Victoria Kinzler, Außenwirtschaft und Internationales Management

Deutschland Stipendium der HAW Hamburg

Mit einem DAAD Stipendium für einen Master in Mehrsprachigkeit und Bildung an der Universität Hamburg kam Victoria Kinzler von Russland nach Hamburg. Trotz eines sehr erfolgreichen Abschlusses entschied sie sich für ein zweites Studium. „Ich brauche mehr Sicherheit“, sagt sie: „Ich möchte keinen Berufsweg vollgepackt mit befristeten Arbeitsverträgen.“ Jetzt studiert sie Außenwirtschaft und Internationales Management im 7. Semester an der HAW.

„Das Deutschlandstipendium ist für mich besonders wertvoll, da ich von fast allen anderen Förderungen ausgeschlossen bin“, erklärt sie. Andere Stipendienprogramme kamen nicht in Frage, da sie aufgrund ihres Zweitstudiums, ihres Alters oder ihres Aufenthaltstitels nicht die formellen Aufnahmekriterien erfüllte. Das Deutschlandstipendium sei offener für Menschen mit kurvigem Lebenslauf. Trotz zeitintensivem Studium arbeitet Kinzler freiberuflich an der Volkshochschule und bietet Norwegisch an. Sprachunterricht gab sie lange Zeit auch ehrenamtlich an der Russischen Schule für Kinder mit Migrationshintergrund.

x