| Campus

Chor der HAW Hamburg singt @HOME

Gemeinsame Präsenzproben und -konzerte waren plötzlich nicht mehr möglich. Dafür ist ein neues Projekt entstanden: Die Songs „Favorite Sound“ und „Stitches“ wurden zuhause aufgenommen, im Tonlabor der HAW Hamburg bearbeitet und jetzt als Videos veröffentlicht.

Screenshot aus dem Youtube-Video des HAW-Chors mit dem Song "Favorite Sound".

Der HAW-Chor probte im Sommersemester 2020 rein digital. Das Video zeigt das Ergebnis des Songs "Favorite Sound".

„Wir als Chor haben trotz der Situation versucht, einen Weg zu finden, wöchentlich zu proben: Immer in einzelnen Stimmen erlernten wir neue Stücke online in Videokonferenzen und jeder für sich zuhause am eigenen Bildschirm oder am Handy“, erzählt Chorleiterin Uschi Krosch. „Trotzdem fehlte uns das gemeinsame Singen, der ‚Favorite Sound“, denn erst das Zusammenkommen aller Stimmen und die Gemeinschaft der Chormitglieder macht ja den Chorgesang zu dem, was ihn ausmacht.“ Nach den ersten Wochen war den Chormitgliedern deshalb klar: Sie brauchten ein neues Ziel. Der Vorschlag, ein gemeinsames Videoprojekt mit zwei besonderen Songs auf die Beine zu stellen, fand sogleich großen Anklang: So etwas hatte es in der neunjährigen Chorgeschichte noch nicht gegeben, eine ganz neue Erfahrung für alle im Chor.

Die Stücke

Dafür bestens geeignet schien der Song „Favorite Sound“, geschrieben von Vincent Friedrich. Das Stück thematisiert Chorgesang und Musik als den eigenen „Favorite Sound“, welcher in allen Lebenslagen Beistand und Kraft gibt und auch über die weniger schönen und isolierten Zeiten hinweghilft. Der Song „Stitches" von Shawn Mendes im Arrangement von Jan-Hendrik Herrmann zählt zu den Lieblingsstücken des Chores. Ein neuer deutscher Text, geschrieben von Chormitgliedern, beschreibt die aktuelle Situation auf humorvolle Art und Weise. Außerdem beantwortet er die Frage, was die Corona-Zeit mit dem Einzelnen und mit dem Chor macht.

Favorite Sound, Chor der HAW Hamburg

Text, Musik, Arrangement: Vincent Friedrich
Ton: Jonathan Schmidt
Klavierbegleitung: Gerrit Netzlaff
Videoschnitt: Torsten Bruch
Grafik: Irina Karelina
Leitung: Uschi Krosch

Wie funktioniert das Ganze?

Zunächst mussten Reverenz-Stimmen von versierten Chormitgliedern im Tonlabor der HAW Hamburg aufgenommen werden. Diese Aufnahmen dienten zusammen mit der von Gerrit Netzlaff erstellten Klavierbegleitung als Referenzaufnahmen für alle Chormitglieder. Mit den Aufnahmen und in Online-Proben konnte jedes Chormitglied so seine Stimme individuell und auch selbstständig üben und dann später mit dem Handy oder Computer und einem Mikrofon aufnehmen. Nach der Deadline für die Abgabe der Videos begann die Arbeit von Ton und Video. „Allein das erste Zusammenrechnen der Dateien dauerte 16 Stunden“, berichtet Uschi Krosch.

Chor der HAW Hamburg singt: Wann ist es vorüber? / „Stitches“

Musik und Originaltext: Teddy Geiger / Danny Parker / Daniel J. Kyriakides
© Gerty Tunes / Music Of Big Deal / Hold The Dog / Danny Clementine Music / TG Worldwide Publishing / Mega House Music
Mit freundlicher Genehmigung Peermusic (Germany) GmbH

Ton Jonathan Schmitt
Video Torsten Bruch
Grafik Irina Karelina
Arrangement Jan-Hendrik Herrmann
Piano Gerrit Netzlaff
Leitung Uschi Krosch

Um die Tonbearbeitung der einzelnen Videos hat sich dann Jonathan Schmidt gekümmert, der unter anderem bei Thomas Goerne, dem Leiter des Tonlabors der HAW Hamburg, studiert. „Für die Bildbearbeitung sowie den Videoschnitt konnten wir den Videokünstler Torsten Bruch gewinnen“, so Krosch weiter. „Außerdem gab es in unserem Chor eine Technik-Support Gruppe für alle Fragen der Chorsängerinnen und -sänger.“ „Wir bedanken uns herzlich für die organisatorische und materielle Unterstützung durch den Förderverein des Chores und die HAW Hamburg. Nur so war es möglich, das Videoprojekt in die Tat umzusetzen. „Was jetzt im Video zu hören ist, haben wir das ganze Semester nicht erlebt. Umso mehr freuen wir uns, jetzt das wunderbare Ergebnis online präsentieren zu können.“ 

(Text: Maren Borgerding, Katharina Jeorgakopulos, Uschi Krosch)

Kontakt

HAW-Chor
Prof. Dr. Zita Schillmöller
zita.schillmoeller (@) haw-hamburg.de

 

 

x