Forschungsschwerpunkt Gesellschaft & Akzeptanz

In seinem vierten Forschungsbereich fokussiert sich das CC4E auf die Betrachtung gesellschaftlicher Aspekte. Denn die Akzeptanz der Bevölkerung ist für eine erfolgreiche Realisierung der Energiewende von höchster Relevanz. Um diese Akzeptanz zu steigern, werden am CC4E verschiedene Ansätze verfolgt. Im Feld der Akzeptanzforschung gibt es beispielsweise in Teilprojekten von NEW 4.0 und X-Energy diverse Umfragen zur Wahrnehmung und Umsetzung der Energiewende. Ebenso wird Forschung zu den Risiken von Windenergieanlagen für Fledermäuse betrieben, um diese in Zukunft minimieren zu können. Zur gezielten Förderung der öffentlichen Akzeptanz ist das Projekt NEW 4.0 außerdem mit einer eigens konzipierten Roadshow unterwegs – ein 4x2 Meter großes Exponat, das die Modellregion Hamburg und Schleswig-Holstein darstellt und interessierten Bürgerinnen und Bürgern mit Hilfe von Augmented Reality die Potentiale der Energiewende im Norden näherbringt.

Koordination Team Gesellschaft & Akzeptanz

Prof. Dr. Werner Beba
T +49.40.428 75-69 37
werner.beba@haw-hamburg.de

CC4E / HAW Hamburg
Alexanderstr. 1
20099 Hamburg

Projekte Forschungsschwerpunkt Gesellschaft & Akzeptanz