Digitalisierung in Forschung und Transfer

Als Hochschule unterstützen wir aktiv den digitalen Kulturwandel in der Forschung und die Entwicklungen zur offenen Wissenschaft - Open Science. Die Digitalisierung führt zu einem fundamentalen Wandel der Forschungsprozesse in allen Disziplinen und im wissenschaftlichen Publikationsverhalten. Sie eröffnet zudem neue Möglichkeiten zur Auseinandersetzung mit dem Phänomen Digitalisierung. Deshalb widmen wir uns an der HAW Hamburg besonders folgenden zwei Dimensionen der Digitalisierung in Forschung und Transfer:

  1. Dimension - Digitalisierung in der Forschung: Digitalisierung als Forschungsgegenstand, Inhalt und Thema
  2. Dimension - Digitalisierung als Unterstützung für die Forschung: Bereitstellung der digitalen Forschungsinfrastruktur und deren Anwendung

Um die Potentiale der Digitalisierung in der und für die Forschung zu nutzen, verfolgt die HAW Hamburg folgende Ziele:

1. Digitalisierung in der Forschung

Die HAW Hamburg strebt die Stärkung von Digitalisierung als Forschungsthema an. Interdisziplinäre Forschungsprojekte im Bereich Digitalisierung werden in besonderer Weise und gezielt gefördert.

2. Digitalisierung als Unterstützung für die Forschung

Die HAW Hamburg verfolgt die Stärkung der digitalen Forschungsinfrastruktur und deren Anwendung. Sie baut dazu auf bereits bestehenden sowie laufenden Entwicklungen und hochschulweiten Projekten – wie z.B. Hamburg Open Science (HOS) - auf

Diese Ziele werden durch verschiedenste Maßnahmen, Aktivitäten und Projekte umgesetzt. Sie möchten mehr dazu wissen? Dann schauen Sie sich gern auf den weiteren Seiten in diesem Bereich um.

Kontakt – für weitere Fragen und Infor­mationen zur strategischen Ausrichtung stehen Ihnen gern zur Verfügung:

Vizepräsidentin für Digitalisierung
Präsidium
Berliner Tor 5, Raum 14.16
20099 Hamburg
Name Funktion Adresse Kontakt
Prof. Dr. Olga Burkova

Vizepräsidentin für Digitalisierung

Präsidium
Berliner Tor 5,
Raum 14.16
20099 Hamburg
vp-digitalisierung@haw-hamburg.de
T +49 40 428 75-9006