| Campus
Preis für Bachelor-Arbeit

Flugzeugbau-Absolvent mit Nachwuchspreis ausgezeichnet

Moritz Herberhold, Absolvent im Studiengang Flugzeugbau, hat für seine Bachelor-Arbeit den Nachwuchspreis des Förderkreises Ozeanflieger Hermann Köhl e.V. erhalten. Er wurde im Rahmen der Young Aerospace Talents Night der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DGLR) in Aachen verliehen.

 

Ausgezeichnet wurde Moritz Herberhold, weil sich seine Arbeit auf herausragendem Niveau mit einer neuen Berechnungsmethode für auf das Flugzeug einwirkende Belastungen beschäftigt hat. Diese Methode hat er an einer speziellen Flugzeugkonfiguration, dem sogenannten Nurflügler, erprobt. Die Arbeit trägt den Titel "Identifizierung dimensionierender Lastfälle auf Ebene finiter Elemente an einer Nurflügelstruktur im Vergleich zur Schnittlastmethode". Prof. Dr. Michael Seibel aus dem Department Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau hat die Arbeit an der HAW Hamburg betreut und begutachtet. Durchgeführt wurde sie am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR).

Ein Expertengremium ausgewählter Mitglieder der DGLR hat die besten Dissertationen und Abschlussarbeiten von Absolvent*innen deutscher Hochschulen im Bereich der Luft- und Raumfahrt in einem zweistufigen Verfahren ausgewählt. Prof. Dr. Dieter Scholz, Professor für Flugzeugentwurf, Flugzeugsysteme und Flugmechanik an der HAW Hamburg, engagierte sich in der Auswahlkommission.

Der Hermann Köhl Preis ist mit 1500 Euro dotiert und wurde im Parkhotel in Aachen von Flugkapitän a.D. Hans Rahmann – Ehrenmitglied des Förderkreises Ozeanflieger – übergeben.  Der Preis erinnert an den technikbegeisterten Flugpionier Hermann Köhl. Er war bei Gründung der Luft Hansa 1926 deren Nachtflugleiter. Ihm gelang am 12. April 1928 der erste Ost-West Überflug des Nord-Atlantiks mit seinem Copiloten und dem Flugzeugeigner der Junkers W33 "Bremen". Zweck des Förderkreises Ozeanflieger Hermann Köhl e. V. ist die Förderung von Bildung, Erziehung und Völkerverständigung zusammen mit dem Gedenken an die fliegerischen Leistungen von Hermann Köhl. Der Förderkreis hat seinen Sitz in Hamburg. 

Herzlichen Glückwunsch an Moritz Herberhold!

Weitere Informationen:
Bachelor-Arbeit von Moritz Herberhold

Förderkreis Ozeanflieger

DGLR-Preise zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses 2021

Kontakt

Prof. Dr. Dieter Scholz
Department Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau
Leiter Aircraft Design und Systems Group (AERO) / Professor für Flugzeugentwurf, Flugzeugsysteme und Flugmechanik
Berliner Tor 11
20099 Hamburg

T +49 40 428 75-8825
dieter.scholz (@) haw-hamburg.de

x