Kinderrechte und -schutz in Erziehungshilfen

Hamburger Gespräche zur Kinder- und Jugendhilfe

Seit Februar 2020 führen wir mit Unterstützung der Fakultät Wirtschaft und Soziales und des Departments Soziale Arbeit der HAW-Hamburg das Forschungs- und Transferprojekt „Kinderschutz und Kinderrechte in der Kinder- und Jugendhilfe in Hamburg umsetzen“ durch. Das Projekt knüpft an die Ergebnisse der Enquetekommission „Kinderschutz und Kinderrechte weiter stärken“ der Hamburger Bürgerschaft an, die im Januar 2019 ihren Abschlussbericht mit 70 Empfehlungen zur Weiterentwicklung von Schutz und Rechten von Kindern in der Jugendhilfe der Hansestadt vorgelegt hat.

Die Ringvorlesung ist koordiniert und geplant von Matthias Stein und Prof. Dr. Jack Weber (beide HAW Hamburg).

Um die Arbeit der Freien Kinder- und Jugendhilfe zu Fragen der Kinderrechte und des Kinderschutzes stärker zu berücksichtigen, hat das Projekt der HAW-Hamburg einen spezifischen Forschungsschwerpunkt gewählt: Das Projekt will den Transfer der Empfehlungen der Enquete-Kommission in die praktische sozialpädagogische Arbeit in den Erziehungshilfen der Freien Träger unterstützen und begleiten, und sucht dabei die enge Kooperation mit der Praxis.

Die erste Phase des Projekts - eine qualitative Studie in Form von problemzentrierten Interviews - konnte im März 2021 abgeschlossen werden. Im Fokus des Forschungsinteresses standen in dieser ersten Phase die sozialpädagogischen Fachkräfte der Freien Träger im Handlungsfeld der Hilfen zur Erziehung (HzE).

Mit der hier angebotenen Ringvorlesung wollen wir relevante Ergebnisse der qualitativen Untersuchung nun in einer nächsten Phase des Projekts gemeinsam mit Interessierten aus Praxis, Hochschule und Verwaltung der Erziehungshilfen in Hamburg betrachten und erörtern. Dazu haben wir Referent*innen eingeladen, die auf eine Expertise in ihren jeweiligen Handlungsfeldern zurückgreifen können, und die unsere Ergebnisse aus ihrer Perspektive heraus kommentieren, um dann dazu mit dem gesamten Plenum ins Gespräch kommen zu können.

Ziel der Veranstaltungen ist es zum einen, Praxisprobleme, Spannungsfelder und Paradoxien in der Umsetzung der Kinderrechte und des Kinderschutzes in den Erziehungshilfen bewusst zu machen. Zum anderen sollen dialogisch gemeinsam mit Ihnen Perspektiven für die Realisierung der Kinderrechte in den Organisationen und auf der Fachkräfteebene erarbeiten werden.

Die Ringvorlesungen finden ab dem 26.04.21 immer montags von 18:00 – 19:30 auf Zoom statt. Folgende Termine sind geplant:

DatumThema

26.04.

Zoom

1. Ringvorlesung

Einführung in die Ringvorlesung – das Projekt „Kinderschutz und Kinderrechte in Hamburg umsetzen“ und die Ergebnisse der ersten Phase

Grußwort: Dekanin Dr. Ute Lohrentz

03.05.

Zoom

2. Ringvorlesung

Stärkung der Kinderrechte und des Kinderschutzes in stationären HzE nach §§ 34 und 35 SGB VIII und in der Hilfeplanung nach § 36 SGB VIII (inklusive Elternarbeit)

Gastreferent: Lars Dierking, Gangway e.V.

10.05.

Zoom

3. Ringvorlesung

Stärkung der Kinderrechte und des Kinderschutzes in den ambulanten HzE nach §§ 30 und 31 SGB VIII und in der Hilfeplanung nach § 36 SGB VIII

Gastreferentin: Julia-Sophie Lilienthal, FJHT

17.05.

Zoom

4. Ringvorlesung

Befähigung der Organisation/der Fachkräfte – die insoweit erfahrene Fachkraft in den HzE – aktuelle Praxis, Weiterentwicklung
(Akzeptanz und Wirksamkeit dieser Fachkräfte)

Gastreferent: Ralf Slüter, Kinderschutzbund Hamburg

24.05.Pfingstmontag - Keine Ringvorlesung

31.05

Zoom

5. Ringvorlesung

Befähigung der Fachkräfte – Supervision von sozialpädagogischen Fachkräften in den HzE, inkl. kollegiale Beratung
(Relevanz der Kinderrechte in der SV/ Welche Problemfelder sind erkennbar/ Spannungsfeld Selbstschutz - Kinderschutz)

Gastreferent: Prof. em. Jürgen Hille

07.06.

Zoom

6. Ringvorlesung

Die Rollendifferenzierung der Fachkräfte in den HzE – Macht, Verantwortung und fehlende Anerkennung in der Kooperation zwischen Fachkräften der freien Träger und den Fachkräften der ASD's

Gastreferent: Torsten Dobbek, Jugendamt Hamburg-Mitte

14.06.

Zoom

7. Ringvorlesung

Evaluation und Auswertung der Ringvorlesung – Perspektiven für Kinderschutz und Kinderrechte in den Erziehungshilfen in Hamburg

 

Zur Anmeldung

Sie erhalten mit der Anmeldung eine Bestätigung und den nötigen Zugangslink.

x