Windmessmast im Windpark Curslack

Seit Herbst 2018 leistet der Windmessmast im Forschungswindpark Curslack ganze Arbeit: Mit insgesamt 17 Sensoren zur Messung von Windgeschwindigkeit und –richtung, Umgebungstemperatur, Luftdruck und Luftfeuchte liefert der Messmast wichtige Daten für die Forschung. Die Daten werden unter anderem für das NEW 4.0-Projekt FATWAKE und für Studienarbeiten genutzt.

Mit einer Breite von nur 0,6 Metern, aber einer Höhe von geschlagenen 120 Metern, gewährleistet der Messmast die Messung von Daten auf unterschiedlichen Höhen. Dadurch ist es möglich herauszufinden, wie Wind sich in unterschiedlichen Höhen verhält und welche Auswirkungen er auf Windenergieanlagen (WEA) haben kann. Sowohl in 40 als auch in 70 Metern Entfernung ist der Messmast durch Sicherungsseile befestigt.

Der Mast ist nach der internationalen Norm für Windenergieanlagen IEC 61400-12-1 konform und aus diesem Grund auch über die HAW Hamburg hinaus mit den gewonnenen Daten interessant.

Laborleiter Windlabor

Jan-Hendrik Huckebrink
T +49.40.428 75-5861
jan-hendrik.huckebrink@haw-hamburg.de