ViRus Pflege - Entwicklung und Umsetzung einer Virtual Reali­ty Anwendung zur praxisnahen Vermittlung pflegerischer Handlungsprozesse

Abstract: Mit dem Projekt ViRus Pflege soll in Zusammenarbeit mit Studierenden aus dem Master und Bachelor Studiengang Pflege eine Virtual Reality (VR) Anwendung entwickelt und implementiert werden. Grundlage ist eine Konzeption zur praxisnahen Vermittlung pflegerischer Handlungsprozesse. Mit dem Projekt soll Studierenden die Möglichkeit geboten werden, in einem sicheren virtuellen Raum unter maximal realitätsnahen Bedingungen zeit- und ortsunabhängig zu lernen. Die VR Konzeption ermöglicht das Erlernen und Üben pflegerischer Handlungen in einem maximal sicheren und fehlererlaubenden Raum. Dies ist für die Entwicklung von Performanz in der tatsächlichen gesundheitlichen Versorgung ein bedeutsamer Faktor für wirkliche Patient*innensicherheit. Dabei ist das Training je nach Bedarf wiederholbar und über eingebaute Lernkontrollen selbstgesteuert nutzbar. Die entwickelten VR Anwendungen und die dafür designten Materialen sollen weiterführend als Grundlage für weitere studentische Kooperationsprojekte zwischen den Fakultäten DMI und W&S im VR Bereich genutzt werden und als Basis für VR Anwendungen in den Therapie- und Gesundheitswissenschaften dienen.

Projektteam: Prof. Dr. Uta Gaidys, Nicole Raimundo Xavier Becker, Christine Schulmann (Fakultät Wirtschaft und Soziales, Department Pflege und Management)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Anne Sturbek

Projektlaufzeit: 36 Monate

Projektstart: April 2021

Gefördert durch: Fakultät Wirtschaft und Soziales