyer

Mensaleiter M. Drevs mit Team

Antwort auf/zuklappen 10*klug. Mitmach-Aktion, Infostand, 17:00 bis 24:00 Uhr, Foyer

Wissens-Rallye durch die Veranstaltung (ab 8 Jahre)

Antwort auf/zuklappen Mathematische Konstanten: Geheimnisvoll und unentbehrlich! Vortrag, 18:00 bis 18:30 Uhr, Hörsaal 0.43, Mitmach-Aktion, ab 17 Uhr, Foyer

Kreiszahl Pi=3,14..., Basis des natürlichen Logarithmus e=2,71... oder der goldene Schnitt g=0.618... Die Begegnung mit weiteren Konstanten ist möglich.

Bastelaktivitäten erlauben einen spielerischen Zugang zu den Konstanten. Im Foyer können die Formeln ab 17 Uhr ausprobiert werden.

Prof. Dr. A. Rodenhausen

Antwort auf/zuklappen Blockchains, Bitcoins und digitale autonome Organisationen. Vortrag, 19:00 bis 19:30 Uhr, Hörsaal 0.43

Bitcoin ist ein namhafter Werbeträger für Blockchains. Aber es gibt auch andere Anwendungen für sichere, offene, anonymisierbare Transaktionen: zum Beispiel sichere Wahlen, automatisierte Verträge und transparente Behörden. Prof. Dr.-Ing. V. Skwarek

Antwort auf/zuklappen Funktionsweise von Windturbinen. Vortrag, 20:00 bis 20:30 Uhr, Hörsaal 0.43

Numerische Simulationen zur Frage: Wie funktionieren eigentlich Windturbinen? Prof. Dr.-Ing. R. Stank

Antwort auf/zuklappen Wie kocht man eigentlich Stahl in Zeiten der Energiewende? Vortrag, 21:00 bis 21:30 Uhr, Hörsaal 0.43 (ab 16 Jahre)

Forschungsgegenstände im Projekt Norddeutsche Energiewende 4.0 (NEW4.0) sind: Was ist Stahl und wie wird er hergestellt? Welche Herausforderungen ergeben sich durch die Energiewende? Stark schwankende Strompreise, Versorgungssicherheit. Wie kann ein Stahlwerk darauf reagieren? Ein Stahlwerk als „Batterie“. Heizen mit Strom. Ein Stahlwerk als virtuelles Kraftwerk. Prof. Dr.-Ing. Marc Hölling

Antwort auf/zuklappen Gewinner setzen auf Biomethan – eine Vision gewinnt an Wirklichkeit. Vortrag, 22:00 bis 22:30 Uhr, Hörsaal 0.43; ab 17 im Foyer

Um die Energiewende mit Wind- und Solarenergie zu gewinnen, benötigen wir Nuklear- und Kohlekraftwerke zum Ausgleich der Stromspitzen, oder Gaskraftwerke. Wir an der HAW vergären Stroh und andere Biomassen. Das aus Biogas gereinigte Biomethan wird in das Gasnetz eingespeist - so "einfach" ist das. Prof. Dr. Paul Scherer

Ab 17 Uhr kann im Foyer selbst probiert werden.

Antwort auf/zuklappen Das ist Chemie! Vortrag, 17:30 bis 18:30 Uhr (Wdh.: 20:00 Uhr), Hörsaal 0.45

Sehen und erleben Sie chemische Effekte in der Experimentalvorlesung. Prof. Dr. Marcus Schiefer 

Antwort auf/zuklappen Pipettier-Profi. Mitmach-Aktion, 17:00 bis 24:00 Uhr, Foyer (ab 10 Jahre)

Die Pipette ist ein wichtiges Instrument von Bio-Wissenschaftlern. Aber was ist „pipettieren“? Bei dieser Aktion werden Neugierige zu Profi-Pipettierern. Wir danken der Eppendorf AG für ihr Engagement. Prof. Dr. S. Noll, Eppendorf Gerätebau AG

Antwort auf/zuklappen BIOTechnikum Truck, Mitmach-Aktion, Infostand, 17:00 bis 24:00 Uhr, Parkplatz

In der mobilen Erlebniswelt „BIOTechnikum“ werden wissenschaftliche Aspekte der Biotechnologie anschaulich und verständlich erklärt. Wir danken dem BIOTechnikum-Team und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung für ihr Engagement. Prof. Dr. S. Noll 

Antwort auf/zuklappen Einzelvorträge im Stundentakt – Studenten bauen Sensornetze. Vorträge, 17:00 bis 24:00 Uhr, Hörsaal0.22

Das Internet of Things (IoT) erhält seine Daten aus vernetzten, meist drahtlosen Sensoren. Studierende des Wirtschaftsingenieurwesens stellen Anwendungen vor, die sie selbst entworfen, programmiert und produziert haben. Ortbarer Schraubenzieher, Bluetooth-Ortungssystem von Handys, Martinshornerkennung. Prof. Dr. V. Skwarek, Oliver Schantin, C. Liem, J. Reher, L. Reimer, S. Kaldewei

Antwort auf/zuklappen Programmieren von Mikrocontrollern. Mitmach-Aktion, Infostand, 17:00 bis 24:00 Uhr, Foyer

Sie sind elementarer Bestandteil des Internet of Things. Sie sind aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken: Mikrocontroller. Lernen Sie bei uns in kontinuierlichen Workshops, wie einfachste Anwendungen mit Arduinos realisiert werden können. Prof. Dr.-Ing. V. Skwarek

Antwort auf/zuklappen Was macht die Milch zum Pudding? Die Stärken der Lebensmittel! Infostand, 17:00 bis 24:00 Uhr, Foyer

Grüne Pflanzen bilden aus der Sonnenenergie über Glukose die Stärke. Backwaren, Teigwaren und Kartoffeln sind Hauptenergielieferanten. Papier, Klebstoffe oder Bioethanol werden mit Stärke hergestellt. Unterscheiden Sie Stärken unter dem Mikroskop. Prof. Dr. M. Häusler, K. Kösling, M. Neugebauer

Antwort auf/zuklappen Dem Geschmack auf der Spur. Experiment, Mitmach-Aktion (ab 8 Jahre), 18:00 bis 19:00 Uhr (Wdh.: 20:00, 22:00 Uhr; Treffpunkt Foyer

Durch verschiedene Anwendungsbeispiele im Labor erfahren Sie, wie der Geschmack in Lebensmitteln gestaltet wird. Erleben Sie, welchen Einfluss verschiedene Herstellungsprozesse und Lebensmittel-Inhaltsstoffe auf die Wahrnehmung des Geschmacks haben und gestalten Sie Ihr eigenes Lebensmittel. Experimentelle Erlebnisse für jedermann! Prof. Dr. A. Bauer

Beginn: 18:00 Uhr , Dauer: 60 min (Wdh: 20:00; 22:00), Experiment, Mitmach-Aktion, Foyer (ab 8 Jahre)

Antwort auf/zuklappen Schokolade – von der Bohne bis zur Tafel. Mitmach-Aktion, Infostand, 17:00 bis 24:00 Uhr, Lebensmitteltechnikum

Die Besucher/innen erhalten einen Einblick in die Herstellung von Schokolade, beginnend mit der fermentierten und getrockneten Bohne, wie sie aus den Erzeugerländern nach Hamburg verschifft wird, über die Bohnenröstung bis hin zur flüssigen Schokoladenmasse und der Schokoladentafel. Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht, die verschiedenen Zwischenstufen dürfen gerne probiert werden. Jede/r Besucher/in erhält anschließend ein Täfelchen Schokolade als Andenken für Zuhause. Dr. K. Schacht, Stefanie Nottelmann, Christina Krabbe

 

 

Antwort auf/zuklappen Smartphone-Photometer im Selbstbau, 17:00 bis 24:00 Uhr, Foyer

Es wird die Kombination von einem selbstgebauten Sensor mit dem Smartphone beschrieben, die als Photometer nutzbar ist und für geringe Kosten auch von Personen mit wenigen Vorkenntnissen im Elektronik-, Computer- und Softwarebereich selbst herstellbar ist. Dies wird an der HAW Hamburg im Schullabor Mobile Analytik für Experimente von Schülerinnen und Schülern eingesetzt. Prof. Dr. O. Elshoz

Antwort auf/zuklappen Bio gemeinsam entdecken. Mitmach-Aktion, Infostand, 17:00 bis 24:00 Uhr, Foyer

Der Ökomarkt Verein informiert an seinem Aktionsstand unter dem Motto "Bio gemeinsam entdecken" rund um den ökologischen Landbau und den nachhaltigen Konsum von Lebensmitteln. Dafür lädt der Verein zu kurzweiligen Spielen und einem Quiz ein. Fürs Mitmachen gibt es schmackhafte Prämien in Bio-Qualität. Für alle Altersgruppen. M. Glauche, Ökomarkt

Antwort auf/zuklappen Was tut gut? Der Lebensmittel- und Mahlzeiten-Scan. Mitmach-Aktion, 17:00 bis 24:00 Uhr, Foyer

Wie gesund ist Vanilleeis mit Erdbeeren und Sahne? Wie gesund sind Döner und Pizza? Die Energiedichte von Lebensmitteln und Speisen ist eine einfache und logische Methode zur Bewertung von einzelnen Lebensmitteln, aber auch von kompletten Mahlzeiten. Zentrale für Ernährungsberatung

Antwort auf/zuklappen Einschalten, draufhalten und …action! Multimediale Unterstützung für Forschung und Lehre. Infostand, 17:00 bis 24:00, Foyer

Wasserflöhe vor die Linse treiben, im Windpark gegen Schatten kämpfen und Fahrstuhl fahrend die Zukunft erlauschen: Multimedialer Arbeitsalltag an der HAW. Von mikro bis MAKRO wird in Bild und Ton alles erfasst. H. Thämlitz

Antwort auf/zuklappen Labore der Verfahrenstechnik. Führung, 17:00 bis 24:00 Uhr, Treffpunkt Infostand, Foyer

Führung durch die Labore mit hochmodernen Geräten und Verfahren. M. Hannappel

Antwort auf/zuklappen Herstellung von alternativen Kraftstoffen. Präsentation, Experiment, 17:00 bis 24:00 Uhr, Foyer

Vorführversuch zur Herstellung von alternativen Kraftstoffen. Prof. Dr. A. Sievers, Prof. Dr. T. Willner

Antwort auf/zuklappen Farbmessung an Lebensmitteln. Präsentation, 17:00 bis 24:00 Uhr, Lebensmitteltechnikum

Farbmessungen an Gebäck („Small Cakes“ und „Short Bread“) nach der Norm DIN EN 60350, mit der die Gleichmäßigkeit von Backöfen beurteilt werden kann. Prof. Dr. J. Andreä, Silvia Elfers

Antwort auf/zuklappen Verpackung im Härtetest – was müssen Verpackungen aushalten? Mitmach-Aktion, 17:00 bis 24:00 Uhr, Foyer

Egal ob empfindliche Geräte oder hochwertige Konsumgüter: Wenn die Reise um die Welt beginnt, müssen Produkte eine Menge aushalten. Ob die Verpackung dabei ausreichend schützt, können wir schon vor dem realen Transport feststellen. Prof. Dr.-Ing. B. Sadlowsky, F. Volkmann

Antwort auf/zuklappen Institut für Verpackung. Führung, 17:00 bis 24:00 Uhr, Treffpunkt Infostand FoyerFoyer

Führung durch die Labore des Instituts Prof. Dr.-Ing. B. Sadlowsky, F. Volkmann

Antwort auf/zuklappen Messungen zur psychischen und physischen Gesundheit. Mitmach-Aktion, 17:00 bis 24:00 Uhr, Foyer

Es werden Stressparameter, z.B. unter Zeitdruck oder bei Entspannungsübungen, gemessen. Die BIA-Messung ermöglicht einen Einblick in Ihre Körperzusammensetzung. Bei einem Gleichgewichtstest können die Besucher spielerisch testen, wie gut ihre Körperstabilität ist. N. Krämer, F. Simon

Antwort auf/zuklappen REFUGIUM - Gesundheitsförderung und Prävention von und für Geflüchtete in Hamburg, 17:00 bis 24:00 Uhr, Foyer

REFUGIUM leistet seit 2015 Gesundheitsförderung und Prävention in Unterkünften für geflüchtete Menschen in Hamburg. Wir informieren über unser Programm und führen Gesundheitsworkshops zu vielen Themen in verschiedenen Sprachen durch – machen Sie mit! Prof. Dr. C. Färber

Antwort auf/zuklappen Antibiotika im Wasser – was tun wir? Vortrag, Führung, 17:00 bis 24:00 Uhr, Foyer

Die Arzneimittelbelastung in Gewässern nimmt weltweit zu. Die Auswirkungen auf den Menschen und die Umwelt sind zur Zeit nicht abschätzbar. Das Projekt PharmCycle der HAW Hamburg zeigt Lösungsansätze auf. Prof. Dr. C. Floeter

Veranstaltungen Technologiezentrum Energie-Campus, Am Schleusengraben 24

Antwort auf/zuklappen Was ist los am "Technologiezentrum Energie-Campus Hamburg"? Präsentation, Film, 18:00 bis 18:30 Uhr (Wdh.: 20:00 Uhr)

Vorstellung der Vorhaben und Projekte am neuen Energie-Campus des Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz (CC4E) der HAW Hamburg. Präsentiert wird ein Überblick über die Gebäudetechnik, die Labore und viele spannende Themen der Branche. Visionen zum Gelingen der Energiewende. Prof. Dr. Werner Beba (Leiter CC4E), Prof. Dr.-Ing. Hans Schäfers und Team

Antwort auf/zuklappen Laut ist nicht gleich laut. Mitmach-Aktion, Film, 17:00 bis 22:00 Uhr

Schall begleitet uns tagtäglich. Für seine Messung stehen verschiedene Messgeräte zur Verfügung, eine akustische Kamera kann Schall sogar sichtbar machen. Wie funktioniert sie? In kleinen Experimenten und Demonstrationen geben wir Ihnen Phänomene wie Schallreflexion, Lautstärke, räumliche Einordnung des Schalls, Frequenzen usw. "auf die Ohren". Prof. Dr.-Ing. Friedrich Ueberle und Team

Antwort auf/zuklappen FLEDERWIND: Wie schützen wir Fledermäuse vor Windenergieanlagen? Infostand, Film (Dauer: 25 Min.), 17:00 bis 22:00 Uhr

Wie reagieren Fledermäuse auf einen Windpark? Wie gestaltet man einen Windpark umweltfreundlich? Die Umweltforscher am Technologiezentrum untersuchen mit Hilfe von neuesten Technologien die Auswirkungen von Windenergieanlagen auf ihre Umwelt. Der Einsatz dieser Technologien wie z.B. von Radaranlagen und Batcordern wird ausführlich erklärt und ausgestellt. Prof. Dr. C. Floeter, Prof. Dr. V. D. Kunz und Team

Antwort auf/zuklappen Volle (Wind-)Kraft voraus. Präsentation, Infostand, 17:00 bis 22:00 Uhr, Infostand

Das Rotorblatt einer Windenergieanlage wiegt so viel wie ein LKW - entsprechend belastbar müssen die Materialien sein. Am 1:10- Modelltriebstrang einer Windenergieanlage demonstrieren wir, welche Belastungstests die Komponenten der Anlage durchlaufen (Dauer: 25 min.). Prof. P. Dalhoff und Team

Antwort auf/zuklappen Virtuelle Realität für Groß und Klein. Mitmach-Aktion, 17:00 bis 22:00 Uhr

Erleben Sie in einer virtuellen Welt das Innenleben der Gondel einer Windenergieanlage. Setzen Sie sich eine 3D-Brille auf und tauchen Sie in die Perspektiven der Forscher und Entwickler ein. Prof. Dr.-Ing. V. Schorbach, Prof. Dr. P. Dalhoff und Team

Antwort auf/zuklappen MySMARTLife – Transition of EU Cities towards a new concept of Smart Life and Economy. Präsentation, Infostand, 17:00 bis 22:00 Uhr

Das europäische Projekt mySMARTLife fördert eine neue smarte und nachhaltige Stadtentwicklung im Bezirk Bergedorf. Besuchen Sie den Informationsstand und lernen Sie das Vorhaben kennen. mySMARTLife-Team

Antwort auf/zuklappen Die Intelligenz der intelligenten Netze. Präsentation, Film (Dauer: 25 Min.), 17:00 bis 22:00 Uhr

Das Center for Demand Side Integration (C4DSI) erklärt, warum Komponenten der Energiesysteme zukünftig "smart" sein müssen und welche Rolle virtuelle Kraftwerke dabei spielen. Spannende Kurzfilme und ein Miniaturmodell der Energietechnik des Technologiezentrums geben Einblicke in künftige Systeme der Erneuerbaren Energien. Prof. Dr.-Ing. H. Schäfers (Leiter C4DSI) und Team

Antwort auf/zuklappen Innovative Gebäudetechnik am Technologiezentrum. Führung, 17:30, 18:30, 19:30,, 20:30, 21:30 Uhr Uhr

In einem geführten Rundgang wird Ihnen das komplexe System der Gebäudetechnik am Technologiezentrum ausführlich vorgestellt. Prof. Dr.-Ing. H. Schäfers (Leiter C4DSI) und Team

Antwort auf/zuklappen Hereinspaziert: Kinderprogramm mit Bastelecke und Kinderuni. Mitmach-Aktion, 17:00-21:40 Uhr

Wer baut den besten Papierflieger? Wie entstehen eigentlich Auftrieb und Überdruck? Warum drehen sich Windenergieanlagen? Entdecken Sie spielerisch das Technologiezentrum mit kleinen Experimenten und Bastelaktionen. CC4E-Team

Antwort auf/zuklappen Cluster Erneuerbare Energien Hamburg (EEHH). Infostand, 17:00 bis 22:00 Uhr

Das Cluster bündelt alle Aktivitäten im Bereich Erneuerbare Energien in Hamburg und schafft damit eine gut vernetzte Plattform, um den Ausbau der Branche weiter voranzubringen. Mittlerweile verfügt das Cluster EEHH mit seinen 180 Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft über ein großes Netzwerk. Zur Nacht des Wissens zeigt das Cluster am Technologiezentrum Präsenz: Informieren Sie sich über die Partner und Themen, die die Branche bewegen. H. Naoumis (CC4E)

Antwort auf/zuklappen Norddeutsche EnergieWende 4.0: Gemeinsam zum Energiesystem der Zukunft. Infostand, 17:00 bis 22:00 Uhr

Wie sieht das Energiesystem von morgen aus? In einem einzigartigen Modellprojekt erproben rund 70 Partner aus Hamburg und Schleswig- Holstein gemeinsam, wie sich Deutschlands Norden schon bis 2035 zu 100 Prozent mit regenerativem Strom versorgen lässt. Prof. Dr. W. Beba, A. Saidi, S. Meyer

Antwort auf/zuklappen NEW 4.0 stellt sich am Energie-Campus vor. Präsentation, 17:00 bis 22:00 Uhr

Das Großprojekt Norddeutsche EnergieWende 4.0 macht Station am Energie-Campus und lädt ein zum Staunen, Anfassen und Ausprobieren Prof. Dr. W., A. Saidi, S. Meyer

Antwort auf/zuklappen Impulsvorträge NEW 4.0. Vorträge, 17:00 bis 22:00 Uhr

Wissenschaftler und Unternehmenspartner geben einen Einblick in ihre Forschungsbeiträge für die Norddeutsche EnergieWende 4.0. Prof. Dr. W. Beba, verschiedene NEW 4.0-Projektpartner

Antwort auf/zuklappen Energy Gaming Corner. Mitmach-Aktion, 17:00 bis 22:00 Uhr

Spielspaß rund um die Norddeutsche EnergieWende 4.0. S. Meyer

Antwort auf/zuklappen Speicherregelkraftwerk Curslack. Mitmach-Aktion, Infostand, 17:00 bis 22:00 Uhr

Durch den Ausbau der Erneuerbaren Energien sind neue Technologien notwendig, um die Versorgungsstabilität zu erhalten. Warum das so ist und welche Rolle Speicherregelkraftwerke dabei spielen können, erfahren Sie am Informationsstand Speicherregelkraftwerk. M. Jaschinsky

Letzte Änderung: 04.08.17

An die Redaktion