Gerade ist die zweite Kohorte des weiterbildende Zertifikatsstudiums „Digitale Transformation der Öffentlichen Verwaltung“ als Live-Online-Format via Zoom am Campus Weiterbildung gestartet. In drei Modulen mit insgesamt 54 Unterrichtsstunden lernen die Teilnehmenden bis Anfang Dezember 2021 Instrumente und Methoden für Veränderungsprozesse kennen und reflektieren Barrieren und Erfolgsfaktoren für den Transformationsprozess. Sie entwickeln ein Verständnis für strategische Ausrichtung und Zusammenspiel von Informationstechnologie, Personal, Organisation und Recht.

Die 15 Teilnehmenden der Weiterbildung sind Fach- und Führungskräfte und arbeiten in Behörden der Landkreise Pinneberg und Verden sowie der Städte Hamburg und Oer-Erkenschwick, außerdem bei der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienste und Wohlfahrtspflege sowie beim Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein. „Das rege, auch überregionale Interesse und unsere Vorgespräche mit den Teilnehmenden belegen, dass diese innovative Weiterbildung offenbar genau den aktuellen Bedarf trifft“, sagt Mark Hübner-Weinhold, der Leiter des Campus Weiterbildung der HAW Hamburg: „Die Digitalisierung bestimmt zunehmend unseren Alltag und unsere Arbeitswelt und stellt auch Behörden vor besondere Herausforderungen. Wie können staatliche Institutionen ihre digitalen Veränderungsprozesse sinnvoll gestalten? Genau darauf gibt unsere Weiterbildung fundierte Antworten und den Teilnehmenden viele wertvolle Impulse, die sie in ihre Teams und Organisationen aktiv einbringen können.“

Die berufsbegleitende Weiterbildung mit hoher Praxisorientierung wird wissenschaftlich geleitet von Prof. Dr. Heike Papenheim-Tockhorn und Prof. Dr. Christian Warneke vom Department Public Management. Gemeinsam mit weiteren Lehrenden der HAW Hamburg, der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, des Stein-Hardenberg-Instituts sowie Praktiker*innen aus Digitalisierungsprojekten, Personal- und Organisationsentwicklung und dem IT-Service-Management vermitteln sie einen systematischen und strategischen Überblick über sämtliche Aspekte der digitalen Transformation in der Öffentlichen Verwaltung. Bei Interesse können die Teilnehmenden zusätzlich eine wissenschaftliche Fallstudie aus dem Kontext ihres Arbeitsumfeldes erarbeiten und als Prüfungsleistung einbringen. Damit besteht die Möglichkeit, ein europaweit anerkanntes Hochschulzertifikat mit sechs Leistungspunkten (ECTS) zu erwerben.

Weitere Informationen:

https://www.haw-hamburg.de/weiterbildung/berufsbegleitend/public-management-verwaltung/zertifizierung-digitale-transformation-verwaltung/