Campusleben_HAW_Hamburg_5

Lehrende_HAW_Hamburg_29

Studierende_HAW_Hamburg_20

Informationen für:

Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz
Competence Center
Bild von Prof. Dr.-Ing. Hans Schäfers ...........................................................................................
Foto: Paula Markert

 

Prof. Dr.-Ing. Hans Schäfers

Leiter C4DSI; Fakultät: Technik und Informatik; Lehre: Urban Energy Flows, Virtuelle Kraftwerke, Energie aus Biomasse/nachwachsenden Rohstoffen; NEW 4.0: Arbeitsgruppe 2 (Lastmanagement/Speicher)  Arbeitsgruppe 3 (Erzeugung-und Systemintegration) Arbeitsgruppe 5 (Markt und regulatorische Bedingungen) und Arbeitsgruppe 8 (Gesamtsystemintegration)

 

„NEW 4.0 ist ein Zeitsprung in das deutsche Energiesystem in 20 Jahren. Dieser „Zeit(vor)sprung" bietet enorme Möglichkeiten für Lehre und Forschung an der HAW Hamburg. Er katapultiert die HAW Hamburg gewaltig nach vorn und macht andere große Forschungsanträge möglich (z. B. „X-Energy“ mit FH Impuls). Davon kann die Lehre in diesem dynamischen Themenfeld sehr profitieren.“

 

Aufgaben- und Themenbereiche im Rahmen von NEW 4.0: 

- Modellbildung und Simulation des Gesamtsystems; Ergebnisauswertung

- Leitung der Arbeitsgruppen 5 „Markt und regulatorische Bedingungen“

- Wissenschaftliche Betreuung des „Kultur- und Energiebunker Altona (Kebap) Projektbeitrages

Verantwortliche Leitung der sechs Feldtests:

Intradayhandel, Netzampel, Smart Balancing, Regelenergie aus Erneuerbare Energien und Demand Side Management, Momentanreserve und aktives Blindleistungsmanagement

- Aufbau eines Speicherregelkraftwerks Curslack zur Erbringung hochdynamischer Systemdienstleistung:

Für den NEW 4.0 Praxisgroßtest installiert die Vattenfall Europe Innovation in Kooperation mit Nordex und der HAW Hamburg in Bergedorf/Curslack einen Lithium-Ionen Batteriespeicher mit einer Kapazität von min. 1.300 kWh und 1,3 MW elektrischer Leistung. In Verbindung mit dem Windpark in Curslack soll dieser mit dem Batteriespeicher zu einem Regelkraftwerk ausgebaut und betrieben werden. Hierzu werden Regelungsverfahren entwickelt und getestet, um hochdynamische Systemdienstleistungen zur Spannungshaltung und Momentanreserve zu erbringen. In Kombination mit dem vorhandenen Windpark werden Betriebsführungskonzepte zur Fahrplanfähigkeit von WEA-Parks in Kombination mit großen Energiespeichern erarbeitet.

Letzte Änderung: 13.04.17

An die Redaktion