Campusleben_HAW_Hamburg_1

Lehrende_HAW_Hamburg_15

Studierende_HAW_Hamburg_9

Informationen für:

 
| zurück... |

Prof. Dr.-Ing. Karl-Ragmar Riemschneider

Fakultät Technik und Informatik
Department Informations- und Elektrotechnik
Professur Digitale Informationstechnik
Berliner Tor 7
20099 Hamburg
Raum 1006
T +49.40.428 75-8350
F +49.40.428 75 83 09
karl-ragmar.riemschneider(@)haw-hamburg.de

Lehrgebiete/Lehrfächer

     

  • Digitale Informationstechnik - Veranstaltungen
  • Computertechnik
  • Mikrocontrollertechnik
  • Automobilelektronik im Masterstudiengang
  • Computer Architecture  + Microcontrollers   
  •  

Forschungsprojekte/-gebiete

     

  • Forschungsprojekt ESZ-ABS - Experimentelle digitale Signalverarbeitung und Zustandserkennung für ABS-Sensoren mit drei Industriepartnern (gefördert vom BMBF 2009-2013)
  • Forschungsprojekt BATSEN - Drahtlose Zellensensoren für Fahrzeugbatterien mit sechs Industriepartnern (gefördert vom BMBF 2010-2014)
  • Aufbau eines Chipdesign-Labors: Entwurfssoftware Cadence und Chip-Prototypen in Austriamicrosystems-Technology) im Rahmen der Europractice Initiative (EU-Konsortium)
  • Mitwirken im EU-Projekt e-mobility NSR (Interreg IVB North Sea Region Programme, Projektkoordination durch das FTZ-ALS der HAW 2010-2013)
  • Graduate School "Key Technologies for Sustainable Energy Systems in Smart Grids" mit der Universität Hamburg (Sprecher Prof. P. Burger 2012- ) 
  • Aufbau eines Batterie-Test-Labors HAW Hamburg mit Unterstützung des Umweltbehörde Hamburg (Drittmittelförderung aus dem Masterplan Klimaschutz Hamburg 2011-2013)
  • Laborgerätesystem für Batterieanalyse (Investionsmittel aus dem DFG-Großgerätefonds 2014)
  • Forschungsverbundprojekt SINGER Sino-German-Electromobility Research, Workpackage Technology in Kooperation mit der Universität Hamburg sowie weiteren deutschen und chinesischen Partnern gefördert vom BMVI (2014-2017)
  • Forschungsverbundprojekt ISAR Signalverarbeitung für Integrated
    Sensor-Arrays basierend auf dem Tunnel-Magnetoresistiven Effekt für
    den Einsatz in der Automobilelektronik gemeinsam mit der Ostfalia Hochschule Wolfenbüttel (Gefördert vom BMBF und NXP Semiconductors 2016-2019)
  •  

Betreute Bachelor-, Master- und Diplomarbeitsthemen

     

  • Einbindung von studentischen Abschlussarbeiten in die Forschungsprojekte, über 80 Arbeiten wurden an der HAW im Rahmen der Forschungsprojekte betreut
  •  

Betreute Doktorarbeiten

     

  • Betreuer  kooperativer Promotionsvorhaben
  • Dr.-Ing. Martin Krey, Systemarchitektur und Signalverarbeitung für die Diagnose von magnetischen ABS-Sensoren , abgeschlossen 13.01.2015 an der Helmut Schmidt Universität
  • edoc.sub.uni-hamburg.de/hsu/volltexte/2015/3093/
  •  

     

  • zwei laufende Vorhaben im Bereich Batteriesensorik und magnetische Sensorik
  •  

Kurzbiografie

     

  • Abitur, Dienstzeit in der Marine
  • Informatikstudium mit ingenieurtechnischen Schwerpunkten
  • Abschluss als Diplom-Informatiker, TU Braunschweig
  • wiss. Mitarbeiter an der Univ. der Bundeswehr Hamburg bei Prof. Dr.-Ing. habil. H.C. Zeidler und Promotion zum Dr.-Ing., Dissertation "Parallele Hardware für Backpropagation-Netze auf der Basis stochastischer Rechenwerke"
  • Adam Opel AG, Rüsselsheim, Project Engineer Produktentwicklung Sensoren und Busse
  • Plath GmbH Hamburg, Leiter der Entwicklungsabteilung
  • Philips Semiconductors Hamburg u.a. Senior Project Leader Automotive Sensors (magnetische Sensoren)
  • 2006 Professor für Digitale Informationstechnik, HAW Hamburg
  •  

Letzte Änderung: 16.04.13

An die Redaktion