Campusleben_HAW_Hamburg_35

Lehrende_HAW_Hamburg_19

Studierende_HAW_Hamburg_9

Informationen für:

Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz
Competence Center
Logo: Karina Wirth

HAW Hamburg gehört zu den zehn Siegern im Förderprogramm des BMBF

Competence Center für Erneuerbare Energien & EnergieEffizienz setzt sich mit Konzept für ein Innovationszentrum Windenergie, Systemintegration & Speicher durch.

Die HAW Hamburg gehört zu den zehn Hochschulen, die das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in seinem Programm „Starke Fachhochschulen – Impuls für Region“ (FH-Impuls) mindestens vier Jahre lang fördert. Mit dem Konzept „X-Energy“ setzte sich das Competence Center für Erneuerbare Energien und EnergieEffizienz (CC4E) der Hochschule unter mehr als 80 Mitbewerbern durch.

Bereits im November vergangenen Jahres wählte Bundesforschungsministerin Johanna Wanka gemeinsam mit einer unabhängigen Jury das Konzept „X-Energy – Innovationszentrum für Windenergie, Systemintegration und Speicher“ des CC4E unter die besten 20. Im Mai legte das CC4E ein detailliertes Konzept vor – und überzeugte abermals die Ministerin und die Jury. Darin beschreibt das Competence Center der HAW Hamburg, wie es das führende Innovationszentrum für die Energiewende in der Metropolregion Hamburg schaffen will – thematisch ausgerichtet auf Windenergie, Systemintegration und Speicher.

„Das ist ein beeindruckender Erfolg für die HAW Hamburg und ihre Region“, sagt Prof. Dr. Claus-Dieter Wacker, geschäftsführender Präsident der Hochschule. „Mit dem Projekt X-Energy werden wir unser großes Transferpotenzial noch besser nutzen und neue Wege in der Energieversorgung beschreiten.“ „Dieser Erfolg ermöglicht uns, Innovationen für die erfolgreiche Umsetzung der Energiewende zu realisieren“, sagt Prof. Dr. Werner Beba, Leiter des CC4E. „Dabei geht es uns darum, durch langfristige Partnerschaften mit Unternehmen und der Gesellschaft die Region als eine der führenden Innovationsstandorte für die Energiewende zu profilieren.“

Mit dem Programm FH-Impuls richtet sich das BMBF an forschungsstarke Fachhochschulen, die einen bereits vorhandenen Forschungsschwerpunkt mit hohem Transfer- und Umsetzungspotenzial ausbauen und ihr Forschungsprofil nachhaltig schärfen wollen. Sie sollen die Möglichkeit bekommen, ihr Innovationspotenzial noch effektiver auszuschöpfen und ihre Wettbewerbsfähigkeit im Wissenschaftssystem weiter zu stärken.

Kontakte:
Prof. Dr. Werner Beba
Leiter CC4E – Competence Center
Erneuerbare Energien & Energieeffizienz
Tel.: 040.42875-6937
werner.beba(@)haw-hamburg.de

Janine Becker
Partnerschaftssprecherin
CC4E – Competence Center
Erneuerbare Energien & Energieeffizienz
Tel.: 040.42875-9204
janine.becker(@)haw-hamburg.de

FH-Impuls: Liste der zehn zur Förderung ausgewählten Konzepte

 www.bmbf.de/de/starke-fachhochschulen-impuls-fuer-die-region-550 

 

 

Letzte Änderung: 09.08.16

An die Redaktion