Campusleben_HAW_Hamburg_38

Lehrende_HAW_Hamburg_23

Studierende_HAW_Hamburg_10

Informationen für:

Aktuell

Bitte bei  Prüfungsangegelegenheiten die email Adresse pruefungsausschuss_BSc_GW@haw-hamburg.de  verwenden!

 
| zurück... |

Prof. Dr. Zita Schillmöller

Fakultät Life Sciences
Department Gesundheitswissenschaften
Professorin für Gesundheitswissenschaften und statistische Methodenlehre
Ulmenliet 20
21033 Hamburg
Raum N 5.38
T +49.40.428 75-6128
zita.schillmoeller(@)haw-hamburg.de
Sprechzeiten: WiSe 19/20 Montags von 12:00 - 14:00 Uhr und nach Vereinbarung

Ämter/Gremien

     

  • Departmentsleitung
  • Prüfungsausschussvorsitzende
  •  

Lehrgebiete/Lehrfächer

     

  • Statistik/Biostatistik
  • empirische Sozialforschung
  • Gesundheitspädagogik
  • Forschungsmethoden
  • SPSS / R-Cran
  • Lisrel
  •  

Schwerpunktthemen/Kernkompetenzen

     

  • Statistik
  • SPSS/Lisrel
  • populationsbezogene Berechnungs/Auswertungsmethoden 
  • Kindergesundheit
  • Gewalt und Public Health
  •  

Forschungsprojekte/-gebiete

Verteilungsbasierte Analyse gesundheitlicher Auswirkungen von Umwelt-Stressoren (VegAS)

Gesundheitsökonomie und Environmental Burden of Disease im Umwelt-Schutz (GEniUS)

Qualität in der Schulverpflegung

Weitere Interessen

Sozialepidemiologie

Umwelt und Gesundheit

Publikationen

Vorträge

     

  • Thomas Claßen, Nadine Steckling, Odile Mekel, Michael Schümann, Zita Schillmöller, André Conrad, Claudia Terschüren, Johann Popp, Reinhard Samson, Myriam Tobollik, Katharina Vollbracht, Dirk Wintermeyer, Claudia Hornberg. Introducing comparative environmental health risk assessment – contributing to HIA methodology: The German VegAS project. Granada, XI HIA international conference, 14th-15th April 2011. 
  • Thomas Claßen, Odile Mekel, Michael Schümann, Zita Schillmöller, André Conrad, Reinhard Samson, Nadine Steckling, Claudia Terschüren, Sarah Sierig, Johann Popp, Dirk Wintermeyer, Claudia Hornberg. Einführung in das Thema EBD und Vorstellung des Projekts „VegAS“: Umweltbedingte Krankheitslasten in Deutschland, Workshop des gemeinsamen Arbeitskreises „Umweltmedizin, Expositions- und Risikoabschätzungen“ der DGEpi, DGSMP und GMDS, München, 24.06.2010.
  • M. Erhart, H. Horka, J. Scheftlein , Z.Schillmöller, A. Illyes, L. Rajmil , U.Ravens-Sieberer. National wealth and familial socioeconomic position explain variations in parental ratings of their children’s health: A multilevel analysis in the EU27 countries.” 3rd EUPHA and ASPER Conference, Amsterdam, 10.11.-13.11.2010.
  • Zita Schillmöller, Michael Erhart, Ulrike Ravens-Sieberer. Quality of life and violence in primary schools of Hamburg. 2nd EUPHA and ASPER Conference, Lodz, November 25.11.-28.11.2009
  • Ines Zimmermann, Zita Schillmöller. Neue Daten für Taten? Soziale Determinanten für die Gesundheit von Kindern in Hamburg. DGSMP Jahrestagung, Bielefeld, 19.09.-22.09.2001
  •  

Professionelle Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Public Health

Deutsche Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP)

Kurzbiografie

     

  • 1987 - 1994   examinierte Krankenschwester in unterschiedlichen Krankenhäusern
  • 1994 - 2011 Sozialpädagogin, Lebensgemeinschaft Bernd Höller, Hamburg 
  • 2002 - 2011 Gesundheitswirtin, AgE Hamburg und HAW Hamburg
  • 2009 Promotion TU Berlin  Dr. PH
  • 2009 - 2019 Leitung des Promotionszentrum, HAW Hamburg
  • 2011 Professur für statistische Methodenlehre und Gesundheitswissenschaften, Department Gesundheitswissenschaften, HAW Hamburg
  • seit 12/2017 Leitung Department Gesundheitswissenschaften, HAW Hamburg
  • seit 09/2018 Prüfungsausschussvorsitzende BSc Gesundheitswissenschaften
  •  

Letzte Änderung: 16.04.13

An die Redaktion