| Pressemitteilung
ITS-World-Congress

HAW Hamburg zeigt ihre Mobilitätsforschung

Die Mobilität von morgen zu gestalten – das ist eine der großen Herausforderungen, die sich die HAW Hamburg gestellt hat. Auf dem ITS-World-Congress vom 11. bis 15. Oktober zeigt die Fakultät Technik und Informatik Projekte aus allen Bereichen der Mobilitätsforschung.

Logo des ITS Worldcongress 11.-15.10.2021

Logo ITS Word Congress, 11.-15. Okt. 2021

Wie ist der erste elektrisch betriebene Rennwagen konstruiert? Wie erzielen wir beim autonomen Fahren eine robuste Sicherheitsarchitektur für Fahrzeugnetzwerke? Wie können wir die Mobilität in Stadtquartieren erfassen, ohne die Persönlichkeitsrechte der Mobilitätsteilnehmer zu gefährden? Rund 6.000 Studierenden studieren aktuell an der Fakultät Technik und Informatik (TI) in 21 Studiengängen und setzen sich dabei unter anderem mit diesen Themenstellungen auseinander. Die angebotenen Lehr- und Forschungsprojekte decken die Bandbreite der gesamten Mobilität ab: sie betrachten nicht nur einzelne Technologien, sondern haben ganze Mobilitätssysteme von der praktischen bis zur theoretischen Seite im Blick.

Prof. Dr.-Ing. Peter Wulf, Vizepräsident für Forschung, Transfer und Internationales der HAW Hamburg, sagt: „Unser Ziel ist es, aus einer interdisziplinären und ganzheitlichen Perspektive intelligente und nachhaltige Lösungen für die Mobilität der Zukunft zu entwickeln. Diese wollen wir jetzt jungen Menschen, Interessierten und dem Fachpublikum auf dieser weltgrößten Messe zugänglich machen.“

Die Vielfalt in der Bearbeitung des Themas Mobilität an der HAW Hamburg deckt fast alle relevanten Forschungsfelder ab. Dr.-Ing. Thomas Flower, Dekan der Fakultät Technik und Informatik (TI), ergänzt: „Auf dem ITS-Kongress haben wir die einmalige Gelegenheit unsere Expertise in Sachen Mobilität in Lehre und Forschung einem globalen Publikum gebündelt zu präsentieren. Das ist eine große Chance!“

Die HAW Hamburg ist gleich dreimal mit ihren Mobilitätprojekten auf der Messe vertreten: auf dem Hamburger Gemeinschaftsstand, der von der Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke (BWFGB) ausgerichtet wird. Zu sehen sind hier unter anderem die Projekte „SmartOpenHamburg“, „Testfeld Intelligente Quartiersmobilität“ (TIQ) und das Gemeinschaftsprojekt „Innovative Luftgestützte Urbane Mobilität“ (iLUM).

Weitere Mobilitätsprojekte der HAW Hamburg sind auf der Sonderfläche „Young Mobility Community“ zu sehen. Hier sind Schüler*innen und Studierenden eingeladen, Transport und Verkehr von morgen mitzugestalten. Auf einer dritten Fläche ist das Projekt „Hamburg Concept Car 2021“ (HCC21) des Departments Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau der HAW Hamburg zu sehen.

Die HAW Hamburg auf dem ITS WORLD CONGRESS 2021
 
Lageplan

Kontakt: its (@) haw-hamburg.de

Weitere Informationen
 
www.haw-hamburg.de/its/
https://itsworldcongress.com/?cookie-state-change=1631698031737
https://itsworldcongress.com/its-young-talents/

ITS WORLD CONGRESS 2021 HAMBURG
 
Der ITS World Congress ist die wichtigste internationale Branchenveranstaltung im Bereich der intelligenten Transportsysteme und -services (ITS). Vom 11. bis 15. Oktober 2021 treffen sich Vordenker*innen, Entwickler*innen, Unternehmer*innen und Entscheidungsträger*innen aus der Transport-, Logistik und IT-Branche sowie Vertreter*innen aus Politik und von Verbänden im Hamburger Kongresszentrum und auf dem Gelände der Hamburg Messe. Einige Schlüsselbereiche des ITS-Weltkongresses in Hamburg sind: Automated, cooperative and connected mobility, Mobility on demand, Mobility as a service, Goods journeys from ports to customers, Intelligence Infrastructure, New services from new technologies, City and citizen solutions.

Kontakt

HAW Hamburg
Fakultätsverwaltung TI
Dr. rer. nat. Ulfia Lenfers 
ulfia.lenfers (@) haw-hamburg.de
its (@) haw-hamburg.de

Stabstelle Forschung und Transfer
Annette Preikschat
Innovationsmanagerin – Projektmanagement X-ENERGY 
Wirtschaftsingenieurin M.A.
T +49 40 428 75 9206
annette.preikschat (@) haw-hamburg.de
its (@) haw-hamburg.de
 

FÜR RÜCKFRAGEN DER MEDIEN
Dr. Katharina Jeorgakopulos,
Pressesprecherin und Pressereferentin
T +49 40 428 75 91 32
presse (@) haw-hamburg.de

x