Prof. Dr. Gunda Voigts im Landtag

Prof. Dr. Gunda Voigts als Expertin im Landtag Schleswig-Holstein zu Auswirkungen der Pandemie auf junge Menschen gehört

Der Landtag Schleswig-Holstein hat sich in einer ganztägigen Sitzung mit der aktuellen Corona-Situation beschäftigt. Prof. Dr. Gunda Voigts war dazu als Expertin zum Thema „Auswirkungen der vorgesehenen Öffnungsschritte auf Kinder und Jugendliche wie den Bildungssektor“ zu einem Statement geladen und wurde von den Parlamentariern befragt. Im Mittelpunkt stand die Beratung des Perspektivplans Schleswig-Holstein, der auch in die Bund-Länder-Beratungen in Berlin eingebracht werden soll.

Prof. Dr. Gunda Voigts

Prof. Dr. Gunda Voigts bei der Anhörung als Expertin im Landtag Schleswig-Holstein

Der Landtag Schleswig-Holstein hat sich in einer ganztägigen Sitzung mit der aktuellen Corona-Situation beschäftigt. Prof. Dr. Gunda Voigts war dazu als Expertin zum Thema „Auswirkungen der vorgesehenen Öffnungsschritte auf Kinder und Jugendliche wie den Bildungssektor“ zu einem Statement geladen und wurde von den Parlamentariern befragt. Im Mittelpunkt stand die Beratung des Perspektivplans Schleswig-Holstein, der auch in die Bund-Länder-Beratungen in Berlin eingebracht werden soll. Zentral forderte die Professorin für Kinder und Jugendliche eine sofortige Öffnung der Schulen – auch über den Unterricht hinaus. Sie trat dafür ein, Freizeit- und Sportangebote für junge Menschen zügig wieder zu ermöglichen, der Manifestierung Sozialer Unterschiede im Jugendalter vehement entgegenzutreten sowie eine Perspektive für Kinder- und Jugendfreizeiten im Sommer zu ermöglichen. Sie wies darauf hin, dass alle Kinder und Jugendlichen auch in Corona-Zeiten ein Recht auf Kindheit und Jugend haben und die UN-Kinderrechtskonvention fordere, dass bei allen Entscheidungen das Kindeswohl vorrangig zu betrachten sei. Die Anhörung wurde live übertragen. Die Berichterstattung über die Anhörung ist ausgesprochen intensiv, so berichtet beispielsweise Zeit-Online, die Süddeutsche Zeitung auf der Grundlage einer dpa-Meldung und widmeten die Kieler Nachrichten der Anhörung eine ganze Seite, auf der die Argumente unserer Expertin ausführlich zitiert wurden. Das ausführliche Statement findet sich hier als PDF-Datei.


Die Anhörung ist anzuhören unter:
https://www.youtube.com/watch?v=sH3BuxwTqwg


Ein Kurzbeitrag findet sich in der ARD-Mediathek unter:
https://www.ardmediathek.de/ard/video/schleswig-holstein-magazin/expertenanhoerung-im-landtag-welche-massnahmen-sind-richtig/ndr-schleswig-holstein/Y3JpZDovL25kci5kZS9mMmFlZWFkNi0yYzhmLTQ0NDUtOTFkOC0wMjc1MTI5MGVkMmY/

Kontakt

Prof. Dr. Gunda Voigts
gunda.voigts (@) haw-hamburg.de

x