Campusleben_HAW_Hamburg_5

Lehrende_HAW_Hamburg_29

Studierende_HAW_Hamburg_20

Informationen für:

Competence Center Mensch und Medien
Competence Center

Labore

 

CC2M ist eine Kooperation aus den Department Design, Medientechnik, Information und Informatik an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Im Rahmen der Kooperation sind folgende Labore Teile des CC2M:

E-Learning CCM-L
Foto: Adriane Künne

E-Learning CCM>L

»Competence Cluster Medienkonzeption und netzgestütztes Lehren & Lernen« ist ein Projekt der Fakultät Design, Medien und Information an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) zur Planung und Produktion multimedialer Lehr- und Lernmaterialien und zur Unterstützung von Innovationen in der Lehre. In den Räumen, mit dem Equipment und der Kompetenz des CCM>L werden die aktuellen Formen des E-Learnings optimiert und neue Formen erforscht und entwickelt.

CCM-L

GameCityLab
Foto: Adriane Künne

GameCityLab

Das GameCityLab Hamburg ist als ein Ort konzipiert, an dem Firmen aus der Region, die sich im weitesten Sinn mit Computer basierten oder -unterstützten Spielherstellung beschäftigen, mit Studierenden und Lehrenden in Kontakt treten können. Im GameCityLab können die Fragen im Zusammenhang mit der Entwicklung und Programmierung von Games an konkreten Projekten erforscht und gelöst werden.

Zum Internetauftritt

Lichtlabor
Foto: Adriane Künne

Lichtlabor

Das Lichtlabor ist ausgestattet mit der wesentlichen, in der Fernseh- und Filmbeleuchtung, im Theater- und Eventbereich, aber auch in der Architektur verwendeten Beleuchtungstechnik. Dies gilt sowohl für die Scheinwerfer als auch für die Steuerung der Scheinwerfer. Es können so die aktuellen Formen der Beleuchtung simuliert, überprüft und weiterentwickelt werden.
Neben diesen aktuellen Beleuchtungssytemen ist das Lichtlabor auch mit innovativer Technik, wie LED oder OLED ausgestattet, um so die zukünftige Entwicklung der Lichttechnik mit zu bestimmen.

Zum Internetauftritt

Foto: Adriane Künne
Foto: Adriane Künne

Living Place

The Living Place Hamburg covers different areas of IT-based urban living. In addition to typical questions from the smart home area, general questions of urban living will be investigated. The Living Place Hamburg is a loft style urban living apartment with dynamic mapping of functions to spaces according to the respective situation of the inhabitant (e.g. bedroom, kitchen, living room).

Zum Internetauftritt

Motion Capture Labor und Studio
Foto: Adriane Künne

Motion Capture Labor und Studio

Im Motion Capture Labor befindet sich ein fest installiertes optisches Motion Capture System. Dieses System analysiert die aufzunehmenden Bewegungen mit Hilfe von 18 Kameras und optischen Markern am aufzunehmenden Objekt. Die zugehörige Software überträgt die Bewegung dann auf ein Objekt, einen Avatar im Computer.

Daneben gibt es ein 100 qm großes Motion Capture Studio auf dem Campus Finkenau. In diesem Studio werden Projekt mit einem auf Sensoren basierendem Motion Capture System realisiert.

Playground Aula
Foto: Adriane Künne

Creative Playground

Der Creative Playground in der Aula der Stiftstraße biete den Studierenden und den Lehrenden Raum - ca. 100 qm - und Technik – von Computer- und Medientechnik bis hin zu Technik aus den Bereichen Design und Mode - übergreifende Projekte zu realisieren. Ganz bewusst wird dabei auf Vorgaben verzichtet, lediglich die Einbeziehung möglichst vieler Bereiche des CC2M und die Öffnung der Projekte für alle Interessierten des CC2M ist wichtig.
Studierende und Lehrende sollen hier ihre Ideen, ihre Vision ausprobieren und weiterentwickeln. Im Idealfall entstehen daraus neue Konzepte für die Zukunft von Mensch und Medien oder ganz profan Spin-Offs und Arbeitsplätze für die Absolventen.

Produktionslabor
Foto: Adriane Künne

Produktionslabor

Das Labor für Produktion bietet eine Umgebung, in der fachübergreifend produziert werden kann. Audio-, Video- und Lichttechnik in Projekten und Produktionen zu einem Gesamtergebnis zu vereinen ist das Ziel, egal ob dieses Ergebnis aus den Bereichen: Fernsehproduktion, Theater oder Event kommt.

Dazu steht eine Studiofläche von ca. 180 m² plus eine Bühne von ca. 40 m² zur Verfügung. Die technische Grundausstattung für das Labor besteht aus diversen Scheinwerfern, die variabel auf zwei Rigs verteilt werden können. Einer Fernsehstudioanlage auf Basis dreier Kameras samt Bildmischer und MAZ, einem kompakten EB-Equipment sowie einer Beschallungsanlage.

Zum Internetauftritt

Foto: Adriane Künne

Tonlabor

Für die Audioproduktion stehen diverse Audioworkstations, sowie ein Surroundstudio mit Aufnahmeraum zur Verfügung. Außerdem besteht die Möglichkeit mit zwei mobilen Aufnahmelösungen vor Ort (z.b. in Kirchen, an Filmsets oder in Konzertsälen) zu arbeiten.

Das Tonlabor deckt im Wesentlichen zwei Bereiche ab: Audioproduktion und Audiomesstechnik.

Das im April 2004 fertig eingerichtete Surround Studio ermöglicht die Produktion von Stereo- bis zu 5.1-Tonmischungen. Die Audio- messtechnik erstreckt sich von der Überprüfung von Geräten aus dem Audiobereich bis hin zur akustischen Raumprojektionierung mit Mlssa und Roomtools. Mit Hilfe des Programms Ulysses und EASE ist die Simulation von realen Räumen möglich.

Zum Internetauftritt

Foto: Usability-Labor

Usability-Labor

Das Labor dient also der Ausbildung von Informatikstudierenden im Hinblick auf den Erwerb von Kompetenzen im Bereich der Software-Ergonomie und Benutzbarkeit von Systemen. Vor allem soll aber die Sensibilität in dieser Richtung gefördert und geschärft werden.

zum Internetauftritt

 

Nach oben

Letzte Änderung: 11.04.12

An die Redaktion

Competence Center Mensch und Medien

T +49.40.428 75 - 664
F +49.40.428 75 - 669
info(@)cc2m.de
Stiftstr. 69
20099 Hamburg

Lageplan vom CC2M

Leiter des CC2M

Prof. Dr. Roland Greule

Stiftstraße 69
20099 Hamburg
Raum 101
T +49.40.428 75-7664
greule(@)mt.haw-hamburg.de

Prof. Dr. Kai von Luck

Berliner Tor 7
20099 Hamburg
Raum 1181
T +49.40.428 75-8407

luck(@)informatik.haw-hamburg.de


Koordinator CC2M

Dipl. Ing. Thomas Lemke

Stiftstraße 69
20099 Hamburg
Raum 101
T +49.40.428 75-7664

thomas.lemke(@)haw-hamburg.de