Campusleben_HAW_Hamburg_14

Lehrende_HAW_Hamburg_6

Studierende_HAW_Hamburg_7

Informationen für:

 Rettungsingenieurwesen/ Rescue Engineering (Bachelor)

 Fakultät Life Sciences

Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Absolventinnen und Absolventen des Studienganges Rescue Engineering aus?
 Die jüngsten Erfahrungen von Natur- und Terrorkatastrophen verdeutlichen den Bedarf an Rettungsfach- und Führungskräften, die eine interdisziplinäre Kompetenz auf den Gebieten der Medizin, der Sicherheits- und Rettungstechnik sowie der Logistik von Großschadenseinsätzen im In- und Ausland besitzen.
Vor dem Hintergrund begrenzter finanzieller Ressourcen ist die Umsetzung eines zeitgemäßen Rettungswesens zugleich eine gesellschaftspolitische Aufgabe, die von den Fach- und Führungskräften neben ihrer Befähigung zum ingenieurgemäßen Denken, Entscheiden und Handeln ein breites aktuelles Wissen über wirtschaftliche, soziologische, psychologische und rechtliche Aspekte sowie die Bewältigung von Managementaufgaben verlangt. Mit diesen steigenden Anforderungen des Rettungswesens und des Katastrophenmanagements haben die beruflichen Qualifizierungsangebote nicht Schritt gehalten.
Aufgrund ihrer multidisziplinären und anwendungsorientierten Qualifikationen eröffnen sich den Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Rescue Engineering umfangreiche berufliche Möglichkeiten. Sie sind für Führungsaufgaben in den Bereichen des Rettungswesens sowie des Großschadens- und Katastrophenmanagements optimal qualifiziert.
Mögliche Tätigkeitsfelder:
  • Management bei der Absicherung von Großveranstaltungen
  • Führungsaufgaben bei Feuerwehren und Rettungsdiensten
  • Logistik und Management bei Großschadensereignissen
  • Sachverständigen- und Gutachtertätigkeit bei Krankenversicherungen
  • Produktentwicklung und Service bei Herstellerunternehmen von Geräten und Verfahren der Notfallrettung sowie der Medizin- und Sicherheitstechnik
  • Fachjournalismus und Öffentlichkeitsarbeit
  • Leitungsfunktionen in internationalen Hilfsprojekten.
Was sind die Inhalte des Studiums?
 Die vielfältigen Aufgaben des Rettungswesens erfordern ein hohes Maß an fachübergreifendem Wissen und an Praxisnähe. Daher werden im Studium neben ingenieurwissenschaftlich-technischen, naturwissenschaftlichen, wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Inhalten umfangreiche Kenntnisse in allen Bereichen des Rettungswesens vermittelt. Inhalte der feuerwehr- und rettungstechnischen Ausbildung sind Bestandteile des Studiums. Das Curriculum ist aus 7 Fachgebieten aufgebaut, die sich in ein Grundlagenstudium (1. Studienjahr), Fachstudium (2. Studienjahr) und ein Vertiefungsstudium (3. Studienjahr) aufgliedern. Das 6. Semester ist ein Praxissemester. Hier werden die Studenten mit ingenieurnahen Tätigkeiten aus dem Berufsfeld vertraut gemacht. Das Studium wird mit der Anfertigung einer Bachelorarbeit abgeschlossen.
Welche Interessen und Fähigkeiten sollte ich mitbringen?
 

Der Studiengang Rescue Engineering ist ein Ingenieurstudiengang, der verschiedene naturwissenschaftliche Grundlagen voraussetzt. Aus diesem Grund ist es ist sehr hilfreich, wenn eine solide Basis und ein nachhaltiges Interesse an Fächern wie Mathematik, Physik, Biologie und Chemie zu Beginn des Studiums vorhanden sind.  Sie sollten außerdem eine Begeisterungsfähigkeit  für technische Problemlösungen genauso wie für das Arbeiten im Team besitzen.  Ideal ist es, wenn Sie Vorerfahrungen aus ehrenamtlichen Tätigkeiten in Sanitätsdiensten oder freiwilligen Feuerwehren haben.

Um selbst fundiert entscheiden können, ob dieser Studiengang für Sie von Interesse ist, empfiehlt es sich auf weitere Informationen in Form eines Selbsttests zurückzugreifen. Diese finden Sie auf der Seite www.haw-navigator.de 

Welche Besonderheiten gibt es in diesem Studium?
 

Das Institut für Notfallmedizin (IFN) der Asklepioskliniken Hamburg ist der Kooperationspartner der HAW Hamburg bei der Durchführung des Studiengangs Rescue Engineering (RE). Die DozentInnen des IFN sind ExpertInnen für präklinische und klinische Notfallmedizin und sind in vielen Bereichen der Gefahrenabwehr tätig. Sie bilden beispielsweise leitende NotärztInnen aus dem gesamten Bundesgebiet aus und organisieren regelmäßig Großschadensübungen, an denen die RE-Studierenden mit verschiedenen Aufgaben und Studienprojekten beteiligt werden. Weitere Kooperationspartner sind u. a. die DRF Luftrettung und die Feuerwehrakademie Hamburg.


Seit dem Sommersemester 2015 können die Studierenden die Ausbildungsstufe I und II der Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit im Rahmen des Studiums erwerben. Die berufsfeldspezifische Ausbildungsstufe III muss zum gegenwärtigen Stand außerhalb der Hochschule absolviert werden.

Was muss ich als ausländische/r Studienbewerber/in beachten?
 Ausländische StudienbewerberInnen sollten Fragen über Studienmöglichkeiten, Zulassung, Studiengang und Anerkennung ausländischer Zeugnisse rechtzeitig vor ihrer Reise nach Deutschland klären, möglichst ein Jahr vor dem gewünschten Studienbeginn. Informationen finden Sie im Internet unter www.haw-hamburg.de/international.
Kann ich auch im Ausland studieren?
 Studierende, die im Ausland studieren wollen, finden alle wichtigen Informationen auf unserer Internetseite www.haw-hamburg.de/international.
Wie bewerbe ich mich um einen Studienplatz?
 Die Bewerbung um einen Studienplatz erfolgt online. Während des Bewerbungszeitraums finden Sie die Online-Bewerbung sowie genaue Informationen zum Ablauf unter www.haw-hamburg.de/studium/bachelor/bewerbung
Wann bewerbe ich mich?
 Der Studiengang nimmt nur zum Sommersemester StudienanfängerInnen auf! Bewerbungsfrist:
1. Dezember-15. Januar
Welchen Schulabschluss muss ich haben?
 

Mit den folgenden Abschlüssen können Sie sich direkt bei uns bewerben: Fachhochschulreife, Allgemeine Hochschulreife, Fachgebundene Hochschulreife, Meister/-in oder Fachwirt/-in. Für BewerberInnen ohne Hochschulzugangsberechtigung, aber mit einer Berufsausbildung und einer anschließenden dreijährigen Berufstätigkeit gibt es außerdem den Besonderen Hochschulzugang für Berufstätige nach § 38 des Hamburgischen Hochschulgesetzes (Informationen unter www.haw-hamburg.de/bachelorzulassungsvoraussetzungen ).

Nach welchen Kriterien werden die Studienplätze vergeben?
 Für die meisten Studiengänge an der HAW Hamburg gibt es mehr Bewerbungen als Studienplätze. Informationen über das Auswahlverfahren finden Sie im Anhang unter Auswahlordnung. Grenzwerte (NC) der letzten Semester finden Sie unter www.haw-hamburg.de/studienplatzvergabe.
Brauche ich eine Vorpraxis?
 Ja, die Vorpraxis umfasst 13 Wochen. Es wird dringend empfohlen, sie vor dem Studium abzuleisten.
Sie ist jedoch keine Zulassungsvoraussetzung.
Wann beginnen die Vorlesungen?
 Der Vorlesungsbeginn für das Sommersemester 2016: 7.3.2016; für das Wintersemester 2016/2017: 12. September 2016.
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage unter www.haw-hamburg.de/studieren.
Gibt es spezielle Angebote für den Studieneinstieg?
 

Zwei Wochen vor Vorlesungsbeginn wird für alle StudienanfängerInnen dieses Studiengangs ein zusätzlicher Mathematik-Vorkurs angeboten.
In allen Studiengängen findet innerhalb der ersten Semesterwoche eine Orientierungseinheit (OE) statt. Dort erhalten Sie wichtige Informationen zum Studieneinstieg.
In vielen Studiengängen der HAW werden zusätzlich von erfahrenen Studierenden aus dem eigenen Studiengang auf der OE aufbauende Tutorien angeboten, die einen erfolgreichen Start unterstützen. Informationen dazu finden Sie unter www.haw-hamburg.de/erfolgreicherstudieneinstieg oder auf der Homepage Ihres jeweiligen Studiengangs.

Wie lange dauert das Studium?
 Die Regelstudienzeit beträgt 7 Semester.
Kostet das Studium etwas?
 

Sie müssen pro Semester an der HAW Hamburg folgende Beiträge und Gebühren entrichten:

  • 317,90 EUR Semesterbeitrag (setzt sich zusammen aus 75,- EUR für das Studierendenwerk, 18,50 EUR für die Studierendenschaft (AStA), 4,50 EUR für den Härtefond, 169,90 EUR für das Semesterticket des Hamburger Verkehrsverbundes (HVV) und 50,- EUR Verwaltungskostenbeitrag).

Diese Beiträge können sich verändern und sind ohne Gewähr. Weitere Informationen finden Sie unter www.haw-hamburg.de/studium/finanzen-foerderung/semesterbeitrag.html .

Welchen Abschluss kann ich erreichen?
 Bachelor of Engineering (B. Eng.)
Ist dieser Studiengang akkreditiert?
 Ja, die Akkreditierung erfolgte durch ASIIN.
Wer hilft mir bei Fragen zu Bewerbung und Zulassung?
 

Studierendensekretariat

Stiftstraße 69, 20099 Hamburg, EG

T +49.40.428 75-9165/-9167

studierendensekretariat@haw-hamburg.de

Persönliche Sprechzeiten: Mo-Di 11-13 Uhr, Do 14-17 Uhr

Öffnungszeiten der Infothek: Mo-Do 10-16 Uhr, Fr 10-13 Uhr

Telefonische Sprechzeiten der SachbearbeiterInnen:
Mo + Di 9-10 Uhr, Do 9-11 Uhr

Servicetelefon +49.40.42875-9898
Montag - Freitag 8 - 17 Uhr

... bei allgemeinen Fragen zum Studium und zur Studienwahl?
 Zentrale Studienberatung
Stiftstraße 69, 20099 Hamburg, Räume 121/122
Tel.: + 49.40.428 75-9110
studienberatung@haw-hamburg.de
Persönliche Sprechstunde: Mo + Di 11 - 13,   Do 14 - 17 Uhr
Telefonische Sprechstunde: Mo + Di 10 - 11,  Do 13 - 14 Uhr

... bei inhaltlichen Fragen zum Studiengang?
 

Studienfachberatung
Professor für Präklinisches Rettungswesen/ Gefahrenmanagement
Prof. Dr. Stefan Oppermann
T +49.40.4 28 75-6269 /
+49.40.18 18 84-2807
stefan.oppermann@haw-hamburg.de


Professor für Präklinisches Rettungswesen/ Gefahrenmanagement
Prof. Dr. Frank Hörmann, MBA
T +49.40.428 75-6279

frank.hoermann@haw-hamburg.de

... bei Fragen zur Vorpraxis?
 

Praktikumsberatung
Prof. Dr. Bernd Kellner
Ulmenliet 20, Raum N 5.13
Tel.: +49 40 42875-6220
bernd.kellner@haw-hamburg.de

... bei Fragen zum Studium mit Behinderung/ chronischer Erkrankung?
 

Wiss. Mitarbeiterin des Behinderungsbeauftragten

Meike Butenob

Alexanderstraße 1, 20099 Hamburg, Raum 4.10

Tel. +49.40.428 75-7220

meike.butenob@haw-hamburg.de

Aktuelle Sprechzeiten siehe www.haw-hamburg.de/inklusion

Weitere Informationen
 ... finden Sie unter www.haw-hamburg.de/ls
Standort
 

Fakultät Life Sciences
Department Medizintechnik

Ulmenliet 20, 21033 Hamburg

Letzte Änderung: 24.06.15

An die Redaktion