Kurzfilm über Pflege-Studiengang

Bei den Dreharbeiten des Kurzfilmes über den Pflege-Studiengang

Bei den Dreharbeiten des Kurzfilmes über den Pflege-Studiengang

Zwangspausen müssen keine Schaffenspausen werden. Im Gegenteil. Was die besondere Kombination aus Kreativität, Menschlichkeit, Professionalität und Empathie hervorbringen kann, zeigen uns in den vergangenen Wochen der Corona-Pandemie Künstler*innen und Kulturschaffende rund um den Globus. Ob international oder lokal – ihre Projekte sind stets Ausdruck gelebter Solidarität. Eines davon entstand jüngst auf dem Campus der HAW. Dorthin zurückgekehrt waren Lisa Feil (Produktion), Neels Feil (Film) und Sönke Strohkark (Ton). Die drei Filmemacher*innen absolvierten ihr Studium im Bereich Mediendokumentation und Medientechnik zwischen 2003 und 2011 an der HAW. Weil Übertragungen großer Konzerte oder Fußballspiele zurzeit nicht möglich sind, nutzten die Kreativen ihre berufliche Corona-Pause für einen gemeinsamen Dreh an ihrer alten Hochschule. Das Thema, auf das sie ihre Kamera richteten, ist heute aktueller denn je: Pflege in komplexen und kritischen Situationen.

Die professionellen Filmemacher begleiteten Studierende, Lehrende und Absolvent*innen des Master Studiengangs Pflege in ihrem Alltag. Entstanden ist ein Kurzfilm, der über Motive, Ziele und Erfahrungen von Studierenden an der HAW im Masterstudiengang Pflege berichtet. Und der Einblicke in die Aufgaben einer spezialisierten und erweiterten klinischen Pflegepraxis gibt: in der Intensivpflege und der Onkologie, also dort, wo die Absolvent*innen des Studiengangs arbeiten. Das gemeinsame Projekt von Medienmacher*innen und Pflegestudierenden wurde gleich in mehrfacher Hinsicht zum Erfolg: Es gibt uns die lang ersehnte Möglichkeit, Relevanz und Inhalte des Studiengangs zu visualisieren. Und nicht zuletzt liefert es in den schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie ein weiteres wunderbares Beispiel für die Bedeutung sinnstiftender, wertschätzender Zusammenarbeit.

Der Master Studiengang Pflege (M.Sc.) spezialisiert auf der Grundlage von Advanced Nursing Practice (ANP) auf die komplexen/intensiven, onkologischen/palliativen und gerontologischen Versorgungsbedürfnisse.

Studiengangsleitung: Prof. Dr. Uta Gaidys
Kontakt: katrin.blanck-koester (@) haw-hamburg.de

 

Zum Kurzfilm auf YouTube.

 

x