Campusleben_HAW_Hamburg_15

Lehrende_HAW_Hamburg_18

Studierende_HAW_Hamburg_13

Informationen für:

Competence Center neues Fliegen
Competence Center

Weiterbildung

Ein anderer Schwerpunkt des CCNF ist die Weiterbildung, denn die Kompetenz der Professoren und Mitarbeiter der HAW Hamburg soll nicht nur den Studierenden zugute kommen, sondern auch den in den Luftfahrtunternehmen beschäftigten Ingenieuren: Lebenslanges Lernen ist die Devise. 

Das Hamburg Centre of Avaiton Training (HCAT+)   ist die Dachmarke für die fortschrittliche Fachkräfteentwicklung und die erfolgreiche Vernetzung im Luftfahrtcluster Hamburg Aviation. Die hinter dem HCAT stehende Philosophie folgt neueren Erkenntnissen aus der Innovationsforschung, wonach eine ständige Verbesserung der Qualifikationen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Schlüssel zu Innovationen ist. Im permanenten Austausch zwischen Unternehmen, Forschung und Technologie sowie dem Bildungssektor müssen dafür geeignete Maßnahmen entwickelt werden.

Das HCAT ist eine sogenannte Lernortkooperation. Es wird baulich repräsentiert durch ein Labor- und Schulungszentrum auf dem Gelände Brekelbaums Park 10 der Staatlichen Gewerbeschule für Fertigungs- und Flugzeugtechnik G15. Der Beirat des HCAT führt die erfolgreiche Arbeit der im Jahr 2001 gegründeten Qualifizierungsoffensive Luftfahrindustrie fort. Der bzw. die Vorsitzende des Beirats vertritt das HCAT und damit das Thema Fachkräfteentwicklung im Luftfahrtcluster Hamburg Aviation. Prof. Dr.-Ing. Isenberg ist Mitglied im Beirat und vertritt die HAW Hamburg. Zurzeit wird im Luftfahrtcluster Hamburg Aviation die Ausrichtung des Clusters mit der Perspektive auf das Jahr 2030 unter Beteiligung aller relevanten Unternehmen und Institutionen erarbeitet. Für die Koordination aller Themen zur Personalentwicklung, Qualifikation und Bildungsinfrastruktur für die fünf Produktwelten von Hamburg Aviation steht das HCAT.

In der Lernortkooperation des HCAT betreiben die Partner Staatlichen Gewerbeschule für Fertigungs- und Flugzeugtechnik G15, HAW Hamburg, Lufthansa Technical Training (LTT) und Airbus das Schulungs- und Laborzentrum in den Technologiefeldern Avionik, Fertigungs- und Reparaturverfahren für Werkstoffe aus Metall und faserverstärkten Kunststoffen sowie Kabine und Kabinensysteme. Der Bereich Avionik- und Struktur-Qualifizierung ASQ wird von der Gewerbeschule G15 verantwortet. Sie bildet hier Luftfahrttechniker mit dem Schwerpunkt Avionik aus. LTT hat in diesem Bereich die Werkstatt für Strukturreparatur und Composite-Fertigung mit einem Nietraum, einem Laminierraum, einem Schleifraum und einem Werkstattraum eingerichtet und führt Trainingsmaßnahmen zur Anpassungsqualifizierung durch. Airbus steuerte das Segment eines Flugzeugrumpfes des Airbus A300 bei, in dem Schulungsmaßnahmen für die Kabelinstallation durchgeführt werden. Airbus hat hierfür die Passagierkabine mit einer umfassenden Verkabelung ausgestattet und Zugangstreppen beschafft. Das Labor für Kabine und Kabinensysteme ist Teil der Lernortkooperation und wird verantwortet von der HAW Hamburg.

Letzte Änderung: 09.11.17

An die Redaktion

Ansprechpartner

Prof. Alexander Piskun M.Sc.

alexander.piskun(@)haw-hamburg.de