Sports, Medicine and Health Summit 2021

Fr, 23.04.2021, 10:00 – Sa, 24.04.2021, 18:00 Uhr

Über vier Tage hinweg werden eine Vielzahl an Fachgesellschaften und Organisationen, sowie 2000 nationale und internationale Teilnehmer*innen erwartet. Hauptprogrammpunkt ist der 49. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP), und der 9. Kongress der Initiative „Exercise in Medicine Europe“ (EIEIM). Neben wissenschaftlichen Beiträgen werden Fortbildungen aus den Bereichen der Sport- und Bewegungswissenschaften und -medizin angeboten. Herr Prof. Dr. med. Dr. h. c. Jürgen M. Steinacker, Kongresspräsident des Summits 2021, betont: „Hervorragende Sprecher, hervorragende Vorsitzende und ein abwechslungsreiches Programm für den Praktiker und für den Wissenschaftler – das ist unser Ziel.“.

Für die Online-Veranstaltung wurde die Stadt Hamburg als Gastgeber ausgewählt. Dr. Peter Tschentscher, erster Bürgermeister Hamburgs und Schirmherr des Sports, Medicine and Health Summit (SMHS) 2021, erklärt: „Hamburg wurde vom Weltverband für Breitensport als ‚Global Active City‘ ausgezeichnet. In unserer Stadt gibt es über 800 Sportvereine, viele Sportanlagen, Wassersport, ein großes Radwegenetz und zahlreiche Parks für jede Menge Bewegung im Alltag. Darüber hinaus haben wir medizinische Spitzenforschung und eine starke Gesundheitswirtschaft. Das alles ist ein gutes Umfeld für den Sports, Medicine and Health Summit.“

Offiziell eröffnet wird der Summit am 21.04. von 10.00 bis 11.00 Uhr mit der Unterzeichnung der „Hamburg Declaration“ unter der Moderation von Juliane Möcklinghoff (NDR). Renommierte Fachgesellschaften, wie das International Olympic Committee (IOC), der Weltsportärztebund (FIMS), der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Bundesärztekammer verabschieden das Werk gemeinsam mit einer Vielzahl namhafter Organisationen und Sportverbänden. Die „Hamburg Declaration“ setzt ein öffentliches Zeichen gegen Bewegungsmangel und formuliert konkrete Maßnahmen zur Förderung der körperlichen Aktivität. Das Werk ist ein Appell an die nationale und internationale Politik, sich der globalen Allianz anzuschließen und geeignete Strukturen zu schaffen.

Das Department Ökotrophologie der HAW Hamburg nimmt mit sechs aktiven Beiträgen am Summit teil:

  • Posterbeitrag „Verankerung von Bewegungsförderung und gesundheitsförderlicher Ernährung in den Leitbildern Hamburger Grundschulen“ von Olivia Wiese, Prof. Dr. Ulrike Pfannes und Prof. Dr. Anja Carlsohn
  • Posterbeitrag „Pilotstudie zur Analyse des Bewegungsverhaltens Hamburger Studierender während des digitalen Sommersemesters 2020“ von Daike Janssen, Prof. Dr. Sibylle Adam und Prof. Dr. Anja Carlsohn
  • Posterbeitrag „Der Einfluss von lebensmittelbezogenem Sportsponsoring auf das Ernährungsverhalten von Kindern und Jugendlichen“ von Kira Tessel, Prof. Dr. Johanna Buchcik und Prof. Dr. Anja Carlsohn
  • Posterbeitrag „Differences in grocery purchasing behaviour of German competitive athletes before and during Covid-19 restrictions.“ von Carolina Rossi, Prof. Dr. Sibylle Adam, Prof. Dr. Nina Riedel und Prof. Dr. Anja Carlsohn
  • Vortrag „Auswirkungen der COVID-19 bedingten Einschränkungen auf die Verpflegung von Athlet*innen an Einrichtungen des Deutschen Spitzensports“ von Prof. Dr. Anja Carlsohn, Prof. Dr. Sibylle Adam, Carolina Rossi und Prof. Dr. Nina Riedel
  • Vortrag „SMHS meets DGE Session. Relatives Energiedefizit im Sport (RED-S) – Grundlagen und Assessment“ von Prof. Dr. Anja Carlsohn

Im Rahmen des Moduls Sports Nutrition am Department Ökotrophologie wird zudem eine virtuelle Exkursion zum Sports Medicine Health Summit angeboten.

WEITERE INFORMATIONEN ZUM KONGRESS

HTTPS://WWW.SPORTS-MEDICINE-HEALTH-SUMMIT.DE/

REGISTRIERUNG

HTTPS://WWW.SPORTS-MEDICINE-HEALTH-SUMMIT.DE/REGISTRIERUNG/GEBUEHREN.HTML

Kontakt

Fakultät Life Sciences
Department Ökotrophologie
Prof. Dr. Anja Carlsohn
Professorin für Ernährungswissenschaft/ Ökotrophologie
anja.carlsohn (@) haw-hamburg.de

x