Workshop

Prüfen in MINT-Fächern

Mi, 04.11.2020, 13:00 – 17:00 Uhr
Der Kurs findet als Live-Online-Veranstaltung mit Zoom statt.

Inhalte
Immer wieder Prüfungen … Wie baut man sie eigentlich systematisch auf? Welches Hintergrundwissen brauche ich? Was ist eigentlich ein Punkt wert und wofür gebe ich Punkte? Und wieso eigentlich? Gibt es noch andere Möglichkeiten als Klausur? Was sagt die Prüfungsordnung? Welches Bewertungsschema gibt es noch außer Punkten?
Viele Fragen, die wir im Workshop bearbeiten.

Ziel
Sie können systematisch eine Prüfung für Ihre Lehrveranstaltung gestalten. Leitbild für das Vorgehen wird dabei das wissenschaftliche Experiment sein.
Dazu gehört, dass Sie auf der Basis des Learning Outcomes eine geeignete Prüfungsform auswählen, die Prüfungsaufgaben ableiten und ein Bewertungsschema entwickeln.

Ablauf
In dem Workshop werden die einzelnen Punkte beim Aufbau einer Prüfung anhand der Idee eines wissenschaftlichen Experimentes bearbeitet und exemplarisch an Ihren eigenen Prüfungen reflektiert.

Zielgruppe
Lehrende, die in den MINT-Fächern Prüfungen gestalten.
Es ist von Vorteil, wenn Ihnen die Konzepte Constructive Alignment und Kompetenzorientierung geläufig sind.

Ort
Der Kurs findet als Live-Online-Veranstaltung auf Zoom statt.
Die Zugangsdaten erhalten Sie am Veranstaltungstag per E-Mail.


Leitung
Prof. Dr. Thomas Lehmann, Technik und Informatik/Department Informatik

 

Hier können Sie sich anmelden.

Kontakt

Bei Fragen kontaktieren Sie uns unter ASD-Workshops.

x