Campusleben_HAW_Hamburg_3

Lehrende_HAW_Hamburg_22

Studierende_HAW_Hamburg_7

Informationen für:

Aktuell

Der Gründruck der VDI-Richtlinie VDI 4663 ist erschienen.

Informationen:

m.vdi.de/nc/richtlinie/entwurf_vdi_4663_blatt_1-bewertung_von_energie-und-stoffeffizienz_methodische-anwendung-des_physikalische/

Vortrag auf der Hannover Messe 2019 am Mittwoch, dem 03.04.2019 um 11.00 Uhr im Forum tech transfer

Podiumsdiskussion zur VDI Richtlinie 4663 anlässlich der Berliner Energietage am 22.05.2019 um 13.00 UHr

Anmeldung unter:

www.energietage.de/kongress/programm-2019/programm-und-anmeldung.html

 
| zurück... |

Prof. Dr.-Ing. Bernd Sankol

Fakultät Technik und Informatik
Department Maschinenbau und Produktion
Professor für Konstruktion mit Schwerpunkt Thermische Apparate
Berliner Tor 11
20099 Hamburg
Raum D 241
T +49.40.428 75- 8704
F +49.40.4273- 13657
bernd.sankol(@)haw-hamburg.de
Sprechzeiten: SS 2019 Donnertag 9.00 bis 10.30 Uhr Raum D 241

Exkursion zu den Berliner Energietagen am 22.05.2019 mit dem Bus

Abfahrt Hamburg Bushaltestelle Lohmühlenstr. um 07.00 Uhr

Ankunft Hamburg Bushaltestelle Lohmühlenstr. gegen 21.00 Uhr

bitte auch bei den Berliner Energietagen anmelden!

Ämter/Gremien

Wissenschaftlicher Leiter des Labors Anlagentechnik

Lehrgebiete/Lehrfächer

     

  • Konstruktion mit Schwerpunkt Thermische Maschinen und Apparate
  •  
  • Bachelor
  • Anlagenbau
  • Apparatebau
  •  

     

  • Master
  • Wärme-Kraft-Kopplung und ORC-Prozesse
  • Energieeffiziente Anlagensysteme
  •  

Schwerpunktthemen/Kernkompetenzen

     

  • BAFA Energieberater Mittelstand
  • BAFA Energieberater Wohngebäude
  • EnergieeffizienzExperte
  •  

     

  • Energieeffizienz von Anlagen und Prozessen
  • Fernwärmeversorgung, Heizungsanlagen
  • Energietechnik, Wärmeübertragungsapparate, Dampferzeuger
  •  

Forschungsprojekte/-gebiete

WIPANO/ greoKEMS: Methodik zur Bewertung und Optimierung der Energie- und Ressourceneffizienz VDI-Richtlinie 4663 (Entwurf)
Entwicklung von Methoden zur Anwendung von grenzwertorientierten Kennzahlen für das Energiemanagement in der Verfahrenstechnik über Standardisierung

weiter Informationen über:
www.haw-hamburg.de/ti-mp/forschung-und-entwicklung/projekte/physikalisches-optimum.html

Energieeinsparzähler: Energetische Betriebsführung / Heizungsanlagen
Energiezentrale Nord GmbH, Norderstedt

Energieeinsparzähler: Energetische Betriebsführung / Wärmeübertragungsapparate luftgekühlt MYCON, Bielefeld

Betreute Doktorarbeiten

Andreas Hiller: "Beiträge zur energetischen Nutzung von Biomassen in ZWSF-Anlagen und Festbettvergasungsanlagen"; TU Dresden 2004

Dirk Volta: "Das Physikalische Optimum als Basis von Systematiken zur Steigerung der Energie- und Stoffeffizienz von Produktionsprozessen"; TU Clausthal 2015

Carsten Keichel: „Methode der grenzwertorientierten Bewertung“ - Energie- und Ressourceneffizienz von Gesamtbetriebsweisen –; TU Clausthal 2017

Dr. Sven Meyer: „Entwicklung und Bewertung von Verfahrensansätzen zur Erzeugung von thermischer und elektrischer Energie in regenerativen thermischen Abgaseinrichtungen“; TU Clausthal 2017

Nicolei Beckmann: Wechselwirkungsanalyse zwischen dem Physikalischen Optimum, Betriebs-wirtschaftlichen Optimum und Carbon Footprint Optimum (PhO-BwO-CFO); TU Clausthal 2017

Gutachter:

Erik Sewe: Automatisierte Fehlererkennung in Heizungsanlagen; TU Dresden 2018

Professionelle Mitgliedschaften

VDI

DECHEMA

 

Kurzbiografie

Schulen/Ausbildung

1959 - 1969: Allgemeinbildene polytechnische Oberschule Berlin-Köpenick

1969 - 1972: Berufsausbildung mit Abitur Betriebsberufsschule des Transformatorenwerkes Berlin-Oberschöneweide; Abschluss: Abitur; Facharbeiterbrief: Maschinenbauer

1972 - 1976: Studium an der TH "Otto von Guericke" Magdeburg, Maschinenbau, Anlagenbau, Abschluss: Dipl.-Ing.

1982: Promotion zum Doktor-Ingenieur an der TH "Otto von Guericke" Magdeburg

Berufspraxis

1976 - 1981: TH "Otto von Guericke" Magdeburg; wissenschaftlicher Assistent; WB Thermischer Apparatebau

1981: Abteilungsleiter Fernwärme bei den Stadtwerken Magdeburg

1983 - 1984: Hauptabteilungsleiter Wärmeversorgung für Technik und Produktion bei den Stadtwerken Magdeburg

1984 - 1989: wissenschaftlicher Assistent an der Technischen Universität  Magdeburg; WB Thermischer Apparatebau

1990 - 1997: Leiter der Betriebstechnik bei der Hoechst AG, Werk Hamburg

1997 - 2000: Leiter Engineering bei der Siempelkamp Energie- und Anlagentechnik GmbH Dresden

2000 - 2001: Geschäftsführer bei der Dr. Odin GmbH Hamburg

2001 - 2002: Technischer Leiter bei der UMAG Technologie GmbH Husum

9/2002: Professur an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg; Fachbereich Maschinenbau und Produktion, Konstruktion mit Schwerpunkt Thermische Apparate

8/2004 - 11/2006: Dekan des Fachbereichs Maschinenbau und Produktion

Mitglied im Lionsclub Hamburg-Walddörfer

Letzte Änderung: 16.04.13

An die Redaktion